Reise-Standard zum Schutz vor Covid-19

DEKRA: Neues Hygiene-Prüfkonzept

Damit die vorgeschrieben Hygiene-Auflagen in Hotels, auf Campingplätzen und bei Reise-Dienstleistern eingehalten werden, hat die Prüfgesellschaft DEKRA ein Konzept entwickelt, um einen Standard für risikoarmen Tourismus zu setzen.

© DEKRA

Die sogenannten „Trusted Facility Standard Hygiene Measures“ beinhalten eine Bewertung von Hygienestandards und Präventionsmaßnahmen gegen die Ausbreitung des Corona-Virus. 

Diese Kriterien orientieren sich hierbei an den Leitlinien der WHO. Über 100 zu erfüllende Kriterien beinhaltet die Checkliste, dabei mit unterschiedlicher Gewichtung aus den Bereichen Beherbergung, Restauration, Transport und Dienstleistung wie zum Beispiel Reinigung. 

Der Sicherheitscheck soll dazu beitragen, die Risiken für die geprüften Anbieter und die Gäste zu minimieren und Vertrauen zu bilden. Neben einem auf der Kriterien-Liste basierenden Interview und einem Audit vor Ort umfasst der Prozess ebenfalls eine anschließende, regelmäßige Überprüfung der Auditoren.

Im Nachbarland Frankreich wurde das Trusted-Facility-Konzept bereits mit zwei führenden Campinganbietern als Pilotkunden umgesetzt. 

Die Prüfgesellschaft biete weltweit umfassende Konzepte für ein sicheres Leben in der Corona-Pandemie, wobei Kompetenzen für Prozessaudits, Produktprüfung sowie Arbeits- und Gesundheitsschutz gebündelt würden, so der DEKRA Vorstandsvorsitzende Stefan Kölbl. Ziel sei, die Sicherheit von Millionen von Urlaubern durch einen europaweit anerkannten Standard zu schützen wobei die Gesellschaft auch entsprechende politische Bestrebungen unterstütze. 

Bisher keine Kommentare zu “DEKRA: Neues Hygiene-Prüfkonzept”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Weitere Artikel zum Thema

Unternehmensführung

Startschuss für das StaRUG: So gelingt die wirtschaftliche Neuaufstellung mit Restrukturierungsplan und Co.

© Aapsky | Freepik

Die Pandemie hinterlässt ihre Spuren in vielen Branchen. Durch das StaRUG-Verfahren sollen die wirtschaftlichen Folgen für Unternehmen durch neue Sanierungsmöglichkeiten abgeschwächt werden. Welche Handlungsmöglichkeiten dadurch zur Stabilisierung und Restrukturierung entstehen und wer diese nutzen kann, erklärt Sanierungsexperte Dr. Rainer Eckert von der Kanzlei Eckert Rechtsanwälte.

Unternehmensführung

Diebstahl: Wenn Gäste lange Finger bekommen

© Vectorios2016 - iStockphoto.com

Die Hausdame im 4-Sterne-Hotel staunte nicht schlecht: Wo gestern noch ein bequemer Sessel den Gästen im Zimmer wohnlichen Komfort bot, war nach deren Abreise nichts mehr: Weg, mitgenommen, gestohlen. Und das ist bei Weitem kein Einzelfall, wie eine Frage des Portals Wellness Heaven ergeben hat. Neben Möbeln werden auch Fernseher, Klaviere und sogar ausgestopfte Tiere aus dem Hotel getragen. Für die Unternehmer ein Dilemma. Denn: Wie reagieren?

Analyse

Reservierungsplattform TheFork enthüllt: Wie Corona uns verändert hat

© TheFork

Die Covid-Krise mit ihren Entbehrungen war lang – aber umso größer ist nun die Vorfreude auf Restaurantbesuche. Spannend: Die Zeit des Lockdowns wird uns verändert zurücklassen. Eine großangelegte Umfrage der Reservierungsplattform TheFork in Deutschland offenbart: Unsere Restaurantbesuche werden in den Post-Covid-Ära unter anderen Vorzeichen geschehen. Drei Anforderungen der Gäste wiegen besonders stark.

Überblick

Corona-Update für das Gastgewerbe in KW 10/2021: Corona-Hilfen gestoppt

© kaboompics, pexels

Wir filtern die wichtigsten Informationen zur Corona-Krise für die Gastronomie und Hotellerie und erstellen eine kompakte Übersicht. In dieser Woche zum Stopp der meisten Corona-Hilfen, warum Arbeitnehmern bei Verweigerung eines Schnelltests die Kündigung drohen kann, einem Hinweis auf das Erlöschen der Betriebserlaubnis nach einem Jahr Corona und einer Karte, die die unterschiedliche Betroffenheit deutscher Destinationen durch die Corona-Pandemie zeigt.