Mannheimer Spitzenküche für alle

Sternerestaurant bietet Kochboxen jetzt deutschlandweit an

Kochboxen haben vor allem in der Hochphase der Pandemie ein Stück Restaurant-Feeling nach Hause transportiert. Das ging selbstverständlich auch an den Top-Gastronomen des Landes nicht vorbei. Das Sternerestaurant OPUS V bei engelhorn Mode im Quadrat geht jetzt einen Schritt weiter als das übliche Delivery-Geschäft und bringt seine Zwei-Sterne-Küche in alle Esszimmer des Landes.

© voila

Perlhuhn, fermentierter Spargel oder Pateis de Nata werden kühlfrisch verpackt und dank dem Start-up voilà innerhalb von 24 Stunden via Express- und Frischeversand in Kiel, Wiesbaden oder Bad Aibling zugestellt. Gegründet wurde das Home Fine Dining Portal übrigens von zwei ehemaligen Mannheimer Studenten.

Aus Mannheim ins ganze Land – Neuer Küchenchef treibt deutschlandweiten Versand voran

Leidenschaft, Neugier und Perfektion sind die drei Grundpfeiler, die das OPUS V, gelegen in der Mannheimer Innenstadt in der 6. Etage von engelhorn Mode im Quadrat, auszeichnen. Seit Sommer 2020 verantwortet Dominik Paul die Küche des OPUS V. Er etablierte mit Urban-Nature-Cuisine, einen neuen und zeitgemäßen Küchenstil und verteidigte auf Anhieb die zwei Michelin-Sterne des OPUS V. Die Gäste fühlen sich in der ungezwungenen, nordisch inspirierten Atmosphäre über den Dächern von Mannheim wohl.

Damit die Gäste auch während der Pandemie die Küche von Dominik Paul und seinem Team genießen konnten, etablierte er einen Home Fine Dining Service und bot mit sehr großem Erfolg seine Menüs zur Abholung im Mannheimer Stadtgebiet an.

Jetzt geht engelhorn einen Schritt weiter: OPUS V für ganz Deutschland ist das Motto! Genauer gesagt: Auch Food Lovern in weiter Ferne die OPUS V Küche nahebringen. Ab August werden die Fine Dining Boxen deutschlandweit geliefert. „Wir freuen uns über die Kooperation mit voilà“, sagt Fabian Engelhorn, CEO von engelhorn. „Unsere Gäste kommen von überall her. Sie können sich nun das OPUS V jederzeit sozusagen nach Hause holen und für uns ergibt sich die zusätzliche Möglichkeit, neue Gäste zu begeistern.“

voilà Gründer haben eine Mannheimer Vergangenheit

Die beiden voilà Gründer Julius Wiesenhütter und Florian Berg sind keine Unbekannten in der Stadt. Beide haben an der hiesigen Universität BWL studiert und die Rhein-Neckar Metropole schätzen gelernt – und deren Küche ebenso! Mit dem Anspruch alle Food Liebhaber des Landes mit Sterneküche zu verwöhnen, gingen beide nach Gründung von voilà in den Austausch mit vielen Sternerestaurants und Trendsettern des Landes, darunter auch dem OPUS V. „Wir haben in den Gesprächen mit engelhorn und dem OPUS V direkt gemerkt, dass wir dieselben Ziele verfolgen: Sich auch in weiter Ferne ein besonderes Restaurant-Erlebnis ermöglichen – das wird im OPUS V jetzt wahr”, sagt Julius Wiesenhütter.

So kommt das OPUS V ins heimische Esszimmer

Die Menüs der Mannheimer und die weiteren Sterneköche aus Berlin, Düsseldorf oder Paris lassen sich online auf dem Home Fine Dining Portal getvoila.com bestellen. Frisch zubereitet und kühlfrisch verpackt werden die Home Fine Dining Boxen direkt aus den Restaurants und an die Food Lovers in ganz Deutschland versendet, wo das Wunschmenü mit nur wenigen Handgriffen fertiggestellt werden muss. Eine auf das Menü abgestimmte Musikliste sowie Weinbegleitung runden auf Wunsch das einzigartige Home Fine Dining Erlebnis ab. Der Preis für das Menü liegt zwischen 40 und 100 Euro pro Person.

Zur Webseite des Unternehmens

Bisher keine Kommentare zu “Sternerestaurant bietet Kochboxen jetzt deutschlandweit an”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Weitere Artikel zum Thema

Unternehmensführung

Diebstahl: Wenn Gäste lange Finger bekommen

© Vectorios2016 - iStockphoto.com

Die Hausdame im 4-Sterne-Hotel staunte nicht schlecht: Wo gestern noch ein bequemer Sessel den Gästen im Zimmer wohnlichen Komfort bot, war nach deren Abreise nichts mehr: Weg, mitgenommen, gestohlen. Und das ist bei Weitem kein Einzelfall, wie eine Frage des Portals Wellness Heaven ergeben hat. Neben Möbeln werden auch Fernseher, Klaviere und sogar ausgestopfte Tiere aus dem Hotel getragen. Für die Unternehmer ein Dilemma. Denn: Wie reagieren?

Steuerrecht beachten

Steuerliche Behandlung von Corona-Soforthilfen

Die deutsche Bundesregierung hat ein Corona-Soforthilfeprogramm im Ausmaß von 50 Milliarden Euro geschnürt. Zu dieser finanziellen Unterstützung haben auch Kleinbetriebe in der Gastronomie Zugang. Das Ziel dieses Soforthilfeprogramms besteht darin, die wirtschaftliche Existenz der Betroffenen zu sichern und Liquiditätsprobleme auszugleichen. Doch was ist unter Corona-Soforthilfe zu verstehen und wie ist diese steuerlich einzuordnen?

Versicherungsanspruch

Anspruch aus der Betriebsschließungsversicherung trotz „bayerischer Lösung”?

© Jonathan zur Nieden

Im Frühjahr 2020, also im pandemiebedingten ersten Lockdown, haben die Hotels, Restaurants, Gaststätten etc. ihre Ansprüche aus der Betriebsschließungsversicherung angemeldet. Aufgrund von Gesprächen mit dem bayerischen Wirtschaftsministerium, daher der Begriff der „bayerische Lösung“, haben sich u.a. eine Vielzahl der Versicherer geeinigt, die Ansprüche abzulehnen, den Betroffenen aber ein Kulanzangebot zu unterbreiten. Besteht nun aber ab November ein weiterer Anspruch trotz Unterzeichnung der „bayerischen Lösung“?

Infektionsschutz

Nach dem Lockdown: Mit Luftreinigern zurück zum Regelbetrieb

© Genano

Die Anschaffung von Luftreinigern steht für Gastronomie und Hotellerie auf der Liste der Hygienemaßnahmen, um nach dem Lockdown wieder in den Normalbetrieb zurückzukehren, ganz weit oben. Doch welche Luftreiniger eignen sich tatsächlich am besten, um das Ansteckungsrisiko mit Covid-19 und anderen Infektionskrankheiten in Hotels und Gastronomie zu senken? Stefan Prein arbeitet als Business Development Manager Germany bei der Genano Group und gibt Antworten auf die wichtigsten Fragen.