Produktübersicht Mundschutz

Umsetzung des Hygienekonzepts: 6 individualisierbare Mehrweg-Masken

Die Corona-Lockerungen in Deutschland lassen auch die Gastronomie- und Hotelleriebetriebe langsam in den Alltag zurückfinden. Durch die Auflagen bezüglich Hygiene und Arbeitsschutz gehört der Mund-Nasen-Schutz fortan zur Basis-Ausstattung im Betrieb. Doch was muss beachtet werden und welche Hersteller bieten hochwertige und auch individualisierbare Masken an?

© Weitblick

Ein- oder Mehrwegmasken – das passende Konzept finden

Während in den medizinischen Bereichen Einwegmasken häufiger Anwendung finden, sind für die Gastronomie Alternativen aus Stoff eine sinnvolle Lösung. Zum einen wird der Müllberg um einiges geringer gehalten, zum anderen ist hier eine Individualisierung passend zu den Unternehmensfarben möglich. Auch wenn die Schutzwirkung bei den FFP2 oder FFP3 Masken höher ist, sind sie für den Einsatz in gastronomischen Betrieben nicht nötig.

Möglichkeiten der Individualisierung

Ähnlich wie bei zahlreichen anderen Produkten aus dem Bereich der Berufsbekleidung ist auch bei den Masken Einiges an Individualisierung möglich. Die Basis ist die Maske selbst, die Farbauswahl des Stoffes sollte auf jeden Fall den Farben der Betriebs-Corporate-Identity entsprechen. Das Logo ist grün und rot? Warum nicht auf beide Farben setzen und so für Abwechslung in den Unternehmensfarben sorgen. Das Logo besteht nur aus einem Schriftzug? Dann ist als Basis eine weiße Maske die ideale Voraussetzung für die Individualisierung über Druck, Stickerei oder Etiketten.

Achtung: Wer Masken mit seinem Logo bedrucken oder besticken lassen möchte, sollte auf eine einwandfreie Druckvorlage zurückgreifen können. Ein Bild aus dem Internet oder eine Kopiervorlage wird nicht ausreichen, um ein hochwertiges Ergebnis zu erzielen. Wer eine Vektordatei seines Geschäftslogos zur Verfügung hat, ist stets auf der sicheren Seite. Druckereien und Stickereien können die Datei dann ohne Qualitätsverluste auf eine beliebige Größe skalieren und die Farben einzeln anpassen.

Das richtige Handling der Masken

Viele Menschen tragen mittlerweile ganz selbstverständlich eine Maske in der Öffentlichkeit – leider sind häufig Fehler bei der Anwendung und beim Tragen zu sehen. Der Schutz sollte auf jeden Fall Mund und Nase bedecken, auch wenn es in einer Eingewöhnungszeit unangenehm ist. Die Maske ist mit sauberen und desinfizierten Händen anzuziehen und es sollte auch während des Tragens nicht an den Bändern oder Gummis genestelt werden. Auch wenn die Maske zu locker sitzt und Lücken an den Seiten entstehen, ist der Schutz eingeschränkt. Der Vorteil von Masken mit einem Drahtbügel ist die bessere Passform, da der Bügel individuell an die Nase angepasst werden kann und die Kondensation der Luft verhindert wird. Aus diesem Grund sind Masken mit Nasenbügeln auch für Brillenträger besser geeignet. Masken sollten beim An- und Ausziehen nicht an der Vorderseite, sondern an Bändern oder Gummis angefasst werden.
Jeder Mitarbeiter sollte mehr als eine Maske besitzen, um auch während einer Schicht bei der Durchfeuchtung des Schutzes eine Wechselmöglichkeit hat. Bei der Wäsche sollte eine Temperatur von mindestens 60 Grad gewählt werden, ein spezielles Waschmittel mit einer Mikroben tötenden Wirkung ist sinnvoll. Die Trocknung in einem Trockner wird empfohlen, auch das möglichst heiße Bügeln führt zu einer bestmöglichen Reinigung der Maske.

Masken Mehrweg-System für weniger Wäsche im Betrieb

Der Betrieb läuft, die – wenn auch begrenzte Anzahl – an Tischen im Lokal ist regelmäßig ausgelastet. Um die Gastgeber in dieser Zeit zu entlasten und ihnen die Sorge um stets gereinigte Nasen-Mund-Schutze für die Mitarbeiter zu nehmen, bietet der Berufsbekleidungshersteller Alsco nun ein Masken Mehrweg-System an. In einem rollierenden System werden die Masken beim Gastronom abgeholt, gereinigt und wieder zur Verfügung gestellt. So kann sich der Unternehmer sicher sein, dass seine Mitarbeiter stets mit optimal gereinigten Masken arbeiten und sich in ihrer Freizeit nicht noch um die Reinigung der betrieblichen Masken kümmern müssen.

