Digitalisierung

In 5 Schritten zum digitalen Gewinner werden

In unserer schnelllebigen Welt ist die Digitalisierung zum festen Bestandteil geworden: sowohl privat als auch beruflich. Mit den richtigen Tools kann der digitale Wandel eine Chance bedeuten. Die Marketing-Expertin Anastasia Flit beleuchtet die 5 Erkennungsmerkmale eines optimalen Softwarepartners, der unterstützend zur Seite steht. Bäcker, Gastronomen oder Hoteliers können so ihr digitales Potenzial ausnutzen.

© E2N

Warum sollten Sie Prozesse digitalisieren?

Spätestens im Jahr 2020 hat die Digitalisierung in unserem privaten Leben eine große Bedeutung gefunden: Ob Lieferservice, Online-Banking, Streamingdienste oder die Kommunikation über Instant Messaging. Wieso sollten wir diese Vorteile also nicht auch für unseren Arbeitsalltag nutzen? Schließlich ist es…

  • Einfach: Aufwendige Aufgaben erledigen Sie nun entspannt mit wenigen Klicks und erfreuen sich an den beschleunigten Abläufen.
  • Übersichtlich: Strukturieren Sie alle Informationen nach Ihren Vorstellungen und behalten Sie dadurch stets den Überblick.
  • Effizient: Komplexe Prozesse lassen sich optimieren, sodass Sie erfolgreicher wirtschaften und eine Menge Zeit sowie bares Geld sparen.
  • Flexibel: Mittels digitaler Tools können Sie an mehreren Orten gleichzeitig agieren und sehr schnell auf Veränderungen reagieren.

Erkennen Sie Ihre digitalen Potenziale und nutzen Sie diese. Digitalisierung beginnt bereits bei Ihrem Personal. Kommunikation und Transparenz sind zwei wichtige Begriffe, wenn es um die Mitarbeiterzufriedenheit geht. Genau hier haben Sie dank digitalen Prozessen einen entscheidenden Vorteil – denn Sie kommunizieren schneller, einfacher und können dadurch flexibler planen. Sie kennen es bestimmt selbst, Transparenz ist ein entscheidender Faktor für Zufriedenheit. Das gilt genauso fürs Personal: Glückliche Mitarbeiter sorgen für glückliche Gäste und somit für Unternehmenserfolg.

Der gemeinsame Weg zum Erfolg

Erfolg ist keine Tür, sondern eine Treppe. Die gute Nachricht ist, dass Sie sich die passende Begleitung für Ihren Aufstieg suchen können. Lassen Sie sich von Experten unterstützen, die Sie verstehen, Ihnen zuhören und Ihre Werte teilen. Das kann zum Beispiel der richtige Softwarepartner sein, der gemeinsam mit Ihnen die Unternehmensprozesse vereinfacht und Ihnen wertvolle Zeit sowie Geld spart.
Doch wie erkennen Sie, welche Software Sie benötigen – und noch viel wichtiger: welche genau zu Ihnen passt? Die Ihr Potenzial erkennt, Ihre Stärken fördert und Sie auch mal kritisch hinterfragen lässt?

Fünf Merkmale Ihres optimalen Softwarepartners

Die Expertin für digitalen Erfolg, Luise Bickel, hat darauf eine Antwort. Als Senior Sales Manager und Bakery Specialist bei E2N hat sie bereits über 200 Unternehmen auf ihrem Weg in die Digitalisierung unterstützt. Im kostenlosen Webinar am 28. April erklärt Luise Bickel, welche fünf Merkmale ein guter Softwarepartner erfüllen sollte. Allgemein formuliert handelt es sich um folgende Fragen, sie Sie sich stellen sollten:

1. Ist die Software nutzerfreundlich?
2. Bleibt der Anbieter mit regelmäßigen Updates am Ball?
3. Eine Software, ein Preis – ohne versteckte Zusatzkosten?
4. Verkörpert der Partner die Werte, die mir wichtig sind?
5. Ist das Unternehmen in jeglicher Hinsicht transparent?

Es handelt sich hierbei nicht um eine Verkaufsveranstaltung! Sie können sich unverbindlich über die Erkennungsmerkmale informieren und im Anschluss selbst entscheiden, welchen Partner Sie wählen möchten und wer Ihren Vorstellungen entspricht. Im Webinar geht die Expertin explizit auf die Kriterien ein und zeigt, wie Sie mit Hilfe dieser Fragen den für Sie passenden Softwarepartner finden.

Sie möchten zu den digitalen Gewinnern gehören? Unter diesem Link können Sie sich kostenfrei und unverbindlich zur Online Veranstaltung anmelden und sich über die fünf Erfolgsmerkmale informieren.

Autoreninfo

Mit voller Leidenschaft für Content ist Anastasia Flit bereits seit 2016 im Marketing zuhause. In mehreren Agenturen konnte sie wertvolle Erfahrungen sammeln, bevor sie als Wortakrobatin und Online Marketing Expertin zu E2N kam. Seit 2020 bringt sie nun frischen Wind in den gesamten Content der E2N GmbH.

Bisher keine Kommentare zu “In 5 Schritten zum digitalen Gewinner werden”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Weitere Artikel zum Thema

Bezahlschranke für Veranstaltungen als Standard

7 Tipps zur erfolgreichen Umsetzung eines virtuellen Events

Ob Workshops, Yoga-Kurse oder Seminare: Viele Anbietern fällt es seit dem Corona-bedingten Umzug ihrer Formate ins Netz schwer, diese zu monetarisieren. Eine konsequent eingerichtete Paywall, die die Funktion eines digitalen Kassenhäuschens erfüllt, kann dieses Problem lösen. Teilnehmer müssen dann vor Veranstaltungsbeginn einen bestimmten Betrag digital entrichten oder können mit einem bereits bezahlten Voucher-Code passieren.

Zukunftsfähig?

Digitalisierung in der Gastronomie – Willkommen im „Neuen Normal“

© stockstudioX | iStockphoto

Der erste Lockdown im März hat alle hart getroffen, speziell die Gastronomie. Leichtes Aufatmen im Sommer, Hoffen und Bangen im Herbst. Jetzt ein Winter, eine Weihnachtssaison, die man so noch nie erlebt hat: keine Weihnachtsfeiern, keine Weihnachtsmärkte, keine Familienfeiern – ein wirtschaftlicher Totalschaden. Digitale Prozesse erleichtern allerdings erheblichen Mehraufwand und können den Betrieb zukunftsfähig halten.

#wirfuerdigitalisierung

Bestehende Lösungen zur digitalen Kontaktdatenerfassung entlasten unsere Gesundheitsbehörden

© #wirfuerdigitalisierung

Vom Lockdown zum erfolgreichen Restart 2021. Die Initiative #wirfuerdigitalisierung sucht den Dialog mit Politik, Behörden und der Gesellschaft. Ob „Anne Will”, „hart aber fair”, „Menschen bei Maischberger”, „Beckmann” oder „Illner”: Überall wird diskutiert, philosophiert und prognostiziert. Leider bleiben Experten und Vorreiter für digitale Lösungen, mit denen wir trotz Corona ein öffentliches Miteinander starten und aufrechterhalten könnten, von diesen Formaten und Hygiene-Fachgremien ausgeschlossen. Das soll sich ändern.