Corona-Krise

Studie: Neustart der Hotellerie in Deutschland

Ist die Coronakrise überwunden? Zumindest die Tourismusbranche erholt sich langsam und immer mehr Menschen nehmen das Reisen in ihrer Freizeit wieder auf. Demnach steht auch der Neustart der Hotellerie in Deutschland kurz bevor – das ergab eine Studie von Oracle.

© zoff-photo, iStockphoto

Über 60 Prozent der Reisenden planen derzeit Freizeitreisen

In der aktuellen Studie haben Oracle und Skift erfragt, wie es um die globale Reisebereitschaft steht und welche Voraussetzungen Hotels schaffen müssen, um Touristen anzulocken. Ein zentrales Ergebnis: 54 Prozent der Deutschen haben seit Beginn der COVID-19-Krise Reisen unternommen oder werden ihre Reisetätigkeit kurzfristig wieder aufnehmen.

Allerdings ist die Reisebereitschaft der Verbraucher auch mit großen Vorbehalten verbunden, was die Fortschritte bei Reinigung und Technologie betrifft. 61 Prozent der Studienteilnehmer bevorzugen beispielsweise Hotels, die Selbstbedienung für den Check-in oder bei der Verpflegung anbieten, um den physischen Kontakt mit Hotelangestellten zu minimieren.

Weitere Ergebnisse der Studie zur Reisesituation in Deutschland finden Sie in der Grafik.

 

Die internationalen Studienergebnisse können Sie außerdem hier einsehen.

Bisher keine Kommentare zu “Studie: Neustart der Hotellerie in Deutschland”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Weitere Artikel zum Thema

Corona-Krise

E-Book: Staatliche Hilfen für Selbstständige im Überblick

© PIRO4D, Pixabay | Akademische Arbeitsgemeinschaft Verlagsgesellschaft mbH

Derzeit fällt es vielen Selbstständigen schwer, neben der Existenzangst noch den Überblick über versprochen staatliche Hilfen zu behalten. Was kann bereits beantragt werden, welche Voraussetzungen müssen gegeben sein oder wie muss Kurzarbeit beantragt werden. Ein kostenloses E-Book verspricht Aufklärung und Hilfe für Selbstständiger, Freiberufler und kleines Unternehmen.