Suche

Das „Kneipenbattle“ belebt das Geschäft

Konkurrenz belebt das Geschäft – frei nach diesem Motto sorgen das offsite in Ahaus und Vreden an den Wochenenden mit einem transparenten Umsatzbattle für mehr Umsatz und belohnen ihre Gäste mit kurzlebigen Gutscheinen.
Tobit Software

Ein ungewöhnliches Design, ein außergewöhnliches Angebot an Drinks und Snacks, innovative Technologien und die Öffnung an 365 Tagen im Jahr sind klare Markenzeichen der Sportsbar, Café und Lounge. 15 Jahre nach der Eröffnung in der Ahauser Innenstadt hat das offsite nun den ersten Ableger in der Nachbarstadt Vreden bekommen.

Wie in der Digitalstadt Ahaus bestellen und bezahlen die Gäste auch in Vreden ausschließlich digital und bargeldlos per Smartphone. Über die gemeinsame Plattform „chayns“, lassen sich daneben Echtzeitstatistiken der aktuellen Tagesumsätze auswerten und für Gamification-Aktionen, wie einem Wettbewerb, einsetzen.

An jedem Freitag und Samstag heißt es jetzt „offsite vs. offsite“. In jeder Bar werden die beiden Umsatzkurven auf einem Bildschirm ins Verhältnis gesetzt. Der Vergleich hat sich schnell zu einem Wettbewerb entwickelt, bei dem die Gäste fleißig bestellen, um ihre Umsatzkurve vorne zusehen. Denn am nächsten Morgen werden sie dafür mit einem kurzlebigen Gutschein für den umsatzschwächeren Betrieb belohnt. Der Gutscheinwert hängt vom Unterschied der beiden Kneipenkurven und dem Umsatz des einzelnen Gastes ab.

Bisher ist die neuartige Maßnahme noch in einem BETA-Status. Das Ziel ist jedoch, durch Gamification die Umsätze, insbesondere zu späteren Uhrzeiten, zu steigern und einen Gäste-Austausch zwischen den beiden Standorten Ahaus und Vreden zu schaffen. Für die zeitnah Umsetzungen sorgt dann die geringe Gutscheingültigkeit von 14 Tagen.

offsite.tobit.software

Weitere Artikel zum Thema

Stibo Systems
Die britische Gastgewerbekette Mitchells & Butlers ist in Deutschland mit dem Konzept ALEX vertreten. Das Unternehmen profitiert von der Einführung eines einheitlichen Stammdatenmanagements. Welche Vorteile haben die Briten durch die Einführung der Master Data Management-Lösung[...]
DEHOGA
Die Delegiertenversammlung des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes (DEHOGA Bundesverband) hat am Dienstag ihr Präsidium neu gewählt. Für weitere dreieinhalb Jahre in seinem Amt als Präsident bestätigt wurde in geheimer Abstimmung Guido Zöllick mit 93 von[...]
Das Offensichtliche ist die Location: Nahe der Hamburger Elbbrücken auf einer denkmalgeschützten Fläche gelegen, bietet sich den Gästen an fast jedem Platz der berühmte Elb-Blick.René Flindt
Es ist ein bisschen wie in der Villa Kunterbunt bei Pippi Langstrumpf, Gott sei Dank ohne die Nägel in der Suppe. Immer wieder werden Köche zu Individualisten, selbstbestimmt und mit dem festen Wunsch und Willen,[...]
FG Trade | iStockphoto
Die Senkung der Umsatzsteuer ist mit Sicherheit eine erste echte Überlebenschance für Gastronomen. Trotzdem bedeutet auch die einen erhöhten Bürokratieaufwand. Daneben muss die Gastronomie ein umfassendes Hygienekonzept umsetzen mit der absehbaren Folge, dass weniger Gäste[...]
Unser Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit regelmäßigen Informationen zum Thema Gastgewerbe. Ihre Einwilligung in den Empfang können Sie jederzeit widerrufen.