Kriterien und Produktauswahl für die Produktübersicht

Die Auswahl der hier vorgestellten Mund-Nasen-Schutzmasken beschränkt sich auf waschbare Mehrweg-Masken. Es handelt sich hierbei nicht um zertifizierte medizinische Schutzmasken, doch wird die Gefahr der Ansteckung über eine sogenannte Tröpfcheninfektion durch das Tragen des Mund-Nasen-Schutzes stark reduziert.

DSGNMASK – mehr Individualisierung geht nicht

black_mask (Foto: DSGNMASK)

Das Unternehmen aus Langenfeld legt den Fokus auf die individuelle Gestaltung durch Bedruckung mit Wunschmotiv. Nach der Abgabe einer korrekten Druckdatei werden die Masken innerhalb von 3-5 Werktagen produziert (bei bis zu 5.000 Stück) und sind dann versandbereit. Bei der Auswahl des Materials bietet DSGNMASK komplette Flexibilität – verfügbar sind Single-Jersey und French Terry in allen gewünschten Farben und auch Stoffe mit Mustern sind verfügbar.

Individualisierungsmöglichkeit

DSGNMASK bietet zahlreiche Platzierungsmöglichkeiten für einen individuellen Druck an. Über eine Schablone mit genauen Maßangaben kann der Kunde sein persönliches Design auswählen.

Mindestbestellmenge: 100 Stück
Preis: VPE 100 St., 3,49 €/St.

Hier kostenlos anfragen

Weitblick – edle Stickerei für den hohen Design-Anspruch

Hygienemaske (Foto: WEITBLICK)

Der renommierte Hersteller von Berufsbekleidung hat einen Teil seiner europäischen Produktionsbetriebe auf die Herstellung waschbarer Hygienemasken umgestellt und kommt so den zahlreichen Anfragen der Kunden nach. Unter fairen Arbeitsbedingungen produziert können Unternehmer nun aus zahlreichen Farben und Mustern den Stoff auswählen, der dem Markenauftritt des Betriebes entspricht.

Individualisierungsmöglichkeit

Der etablierte Logo-Service von Weitblick lässt auch den Mund-Nasen-Schutz zum individuellen Hingucker werden. Wird ein Produkt mit Logo-Service geordert, werden die Daten mit persönlichem Service und anhand einer Checkliste abgestimmt. Nach der Freigabe des Logo-Vorschlages gehen die Masken mit individueller Signatur dann in die Produktion. Hier kann entweder die besonders edle Direkteinstickung oder das Aufbringen von Stickemblemen gewählt werden.

Mindestbestellmenge: 10 Stück
Preis: VPE 10 St., 4,75 €/St.

Belurra – die nachhaltige Alternative

Stoffmaske (Foto: Belurra)

Das Startup bietet in seinem Shop ausschließlich nachhaltige Produkte zur Hotelaustattung an, von Gastgeschenken über kompostierbare Wäschebeutel bis zu den neu ins Sortiment aufgenommenen Stoffmasken. Die fair produzierten Masken werden in zwei verschiedenen Formen, eckig und oval, aus Tencel produziert, zusätzlich gibt es eine Tasche zum Einlegen eines Filters. Tencel ist eine temperaturregulierende, antiallergene, reißfeste und feuchtigkeitsabsorbierende Zellulosefaser, die zudem resistent gegen Milben und Bakterien ist. Auf Wunsch gibt es auch eine Alternative aus Baumwolle.

Individualisierungsmöglichkeit

Um das Image des Unternehmens auch in Krisenzeiten stilsicher nach Außen zu tragen, können die Mund-Nasen-Masken von Belurra individuell mit dem Firmennamen oder -logo versehen werden.

Mindestbestellmenge: 100 Stück
Preis: Auf Anfrage

Wäschekrone – für jeden Geschmack der passende Schutz

Hygienemaske (Foto: Wäschekrone)

Die Stoffmasken von Wäschekrone zeichnen sich durch ihre besonders gute Feuchtigskeitsaufnahme aus. Beim Material kann zwischen verschiedenen Stoffqualitäten gewählt werden, unter anderem stehen Microfaser, Satingewebe oder Microfilament zur Verfügung. Je nach Vorliebe gibt es Varianten zum Binden oder mit Ohrschlaufen.

