Anzeige

INTERGASTRA digital: virtuelles Live-Event

Vom 8. bis 10. März 2021 findet erstmals die INTERGASTRA digital als virtuelles Live-Event für die Gastronomie, Hotellerie und den Außer-Haus-Markt statt. Die kostenlose Registrierung für Fachbesucher ist ab dem 16. Februar über www.intergastra.digital möglich. Damit sich die Teilnehmenden bereits jetzt ein Bild von dem neuen Veranstaltungsformat machen können, wurde eine Übersicht aller Funktionen mit Erklärungen zum Ablauf erstellt.
INTERGASTRA digital

Dabei gestalten Teilnehmende ihr Profil nach Themenpräferenzen und Branchenpartner präsentieren sich auf individuellen Firmenprofilen.

So können die Teilnehmenden bereits vor Beginn der INTERGASTRA digital ist persönliches Profil nach Themenpräferenzen konfigurieren und sich ein eigenes Programmangebot aus über 90 Fachvorträgen, Talk-Runden, Trend-Touren und Live-Workshops aus dem Partnernetzwerk zusammenstellen. Auf der Plattform wurde zudem ein Kalender-Tool eingebunden, in das alle Termine eintragen und mit einem Reminder versehen werden können.

Gesprächskanäle öffnen und Austausch fördern

Passend zu den gewählten Interessensgebieten der Teilnehmenden, gruppieren sich die Angebote der Branchenpartner während der Veranstaltung auf der digitalen Plattform. Diese präsentieren sich und ihre Marktlösungen auf individuell gestaltbaren Firmenprofilen. Während der Live-Produktvorstellungen und Live-Streams, können die Firmen im Video-Chat auch den direkten Dialog mit den Ansprechpartnern des Unternehmens anbieten. Selbst Masterclasses, bei denen die Teilnehmenden die Anwendung der Produkte direkt mitverfolgen können, sind geplant. Wer lediglich die Kontaktaufnahme sucht, kann über die Kontaktfunktion, seine virtuelle Visitenkarte hinterlassen oder einen Termin für ein Beratungsgespräch vereinbaren. Über das Kachelsystem im Firmenprofil finden die Teilnehmenden außerdem themenverwandte Branchenpartner mit ergänzenden Angeboten.

„Wir möchten der Branche Impulse geben, um die Gesprächskanäle, die sich sonst auf vielen Veranstaltungen im Frühjahr ergeben hätten, aufrechtzuerhalten und zu bündeln. Als digitales Live-Event wollen wir vor allem zur Interaktion anregen“, sagt Markus Tischberger, Projektleiter der INTERGASTRA digital. Deshalb wird der Dialog untereinander mit verschiedenen Maßnahmen wie Think Tanks, einer Networking-Area und zahlreichen Live-(Video)-Chat-Möglichkeiten unterstützt.

Weitere Informationen gibt es auf der Webseite der INTERGASTRA Digital

Weitere Artikel zum Thema

E2N SocialE2N
Wussten Sie, dass rund 90 % aller deutschen Internetnutzer auf Social Media vertreten sind? Ob Gastronom, Bäcker oder Hotelier – mit einem Social Media Account für Ihren Betrieb bleiben Sie mit Ihren Gästen in Kontakt[...]
Jonathan zur Nieden
Die vom erneuten Lockdown betroffenen Gastronomen und Hoteliers haben zumindest im Monat November mit ganz erheblichen Umsatzeinbußen zu kämpfen haben. Daher stellt sich die Frage, wie diese wirtschaftlichen, teilweise existenzbedrohenden Folgen abgemildert werden können. Neben[...]
kaboompics, pexels
+++ Zusammenfassung des Öffnungsplanes: ab 4. März gilt wieder 3G im Gastgewerbe +++ Wieder möglich: Stundung von Sozialversicherungsbeiträgen +++ Aktualisierte FAQs zur Überbrückungshilfe IV: Personalkosten und Stornieurngen+++ Übersichten zu aktuellen Corona-Regelungen +++ Forderung nach Ende[...]
Photo by Mika Baumeister on UnsplashPhoto by Mika Baumeister on Unsplash
Mehrere Stunden berieten die Länder mit Kanzlerin Merkel über die Corona-Regeln für Dezember und Januar. Hier eine Zusammenfassung der für die Gastronomie und Hotellerie relevanten Beschlüsse.[...]
Eckert Schulen | Adobe Stock
Deutschlands Gastgewerbe steht vor einer „Pleitewelle unbekannten Ausmaßes“, fürchten Branchenexperten. Nicht nur, aber auch deshalb registriert Bayerns führende Hotelfachschule ein steigendes Interesse an Weiterbildungsangeboten, die trotz der aktuellen Herausforderungen Zukunftschancen in und außerhalb der Branche[...]
Unser Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit regelmäßigen Informationen zum Thema Gastgewerbe. Ihre Einwilligung in den Empfang können Sie jederzeit widerrufen.