Anzeige
Anzeige

Vorstellung der Finalisten „Hotelimmobilie des Jahres 2021“

PCH-Vector | iStockphoto
Anzeige

Für den Wettbewerb „Hotelimmobilie des Jahres“ haben sich 28 Hotels aus 12 europäischen Ländern beworben. Entscheidend bei der Jury-Auswahl ist ein gelungenes Gesamtkonzept aus Architektur und Gestaltung, Integration in das Projektumfeld, Nachhaltigkeit und technische Innovationen, Originalität des Konzeptes sowie Wirtschaftlichkeit. Zehn Hotels wurden von der 18-köpfigen Jury für die Auszeichnung „Hotelimmobilie des Jahres 2021“ nominiert.

Die zehn nominierten Hotels in alphabetischer Reihenfolge:

  • AMERON München Motorworld, Deutschland
  • CAB20, Hamburg, Deutschland
  • Das Schlafwerk, Korntal-Münchingen, Stuttgart-Nord,
  • Deutschland Falkensteiner Hotel Kronplatz, Bruneck/Reischach,
  • Italien KONCEPT HOTEL International, Köln, Deutschland
  • PAPA RHEIN ∙ Hotel & Spa, Bingen, Deutschland
  • Ruby Luna, Düsseldorf, Deutschland
  • Stay KooooK Bern, Schweiz
  • Superbude Wien Prater, Österreich
  • Villa Copenhagen, Kopenhagen, Dänemark

Zur Webseite des Unternehmens 

Weitere Artikel zum Thema

Rubén SánchezGründer von Beonprice
Mit dem „Hotel Quality Index" setzt das Unternehmen auf künstliche Intelligenz für einen erfolgreichen Online-Vertrieb. Der Hotel Quality Index ist derzeit laut Beonprice der einzige Index auf dem Markt, der die Gesamtqualität eines Hotels misst,[...]
deepblue4you | iStockphoto
Digitalisierung von Prozessen ist in der Hotelbranche in aller Munde, aber ein Kernthema, welches oft übersehen wird, ist die Vertragsverwaltung. Das Unternehmen Hotelhero, bekannt durch Ihre Software-Bewertungsplattform und die Herausgeber des Deutschen Hotel Technologie Markt[...]
Rentokil
Die Raumluft kann mit mikroskopisch kleinen Partikeln, wie Staub, Bakterien, Viren, Schimmelpilze, Gasen und VOCs verschmutzt werden. Da wir bis zu 90 % unserer Zeit in Innenräumen verbringen, ist es wichtig, dass die Raumluft kontinuierlich[...]
martin-dm | iStockphoto
Der Fachkräftemangel ist eines der drängendsten Probleme für Gastronomen in der ganzen Welt. Das bestätigt jetzt eine aktuelle Studie, die der Kassenanbieter Lightspeed in sechs Ländern, darunter Deutschland, durchgeführt hat. Überraschend: Im Gegensatz zu fast[...]
Aapsky | Freepik
Die Pandemie hinterlässt ihre Spuren in vielen Branchen. Durch das StaRUG-Verfahren sollen die wirtschaftlichen Folgen für Unternehmen durch neue Sanierungsmöglichkeiten abgeschwächt werden. Welche Handlungsmöglichkeiten dadurch zur Stabilisierung und Restrukturierung entstehen und wer diese nutzen kann,[...]
Unser Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit regelmäßigen Informationen zum Thema Gastgewerbe. Ihre Einwilligung in den Empfang können Sie jederzeit widerrufen.