Wiederaufnahme des Betriebes nach Corona

Kostenfreie Hygiene-Hinweise des SGS Institut Fresenius

Viele Aufgaben kommen auf das Gastgewerbe hinsichtlich der Wiedereröffnungen von Restaurants und Hotels zu. Das Institut Fresenius stellt einen kostenlosen Maßnahmenplan zur Verfügung.

© mixetto | iStockphoto

In Folge der Corona-Pandemie wurde der Betrieb von Hotels und Restaurants bis auf Weiteres untersagt. Das bedeutet das Ausbleiben von zahlenden Gästen und damit einhergehende hohe Umsatzeinbußen. Hotel- Gastronomieflächen stehen leer, doch Kosten wie zum Beispiel Mieten laufen weiter. Zusätzlich müssen sich Gastronomen damit beschäftigen, dass auch während des Shutdowns hygienische Standards eingehalten werden müssen. Viele Betreiber wissen jedoch nicht, wie sie in dieser Ausnahmesituation vorgehen sollen. Dabei bedarf es einem strukturierten Prozess, um den Betrieb einer Gebäudefläche auf ein Minimum zu reduzieren. Aufgaben wie Wartungsarbeiten und Inspektionen dürfen nicht vernachlässigt werden. 

Die größte Gefahr besteht in der Verunreinigung des Trinkwassers in Trinkwasseranlagen. Diese sollten alle drei Tage gespült und vollständig auf Keime und Bakterien getestet werden. Häufig müssen diese Kontrollen in einem vorgeschriebenen Intervall von sachverständigem Personal vorgenommen werden. Eine Absprache sollte daher frühzeitig stattfinden. 

Auch bei der Wiederaufnahme des normalen Betriebs müssen strenge Hygieneregeln beachtet werden. Gerade in der Gastronomie und Hotellerie besteht ein großer Wechsel an Gästen. Daher hat der Schutz der Gäste und der eigenen Mitarbeiter oberste Priorität. 

Das Gastgewerbe steht vor einer großen Herausforderung. Deswegen bietet das Institut Fresenius hierzu einen kostenlosen Maßnahmenplan an, um Gastronomie und Hotellerie bei dieser schwierigen Aufgabe zu unterstützen. Eine orientierende Zusammenstellung von Hygiene-Hinweisen für die Corona-Krise kann kostenfrei angefordert werden unter: de.institut.fresenius@sgs.com

2 Kommentare zu “Kostenfreie Hygiene-Hinweise des SGS Institut Fresenius”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Weitere Artikel zum Thema

Gästemagnet Fußball

7 Tipps zur Fußball-WM 2018 in Russland

© PIRO4D | Pixabay

Die Fußball-WM steht in den Startlöchern und ab dem 14. Juni 2018 bricht überall das Fußballfieber aus. In der Gastronomie verfolgen die Zuschauer der Fußball-Weltmeisterschaft gespannt die Spiele in Russland beim Public Viewing. Für Gastronomen könnte die WM ein Sommermärchen werden. Mit einer cleveren WM-Strategie brummt das Geschäft. orderbird, eines der führenden iPad-Kassensystems für die Gastronomie, zeigt, wie Gastronomen die WM in Russland zu ihrem Heimspiel machen.

Finanzen

Pächtersuche in Zeiten von Covid-19 – ein unmögliches Unterfangen für Hoteleigentümer?

© Natee Meepian iStockphoto

Die herausfordernden letzten Monate, mit den durch Covid-19 entstandenen Belastungen, sind selbst an den liquiditätsstärksten Hotelbetreibern nicht spurlos vorübergegangen. Hotelimmobilienexperte Christie & Co beobachtet seit Beginn der Pandemie das Marktgeschehen und stellte sich unter anderem die Frage, ob die Pächtersuche im Moment ein unmögliches Unterfangen ist. Nicht unbedingt, sofern man als Verpächter etwas Flexibilität mitbringt und weiß, welche Hotelbetreiber (noch) aktiv sind.

Steuerrecht

Wirrwarr um Senkung der Mehrwertsteuer: Antworten zu Zeiträumen, Gutscheinen und Getränken

Auf unseren Artikel über die Auswirkungen der Änderungen bei der Mehrwertsteuer ab Juli 2020 hat es viele Rückfragen gegeben. Dies betrifft sowohl die Fragen nach den Steuersätzen für Getränke und beim Frühstück als auch zum Beispiel die Fragen nach der Besteuerung bei der Ausgabe von Gutscheinen. Auf diese Nachfragen geht Rechtsanwalt und Steuerrechtsexperte Johannes Höfer daher im Detail ein.