Anzeige

Fachkräfte wünschen sich Wertschätzung? So gewinnen und binden Hotels qualifiziertes Personal

Der Fachkräftemangel in Deutschland stellt Hotels vor eine große Herausforderung: Wie können sie potenzielle Bewerber auf sich aufmerksam machen, Arbeitskräfte gewinnen und sie auf lange Sicht binden? Schließlich verursacht nicht nur fehlendes Personal, sondern auch dauerhaft wechselndes Personal sehr viel Arbeit und Kosten. Steve Heinecke, Recruiting-Experte der Hotellerie, erläutert, wie Hotels erfolgreich Fachkräfte gewinnen und langfristig binden können.
Performance Hotel
Anzeige

Über welche Kanäle sind Hotelfachangestellte zu erreichen?

In den letzten Jahren hat sich der Recruiting-Prozess stark verändert und herkömmliche Recruiting-Methoden wie Zeitungsannoncen, Jobportale und Co. haben ihre Wirkung zu großen Teilen verloren. Das ist der voranschreitenden Digitalisierung und dem demografischen Wandel zuzuschreiben – auch der Fachkräftemangel hat seinen Teil zu dieser Entwicklung beigetragen. Demnach müssen Hotels erkennen, dass sie dieser Problematik mit neuen Lösungsansätzen begegnen und dem Internet bei der Mitarbeitersuche eine tragende Rolle einräumen müssen.

In Bezug darauf empfiehlt es sich, unabhängige und hauseigene Strukturen zu etablieren. So bieten sich insbesondere die sozialen Medien an, um sich als moderner, attraktiver Arbeitgeber zu platzieren und Fachkräfte auf sich aufmerksam zu machen. Als Grundlage hierfür dient ein zeitgemäßes Recruitings-Verständnis, das durch fortschrittliche Marketing-Prozesse und nützliche Tools unterstützt wird. Nur durch derartige Anpassungen kann es Hotels gelingen, dauerhaft qualifizierte Mitarbeiter zu gewinnen.

Auf welche Art sollten Hotels mit Fachkräften kommunizieren?

Die Grundlage für erfolgreiches Recruiting stellt eine authentische Arbeitgebermarke dar. Sie ist als Sprachrohr eines Hotels zu verstehen, das dessen Werte, Visionen, Emotionen und Perspektiven für potenzielle Mitarbeiter greifbar macht. Damit sich Fachkräfte hiervon angesprochen fühlen, gilt es, die einzelnen Charakteristiken in relevante Inhalte zu verpacken, die das Publikum auf emotionaler Ebene erreichen. Mithilfe von Bildern, Texten und Videos lassen sich jene Merkmale, die das Hotel als attraktiven Arbeitgeber präsentieren, anschaulich darstellen.

Im Idealfall sollten die entsprechenden Inhalte so platziert werden, dass sie von der Zielgruppe problemlos gefunden werden können. Es bietet sich daher an, sie auf einer auf das Employer Branding optimierten Website zusammenzufassen. Einerseits sollte diese Seite die Erwartungshaltung möglicher Bewerber aufgreifen, während sie andererseits aufzeigt, warum das Hotel der für sie beste Arbeitgeber ist. Demnach gilt es, reizvolle Benefits in den Fokus der Kommunikation zu rücken.

Wie können Hotels ihren Bewerbungsprozess optimieren?

Zwar stellen attraktive Werbeanzeigen und ein gelungenes Employer Branding eine wichtige Grundlage dar, um potenzielle Mitarbeiter auf sie aufmerksam zu machen. Allerdings empfiehlt es sich, auch den Bewerbungsprozess so einfach und unbürokratisch wie möglich zu gestalten, um möglichst viele Menschen zu einer Bewerbung motivieren zu können. Aufwendige Anschreiben, Weiterleitungen auf externe Portale und verpflichtende Registrierungen sollten demnach auf ein Minimum reduziert werden.

Auch diverse Studien untermauern, dass sich die Bewerberanzahl durch den Verzicht auf ein entsprechendes Anschreiben um etwa 50 Prozent steigern lässt. Für Hotels bietet es sich daher an, auf vereinfachte, digitale Prozesse zu setzen – damit minimieren sie nicht nur ihren eigenen Aufwand, sondern signalisieren auch, dass sie als Arbeitgeber modern aufgestellt sind. Ergänzend hierzu sollten die Verantwortlichen während des gesamten Bewerbungsprozesses ehrliches Interesse an möglichen Mitarbeitern zeigen und sich aktiv mit deren Bedürfnissen und Ansprüchen auseinandersetzen.

Über Steve Heinecke:

Alexander Laubner und Steve Heinecke sind die Gründer von Performance Hotel. Mit ihrer Agentur unterstützen sie Hotels, Apartmentanlagen und Urlaubsresorts bei der Gewinnung von Gästen und Mitarbeitern. Ihre Strategie beruht auf einem direkten Marketing, das ohne externe Anbieter wie Booking.com auskommt. Es ist notwendig, dass Hotels gezielt, wie auch bei den eigenen Gästen, auf potenzielle Bewerber zugehen, um sie als Arbeitgeber zu überzeugen. Hierfür positionieren sie ihre Kunden als authentischen und attraktiven Arbeitgeber in ihrer Region. Weitere Informationen unter: https://performancehotel.com/

Weitere Artikel zum Thema

Kanzlei SZS
Leere Küchen, unbesetzter Empfang – in deutschen Hotels fehlt es an Köchen, Mitarbeitern im Service sowie im F&B und an Rezeptionisten. Der Ausbildungsmarkt liefert keinen Nachschub und trotz ausgeschriebener Stellen bleiben die Bewerbungen aus. Warum[...]
fotostorm, iStockphoto
Die restriktive Corona-Politik hat viele gewerbliche Betriebe hart getroffen und in die Knie gezwungen, insbesondere diejenigen, die sich mit ihrem Angebot in der Gastronomie- und Freizeit-Szene bewegen. Aufgrund der wochenlangen Schließungen kam es zu einem[...]
Thought Catalog, Unsplash
Zenjob hat sich erneut die Werte und Wünsche der Gen Z in der Arbeitswelt angeschaut. Mit seiner diesjährigen Studie wird einmal mehr über die Bedürfnisse der jungen Arbeitnehmer*innen aufgeklärt und damit zu einem besseren Matchmaking[...]
dlewis33 - iStockphoto.com
Wollen Gastronomen ihre Räume mit Videokameras überwachen, müssen sie zahlreiche rechtliche Vorschriften beachten. Sonst kann das teuer werden.[...]
Selektion Deutscher Luxushotels
„Lernen ist wie Rudern gegen den Strom. Sobald man aufhört, treibt man zurück,“ so schon der britische Dirigent und Komponist Benjamin Britten. Auch für die Hotellerie ein zutreffender Satz, denn wer hier weiterkommen möchte,[...]
Unser Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit regelmäßigen Informationen zum Thema Gastgewerbe. Ihre Einwilligung in den Empfang können Sie jederzeit widerrufen.