Individualisierungsmöglichkeit

Ab einer Bestellmenge von 5.000 Stück ist die Individualisierung der Masken auch bei Wäschekrone möglich. Stoffe in Unternehmensfarben oder Etiketten mit Eigenlogo können dann für den optischen Einheitslook sorgen.

Mindestbestellmenge: 20 Stück
Preis: VPE 100 St., 4,95 €/St.

Alsco – individuelle Maske mit zubuchbarem Wäscheservice

Hygienemaske (Foto: Alsco)

Alsco bietet im Bereich des Mund-Nasen-Schutz verschieden Modelle an Mehrwegsmasken aus Stoff an. Ein eingearbeiteter ummantelter Metallclip-Nasenbügel, der dem Nasenrücken angepasst werden kann, bietet größtmöglichen Tragekomfort. Besonders attraktiv ist das Alsco-Hygiene-System für waschbare Masken: Je nach Betriebsgröße kann ein Waschservice ab 0,29 Euro pro Woche und Mitarbeiter in Anspruch genommen werden. So bleibt garantiert, dass alle Mitarbeiter stets mit einem einwandfrei gereinigten Schutz arbeiten können.

Individualisierungsmöglichkeit

Bei der Individualisierung ist Alsco der Anbieter mit den meisten Möglichkeiten. Ob Flag Label oder als komplett allover bedruckter Stoff, der zu Masken vernäht wird, ist alles umsetzbar,  auch eine Veredelung mit einem platzierten Logoprint kann ermöglicht werden.

Mindestbestellmenge: 20 Stück
Preis: VPE 100 St., 4,90 €/St.

HAKRO – individuelle Maske mit zubuchbarem Wäscheservice

Mund- und Nasenmaske (Foto: Hakro)

Die Mehrwegmasken aus der HAKRO Kraftmischung Mikralinar®, einer exklusiven Kombination aus Baumwolle und Polyester, sind besonders  atmungsaktiv und hautfreundlich. Ein Metallbügel über dem Nasenrücken sorgt für optimalen Halt im stressigen Betriebsalltag. Zehn frische Farben sorgen für gute Laune trotz Krisensituation, die Seitenbänder können je nach persönlichem Geschmack hinter den Ohren oder am Hinterkopf gebunden werden.

Individualisierungsmöglichkeit

Wer auf die Mikralinar® Mehrwegmasken von HAKRO setzt, kann sich bei der Individualisierung zwischen Sieb- oder Transferdruck und edler Stickerei entscheiden. Für hohe Auflagen ist der Siebdruck die kostengünstigere Alternative, wer auf einen edlen Eindruck setzen will, ist mit der Stickerei gut beraten.

Mindestbestellmenge: 10 Stück
Preis: Preise sind nur über den Fachhändler erhältlich

Ein Kommentar zu “Umsetzung des Hygienekonzepts: 6 individualisierbare Mehrweg-Masken”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Weitere Artikel zum Thema

Sommer-Urlaub 2020

Deutschland als bevorzugtes Reiseziel nach der Krise?

Sowohl das Reiseportal Holiday Check, als auch das Reisenetzwerk Inside Flyer und das ARD Morgenmagazin präsentierten jetzt die recht unterschiedlichen Ergebnisse ihrer jeweiligen Umfragen zum Reiseverhalten nach Corona. Bei deutschen Umfrageteilnehmern zeichnet sich demnach sowohl ein Trend zu Urlauben im eigenen Land ab, als auch die Überlegung den Sommerurlaub grundsätzlich zu stornieren. Mit welchen konkreten Umfrageergebnissen werden Hoteliers jetzt konfrontiert und wie können sie die Chancen für zahlreiche Neubuchungen nach der Krise erhöhen?

Lockdown-Strategie

Wie Unternehmen sich gut auf den Corona-Winter vorbereiten

© Matt Seymour | Unsplash

Die Bundesrepublik befindet sich inmitten einer zweiten Welle. Bund und Länder diskutieren welche Maßnahmen zielführend sind, um die Zahlen wieder zu senken. Das hat nicht nur Folgen für jeden Einzelnen, sondern auch für Betriebe. Unternehmer müssen sich daher die Frage stellen, welche Auswirkungen die Regelungen haben werden und wie sie ihr Unternehmen bestmöglich durch die kommenden Monate navigieren. Folgende Überlegungen gilt es laut Johannes Laub, Gründer und CEO von CrowdDesk, jetzt anzustellen