Anzeige
Suche
Anzeige

Weiterbildung 3.0: persönliches Engagement zählt, digitale Fortbildungsmöglichkeiten als sinnvolle Ergänzung

diavendo setzt als Personalentwickler für die Hotellerie weiterhin auf Präsenz im Rahmen von Seminaren. Die neu eingeführte E-Academy dient als Ergänzung und bietet den Unternehmen mehr Flexibilität.
Bernhard Patter; Steffen Schock

Firmengründer Bernhard Patter und Mitinhaber Steffen Schock offerieren Hoteliers ab sofort Trainings-Schecks, die nicht nur jederzeit an die individuellen Bedürfnisse angepasst werden können – auch ein preislicher Vorteil soll als Anreiz dienen, um für die Mitarbeitenden auch zukünftig professionelle Weiterentwicklungsmöglichkeiten bereithalten zu können. Der ehemalige IFH-Vorstand und Gründer von diavendo Bernhard Patter greift dabei unter anderem auf Altbewährtes zurück: „Wir haben damals ein Scheck-System erfolgreich am Markt eingeführt, was sich in der Branche einer größeren Beliebtheit erfreute. Dieses System ist durch uns nun weiterentwickelt worden. An die neuen Anforderungen der heutigen Zeit angepasst, zu denen vor allem ein schnelles Reagieren auf Veränderungen gehört, verbinden wir unsere vielfältigen Trainingsangebote mit der Online- und Offline-Welt. Ohne aber an Persönlichkeit zu verlieren. Denn genau das ist unsere Stärke und sorgt für den gewünschten Erfolg sowie einer spürbaren Motivation bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.“

„Unsere E-Academy umfasst zukünftig rund 30 verschiedene Themen. Wir wollen das persönliche Weiterbildungserlebnis mit Hilfe von interaktiven Live-Web-Trainings auch online abbilden. Ziel ist eine möglichst realistische Trainingssituation durch den Einsatz von zukunftsweisender Technologie. Also keine Webinare, sondern richtige Trainings. Mit Spezialisten für Konferenztechnik haben wir gemeinsam ein Konzept für zwei voll ausgestattete Studios, die jeweils – neben hochwertiger Ton- und Lichttechnik – über vier Kameras verfügen. So lassen sich die Coaches während ihrer Trainings sogar lebensgroß darstellen. Zahlreiche Details, wie beispielsweise der bewusste Einsatz von Papierflipcharts anstatt der Verwendung eines Whiteboards, sollen für eine weitestgehend realistische Situation sorgen“, so Mitinhaber von diavendo Steffen Schock.

Unter dem Motto „Raffiniert – Traditionell – Digital“ erweitert diavendo seine Weiterbildungsmöglichkeiten. diavendo versteht sich herbei weiterhin als hochwertige Manufaktur für maßgeschneiderte Fortbildungsmaßnahmen und Weiterbildung der Mitarbeitenden. Aufgrund von Personalfluktuation und Änderungen in der Aufstellung der Teams sind auch nach einer internen Schulung Hoteliers immer wieder gefragt, beispielsweise einzelne neue Team-Mitglieder separat zu schulen. Hier setzt das ganzheitliche Off- und Online-Angebot von diavendo an. Interessierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus unterschiedlichen Betrieben haben nun die Möglichkeit, von den Inhalten der diavendo-Trainings zu profitieren. Für diese Angebote können die neuen Trainings-Schecks flexibel und den aktuellen Bedürfnissen entsprechend unterschiedlich eingesetzt werden.

„Aber eines muss uns allen bewusst bleiben: Nur online trainieren ist wie nur online Sex haben. Doch online ist und bleibt eine Befriedigung eben nicht wirklich befriedigend. Bei uns soll es das anregende Vorspiel sein. Nicht mehr und nicht weniger“, ergänzt Bernhard Patter.

Weitere Artikel zum Thema

Nastco | iStockphoto
In Zeiten von Corona und Klimawandel verbringen die Deutschen ihre Urlaube zunehmend im eigenen Land. Reisen in andere Länder ist wegen etwaiger Beschränkungen ungewiss, Flugreisen für die eigene CO2-Bilanz ohnehin mehr als schädlich. Hotels in[...]
Lieferando.de
Auch im Jahr 2021 liegt der Anteil an Gastronominnen in Deutschland, die ihr eigenes Restaurant führen, weiterhin deutlich unter dem Anteil ihrer männlichen Kollegen. Zeit für Veränderung! Lieferando.de stellte zum Internationalen Frauentag am 8. März[...]
ChargeOne
Mit einem attraktiven Ladeangebot auf den Parkplätzen im Freien oder in der Tiefgarage schaffen Hotelbetriebe und Gaststätten nicht nur einen wirklichen Mehrwert für ihre E-mobilen Gäste; vielmehr gehört der Ladeservice mittlerweile einfach dazu, um sich[...]
Stephan Lemke
Die 25hours Hotels implementieren ab dem 1.4.2022 in allen elf Häusern in den deutschsprachigen Märkten sowie im Hamburger Büro der Management-Gesellschaft die 4-Tage-Arbeitswoche. Zwischen November 2021 und Februar 2022 konnten im Rahmen eines Pilotprojekts alle[...]
Filta
Die Firma Filta, Spezialist für Fritteusen-, Öl- und Fettmanagement, bietet einen umfassenden Fritteusenservice an, mit dem der Öl-Verbrauch stark gesenkt werden kann. Zudem gibt es einen Lieferservice für frisches Öl als auch einen Abholservice für[...]
Unser Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit regelmäßigen Informationen zum Thema Gastgewerbe. Ihre Einwilligung in den Empfang können Sie jederzeit widerrufen.