Anzeige
Anzeige

Wäsche-Tipps für den Outdoor-Bereich

Der Außenbereich muss stets einladend wirken und zum Verweilen animieren. Auf die richtige Tischwäsche kommt es an.
borchee - iStockphoto.com
Anzeige

Zum Saisonauftakt des guten Wetters ist der gastronomische Außenbereich besonders heiß begehrt. Attraktive Highlights, die dem Gast Frühlingsgefühle entlocken, lassen sich mit frischen, sommerlichen Farben setzen. Karierte Muster, ein dezentes Rankendesign, erfrischende Grüntöne – es gibt vielfältige Möglichkeiten, die Terrasse oder den Biergarten entsprechend dem Stil des Betriebs zu gestalten.

Auf Outdoor-Qualitäten setzen

Doch damit das erfolgreiche Außengeschäft die Saison überdauert und nicht ständig Ausgaben für neue Tischwäsche und Co. getätigt werden müssen, sollte nicht nur nach Farbe und Design ausgewählt werden. Funktionalität und Materialbeschaffenheit spielen eine wichtige Rolle, wenn die Tischsets oder Tischhussen langlebig sein und in hochwertiger Optik Sonne, Wind und Regen überdauern sollen. Gastronomen und Hoteliers sollten vorher ausmachen, welche Anforderungen besonders wichtig sind. Sind die Tischläufer beispielsweise vielen Sonnenstunden ausgesetzt, so kann minderwertiges Material schnell ausbleichen und verliert an Wirkungskraft. Auch praktisch muss es bleiben: Leicht abwaschbare Materialien erleichtern dem Servicepersonal die tägliche Arbeit. Gut befestigte Unterlagen und Polster ersparen dem Gast lästiges Festhalten bei jedem Windstoß.

Faktoren für gute Outdoor-Wäsche:

  • Robuste und wetterbeständige Materialbeschaffenheit
  • UV-Beständigkeit gegen schnelles Ausbleichen
  • Feucht abwischbare Materialien wie zum Beispiel eine Acrylatbeschichtung
  • Lichtechtheit für strahlende Farbintensität
  • Fleckabweisende Materialien wie zum Beispiel eine Teflonbeschichtung

Wäsche-Tipp bei kühler Brise:

(Foto: Wäschekrone)

Die neuen flauschigen Microfaser-Outdoordecken mit Zick-Zack-Steppung und samtweicher Bandeinfassung der Firma Wäschekrone spenden Restaurant- und Hotelgästen auch an kühleren Tagen Wärme und laden zum gemütlichen Verweilen im Freien ein. Dank der acht unterschiedlichen Farben, darunter Kirsche, Mocca oder Creme, lassen sich die Decken harmonisch in verschiedene Einrichtungskonzepte integrieren.

Weitere Artikel zum Thema

PROJECT FLOORS
Rein funktionale „Feuchträume“ gehören der Vergangenheit an. Auf die Gestaltung der Badezimmer wird mittlerweile genauso viel Wert gelegt, wie bei den anderen Wohnräumen auch. Durch moderne Bodenbeläge lassen sich Ästhetik und Funktionalität perfekt miteinander verknüpfen.[...]
Chuttersnap, Unsplash
Vom kleinen behaglichen italienischen Restaurant an der Ecke bis zur Kantine mit großem Speisesaal. In der Gastronomie muss ein Raumkonzept nicht nur gut aussehen, sondern auch immer durchdacht und funktional sein. Mit welchen Tricks Gemütlichkeit[...]
Pexels | Pixabay
Unter dem Motto „Safer than home“ entwickelte Pearl1 Apartments, die ein hygienisches Zuhause auf Zeit bieten. Dazu gehören auch waschbare Bettensysteme. [...]
Die Barkarte erfolgreich gestalten.Carina Holtz
Die Menükarte gleicht einer Visitenkarte. Wer überzeugen und den Gästen im Gedächtnis bleiben möchte, sollte kreativ werden. Eine große Inspirationsquelle für stylische Barkarten bietet die Plattform Pinterest. Aber wie kann der Gastronom und Barbesitzerdie visuelle[...]
Koru Kids Deutschland GmbH
Das 4-Sterne Familotel Furtherwirt setzt auf die Booster von Koru Kids und sorgt so für ein entspanntes und komfortables Gastronomie-Erlebnis - für kleine und große Gäste. [...]
Unser Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit regelmäßigen Informationen zum Thema Gastgewerbe. Ihre Einwilligung in den Empfang können Sie jederzeit widerrufen.