Suche

Nachhaltigkeit 2.0: erweiterte Definition für die Gastronomie

Die Gastronomie spielt eine zentrale Rolle in unserem Alltag und hat das Potenzial, entscheidend zur Nachhaltigkeit beizutragen. Die klassische Definition von Nachhaltigkeit, die auf den drei Säulen Ökonomie, Ökologie und Soziales basiert, greift jedoch zu kurz. Sie erfasst nicht die vollständige Bandbreite an Herausforderungen und Chancen, die sich in der Gastronomie ergeben, besonders im Hinblick auf Gesundheit und ethische Standards.
Branding Cuisine

Branding Cuisine, eine führende Agentur im Bereich der nachhaltigen Markenentwicklung für die Gastronomie, führte eine erweiterte Definition von Nachhaltigkeit ein: Nachhaltigkeit 2.0.

Die fünf Säulen der Nachhaltigkeit in der Gastronomie

Branding Cuisine erweitert die klassische Definition um zwei wesentliche Säulen: Gesundheit und Ethik. Diese fünf Säulen bieten einen umfassenden Rahmen, um den spezifischen Bedürfnissen und Einflüssen der Gastronomie gerecht zu werden.

Ökonomie

Eine ökonomisch nachhaltige Gastronomie sichert ihre langfristige Wirtschaftlichkeit, indem sie effizient wirtschaftet, lokale Wertschöpfungsketten stärkt und in resiliente Geschäftsmodelle investiert. Sie fördert damit eine stabile, faire und zukunftsfähige Lebensmittelwirtschaft.

Ökologie

Eine ökologisch nachhaltige Gastronomie minimiert ihren ökologischen Fußabdruck durch den Einsatz klimafreundlicher, nachhaltig hergestellter Zutaten die Reduktion von Abfällen, und die Schonung natürlicher Ressourcen. Sie trägt aktiv zur Abmilderung des Klimawandels sowie zum Schutz der Umwelt und der Artenvielfalt bei.

Soziales

Eine sozial nachhaltige Gastronomie schafft ein inklusives, faires und respektvolles Arbeitsumfeld. Sie fördert die soziale Gerechtigkeit innerhalb der Branche und in der Gesellschaft durch Chancengleichheit, faire Löhne und die Unterstützung lokaler Gemeinschaften.

Gesundheit

Eine gesundheitlich nachhaltige Gastronomie bietet Lebensmittel an, die sowohl individuelle Gesundheit als auch das Wohlergehen der Gesellschaft fördern. Sie leistet einen Beitrag zur Vorbeugung von Zivilisationskrankheiten durch eine ausgewogene, nährstoffreiche Ernährung und berücksichtigt dabei die globalen Auswirkungen von Ernährungsgewohnheiten auf Pandemierisiken und öffentliche Gesundheit.

Ethik

Eine ethisch nachhaltige Gastronomie respektiert das Leben und das Wohlergehen aller Wesen. Sie verzichtet auf Praktiken, die zu unnötigem Leiden führen, und fördert stattdessen eine Lebensmittelproduktion, die mit den Prinzipien der Achtung vor dem Leben und der intelligenten Koexistenz aller Arten vereinbar ist.

Gesundheit und Ethik: Zentrale Pfeiler der Nachhaltigkeit

Die Bedeutung einer gesunden Ernährung kann nicht hoch genug eingeschätzt werden, insbesondere angesichts der Tatsache, dass Ernährungsweise und damit verbundene Krankheiten weltweit die Hauptursache für Todesfälle darstellen. Ebenso erfordert der Respekt vor dem Leben und dem Wohlergehen aller Wesen eine kritische Auseinandersetzung mit unseren Ernährungsgewohnheiten und der Massentierhaltung.

Ergänzung der Sustainable Development Goals der UN

Branding Cuisine erkennt den Wert der Sustainable Development Goals (SDGs) der Vereinten Nationen als globales Leitbild an, weist jedoch darauf hin, dass deren umfassende Agenda spezifische Lücken in Bezug auf die Gastronomie aufzeigt. So findet sich in SDG 3 „Gesundheit und Wohlergehen“ keine einzige direkte Erwähnung der Rolle, die Ernährung bei der Förderung der Gesundheit spielt. Ebenso wird die Ausbeutung von Tieren in den Nachhaltigkeitszielen nicht thematisiert.

Das Modell der fünf Säulen – Ökonomie, Ökologie, Soziales, Gesundheit und Ethik – ergänzt die SDGs und fördert ein umfassenderes Verständnis von Nachhaltigkeit in der Gastronomie, das auch Gesundheitsförderung und ethische Überlegungen einschließt.

Ein nachhaltiges Angebot ist laut Branding Cuisine kein Verzicht, sondern eine Chance, Genuss und Verantwortung zu verbinden und so einen Beitrag zur Lösung der drängendsten Herausforderungen unserer Zeit zu leisten.

Weitere Artikel zum Thema

jarmoluk, Pixabay
Es gibt dieser Tage viele Gründe, um noch stärker auf die nachhaltige Verwendung von Lebensmitteln zu achten. Wer nach Rezept, in kleinen Mengen oder aus Zeitgründen nicht jeden Tag kocht, kennt das Problem: Was tun[...]
rawpixel - pixabay.com
Außerdem Thema der Woche: Fleisch aus Stammzellen, die Qual der Wahl beim WM-Quartier und das erste autarke Hotelzimmer in Deutschland.[...]
Leaf Graspapier Sacchetto und Tischsets von Duni – aus Gras gefertigt für absolute UmweltschonungDuni
Umweltfreundlich, nachhaltig, kompostierbar, wiederverwertbar – Die Ansprüche an eine moderne Gastronomie und Hotellerie zeigen ganz klar in eine Richtung. Bei der Wahl der Tischwäsche können Gastgeber in Sachen Nachhaltigkeit ein grünes Zeichen setzen.[...]
alphaspirit.it, shutterstock
Nachhaltigkeit reduziert Kosten – das ist vielen Unternehmern nicht bewusst. Doch gerade die Gastrobranche hat nach der Pandemie mit enormen Preissprüngen zu kämpfen. Laut der WirtschaftsWoche sind Preissteigerungen von 40 Prozent im Vergleich zu 2019[...]
Durch ein eigens entwickeltes Verfahren werden aus dem Kaffeesatz Espresso- und Cappuccino-Tassen hergestellt.Andreas Türk
Recycling mit sinnvollem Nutzen: Der Produktdesigner Julian Lechner hat ein Verfahren entwickelt, wie Kaffeesatz noch einmal verwendet werden kann. [...]
Unser Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit regelmäßigen Informationen zum Thema Gastgewerbe. Ihre Einwilligung in den Empfang können Sie jederzeit widerrufen.