Digitaler Check-in

Zugkraft von Sportvereinen für Kontaktdaten-Erfassung nutzen

Mit den Lockerungen öffnen auch die Sportstätten nach und nach ihre Tore und endlich können die Lieblingsvereine wieder vor Ort angefeuert werden. Nach dem Spiel geht es für viele in die Vereinsgaststätte – und häufig zum zweiten Daten-Erfassungszettel innerhalb kürzester Zeit. Warum nicht auf ein digitales System setzen und den Mehrwert für Verein und Gaststätte nutzen?

© RgStudio | iStockphoto; Hygiene-Ranger

Dank steigender Infektionszahlen sind erneute Lockerungen in weite Ferne gerückt und so wird auch die Erfassung der Gästedaten in den kommenden Monaten fester Bestandteil jedes Restaurantbesuches bleiben. Neben den Gastronomiebetrieben nehmen auch Sportvereine und andere Freizeiteinrichtungen die Daten ihrer Besucher und Mitglieder entsprechend der Vorgaben bei jedem Besuch auf. Mit dem Hygiene-Ranger können sich Gastronomen neben der DSGVO-konformen Datenrfassung einen weiteren Vorsprung bei der Gästebindung sichern.

Halbjahresabo zu gewinnen

Wer seinen Betrieb jetzt beim Hygiene-Ranger registriert, kann sich eine sechsmonatige Gratis-Mitgliedschaft sichern. Schnell sein lohnt sich!

Jetzt anmelden

Digitale Vernetzung als Chance

Um das gemeinsame Erleben und die damit derzeit verbundene Kontaktdatenerfassung möglichst komfortabel zu erledigen, bietet sich mit dem Hygiene-Ranger eine digitale und sofort einsatzbereite, etablierte Lösung an. Sportler und Zuschauer scannen einfach den QR-Code von Verein oder Vereinsgaststätte mit der Handy-Kamera und schon erscheint das Check-in Formular, das auf dem Handy ausgefüllt und für den Check-in abgeschickt wird. Auf dem selben Weg kann später ausgecheckt werden. Dieses Vorgehen verspricht keine Zettelwirtschaft und keine langen Warteschlangen an den Eingängen. 

In einem weiteren Schritt kann eine DSGVO-konforme Registrierung erfolgen, um beim nächsten Mal noch schneller einzuchecken.  

Und hier steckt der wahre Vorteil: Wer registrierter Nutzer des Hygiene-Ranger ist, kann nach dem Spiel im Vereinslokal ohne erneute Dateneingabe einchecken und umgehend auf den Sieg anstoßen. Nicht nur das: auch in allen anderen teilnehmenden Betrieben von Restaurants über Bars und Friseur- oder Tattoo-Studios wird der Check-in zur Nebensache und das Erlebnis rückt wieder in den Vordergrund.

Hygiene-Ranger jetzt kennenlernen

Sportvereine als Multiplikatoren

Wer sich unter den Gastro-Kollegen umschaut, wird feststellen, dass der Großteil nach wie vor auf eigene Lösungen zur Gästedaten-Erfassung setzt – meist mit Zettel und Stift. Die Digitalisierung der Branche zeigt auch hier wenig Erfolg, doch häufig basiert der Widerwille auf mangelnder Zeit, um sich mit neuen Lösungen auseinanderzusetzen und diese dann im Fall der Gästedatenerfassung auch noch den Gästen einzeln zu erklären. Warum also nicht die Zugkraft der Sportvereine für die eigenen Zwecke nutzen? 

Vereinsmitglieder, die mehrmals wöchentlich ihre Trainingseinheiten absolvieren, nutzen den QR-Code Check-in während des Betretens der Anlage, das Smartphone ist zumeist sowieso im Einsatz und der Check-in wird mit einer Handbewegung erledigt. 
Bekannterweise sind auch zahlreiche Besucher am Wochenende in Sporthallen, Stadien und auf Bolzplätzen unterwegs, um für den Lieblingsverein Stimmung zu machen. Wenn hier auf die digitale Erfassung gesetzt wird, ist der Nutzen für Mitglieder und Besucher offensichtlich: Je mehr Vereine mitmachen, desto seltener müssen Zettel ausgefüllt werden, da bei jedem weiteren Besuch eines Spieles nur noch der QR-Code der jeweiligen Sportstätte eingescannt werden muss. 

Der Vorteil für die Betreiber von Gastronomiebetrieben in und rund um Sportanlagen jeder Art ist offensichtlich: Arbeiten sie auch mit dem Hygiene-Ranger, kann der Gast / Sportler im Handumdrehen bewirtet werden, keine Erklärungen der Funktionsweise sind nötig und die Schlange am Gaststätteneingang wird vermieden.

Mehrwerte für die Gastronomiebetriebe

Neben der entfallenden Aufklärungsarbeit bieten sich dem Gastronom an Stadion, Sportplatz, Sporthalle und Co. weitere Vorteile. So kann der Sportverein in seinem Hygiene-Ranger Profil direkt auf die Gaststätte verweisen oder auch die Speisekarte verlinken. So kann in der Halbzeitpause schon das Siegermahl geplant werden. Der Gastronom wiederum kann in seinem eigenen Profil neben dem Angebot an Speisen und Getränken auch auf die Seite des Vereins verlinken und sich so für den Support revanchieren.

Durch die automatische Löschung der Daten nach dem gesetzlich vorgegebenen Zeitraum erübrigt sich ein weiterer Zeitfresser, auch im Fall eines Corona-Infektionsfalles kümmert sich der Hygiene-Ranger persönlich um die Weitergabe der entsprechenden Daten an das entsprechende Gesundheitsamt. Die Lösung ist somit zu 100 Prozent datenschutzkonform und keinerlei Kontaktdaten können in die falschen Hände geraten.

Hygiene-Ranger im Video kennenlernen

Bisher keine Kommentare zu “Zugkraft von Sportvereinen für Kontaktdaten-Erfassung nutzen”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Weitere Artikel zum Thema

Recht

So schnell werden Sie mit den Corona-Soforthilfen zum Straftäter

Die Bundes- und Landesregierungen haben im Zuge der Corona-Pandemie im Rekordtempo Gesetze durchgebracht, welche Verbrauchern und Unternehmern den Zugang zu Geld und Zahlungserleichterungen ermöglichen. Je nach Bundesland können verschiedene Soforthilfen und Förderungsmittel beantragt werden. Die Politik hat erkannt, dass das Geld schnell „fließen“ muss. Doch Achtung bei den geforderten Angaben – wer hier pfuscht, dem droht ein Ermittlungsverfahren.