Anzeige

Mit intelligenter Küchentechnik Zeit und Geld sparen

Die Digitalisierung hat schon lange auch die Küche erreicht: Intelligente Geräte in der Küche entlasten durch praktische Funktionen die Mitarbeiter und vereinfachen die Abläufe in der Küche. So bleibt mehr Zeit für den Gast und den Spaß am Kochen.
Smarte Küchentechnik von HobartHobart GmbH

Smarte Zubereitung

Mit intelligenten Helfern gelingen leckere Speisen aus besten Zutaten in kürzester Zeit. Sie übernehmen aufwendige Arbeiten, wodurch Personal und somit auch Kosten gespart werden können. Gerade unter dem Gesichtspunkt des Fachkräftemangels haben nur wenige Küchenchefs Zeit, ihr Brot per Hand zu kneten oder ihre Sahne mit einem Mixer aufzuschlagen. Natürlich profitiert auch der Gast: Die Wartezeiten im Restaurant verkürzen sich und er erhält schneller seine Bestellung. Besonders Küchenmaschinen, die voreingestellte Programme für die Zubereitung bestimmter Speisen oder Gerichte haben, sind in dem oftmals stressigen Küchenalltag eine große Hilfe. Auf einem Display wird genau angezeigt, welche Zutaten in welcher Menge für ein bestimmtes Gericht hinzugefügt werden müssen. Die Maschine bereitet die Speise dann in kürzester Zeit zu, ohne dass der Koch umrühren oder aufpassen muss, dass etwas anbrennt.

> Hier geht es direkt zu den smarten Geräten

Mit intelligenter Küchentechnik das Lager im Blick

Auch in punkto Lagerung können intelligente Küchengeräte eine große Hilfe sein. Smarte Kühlschränke erinnern den Koch, wann ein Produkt abläuft. Eine eingebaute Kamera ermöglicht auch von unterwegs aus einen Blick in den Kühlschrank. So kann auch während des Einkaufs nachgeschaut werden, ob ein Produkt noch in ausreichender Menge vorhanden ist. Ein großes Lager kann ebenfalls mit digitaler Hilfe, beispielsweise mit einer App, immer im Blick gehalten werden. Es kann die Temperatur im Lager oder das Vorhandensein eines bestimmten Produktes überprüft werden. Übrigens: Einige Apps beinhalten integrierte Kochbücher, die auf Grundlage der Artikel im Lager passende Rezepte zur Zubereitung vorschlagen.

Vernetzte Geräte

Smarte Küchengeräte sind vor allem dann eine echte Hilfe, wenn sie vernetzt sind und zentral gesteuert werden können. Wenn Ofen, Kombidämpfer und die Küchenmaschine jederzeit über eine App oder ein Tablet gesteuert werden können, wird dem Koch eine Menge Arbeit abgenommen. Er kann jederzeit auf einem zentralen Bildschirm einsehen, wie lange die Speisen noch brauchen und kann besser planen, wann alle Komponenten eines Gerichtes fertig sein werden. In vielen Apps können beispielsweise auch Rezepte oder bestimmte Zubereitungsarten hinterlegt werden, sodass auch eine Aushilfe weiß, wie er die jeweiligen Gerichte zubereiten muss. Hobart ist im Bereich Spülmaschinen mit der smarte Spülmaschinenübersicht ein Vorreiter im Bereich der Digitalisierung in der Küche.

Tipp

Viele Apps und Softwares bieten auch ein Tool für eine bessere und übersichtlichere Kalkulation an. Auf Grundlage des vorherigen Verbrauches wird der tatsächliche Verbrauch gemessen. So lassen sich Geld und Ressourcen sparen.

Weitere Artikel zum Thema

Beachmotel St. Peter Ording nutzt Kassensystem MatrixChristian Perl
Ankommen, abschalten und entspannen – mit diesen Botschaften wirbt das Beach Motel in Sankt Peter Ording. Auch im Gastronomiebereich wollen die Betreiber ihren Gästen abseits von 08/15 das Besondere bieten, unterstützt von einer Kassen-App.[...]
alvarez -iStockphoto.com
Bei Cafés und Bistros handelt es sich mehrheitlich um kleinere Betriebe mit geringen Umsätzen. Das macht es schwierig, größere Investitionen vorzunehmen. Wenn die Anschaffung eines neuen Kassensystems ansteht, spielt dieser Faktor daher eine sehr wichtige[...]
DIRS21DIRS21
Eine voll-digitale „Guest Journey“ in einem mittelständischen Traditionshotel? Und dann auch noch in einer beschaulichen 6000-Einwohner-Gemeinde am Rande des Schwarzwalds? Ja, das geht. Das Hotel-Restaurant zum Ochsen in Schallstadt kombiniert dazu eine Buchungsmaschine mit einer[...]
Cocktails, Tapas und Design - Bolero erfindet sich neu.Bolero Holding GmbH
Im Zuge der geplanten bundesweiten Expansion präsentiert sich die Restaurant- und Barkette Bolero mit Sitz in Hamburg in neuem Gewand: mit druckfrischer Karte in neuem Design, insgesamt 100 Mixgetränken, amerikanischer Küche von Burgern bis hin[...]
© gastronovi
Problemlösung Personal dringend benötigt! Dieses sollte im besten Fall perfekt ausgebildet und multitaskingfähig sein. Die Realität sieht leider anders aus: Die Gastronomie sucht nach wie vor händeringend nach geeigneten Mitarbeitenden. Wie digitale Lösungen Mitarbeitende in[...]
Unser Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit regelmäßigen Informationen zum Thema Gastgewerbe. Ihre Einwilligung in den Empfang können Sie jederzeit widerrufen.