Anzeige
Anzeige

fritz-kola superzero greift im zuckerfreien Segment an

Die neue fritz-kola superzero hebt zuckerfreien Genuss auf das nächste Level und bereichert die wachsende Kategorie der Zero-Produkte¹ mit intensivem fritz-kola-Geschmack, vielviel Koffein und null Zucker. Die neue Entwicklung der fritzen ist seit dem 13. Juni 2022 für den Handel bestellbar.
Fritz-Cola
Anzeige

Wenn zero, dann superzero

Damit die neue fritz-kola superzero den Gaumen ganz ohne Zucker überzeugt, hat das Unternehmen bei der Produktentwicklung besonders viel Wert auf den typischen intensiven fritz-kola-Geschmack gelegt. Die intensive kola-Note trifft auf die Extraportion Koffein aus natürlichem Kolanussextrakt und den Hauch Zitrone und stellt damit eine geschmacklich intensivere Alternative zur bestehenden weißen „ohne Zucker“ Variante dar. Wie die gesamte fritz-Vielfalt ist auch fritz-kola superzero vegan.

Die Neuheit erweitert die Range der fritz-kolas, in der bereits fritz-kola original, fritz-kola ohne zucker, fritz-kola bio und fritz-kola karamell-kaffee erfolgreich etabliert sind.

Supergute Impulse für zuckerfreie Erfrischung

Damit erfüllt das Neuprodukt ein relevantes Bedürfnis einer anspruchsvollen Käuferschaft. Diese sucht beim Kola-Kauf gerne nach Produkten für einen bewussteren Lebensstil mit Genussfaktor. Genau diesen Geschmack finden viele Verbraucher bei zuckerfreien Softdrinks aber nicht².

„Zero ist nichts Neues, die zuckerfreien Kolas hat ja fast jeder im Sortiment“, so Mirco Wolf Wiegert, Gründer und Geschäftsführer von fritz-kulturgüter. „Aber wir machen es jetzt vielviel besser. Wir wollen, dass es nicht nur gut, sondern supergut schmeckt.“

Die neue fritz-kola superzero ist seit dem 13.06.2022 für den Handel bestellbar. Begleitet wird die Einführung mit Promotions bei Events, Live-Tastings, Samplings, umfangreichen PR- und Social-Media-Maßnahmen sowie Aktionen am PoS. Im September wird eine umfangreiche 360° Kampagne die Awareness für das Neuprodukt weiter ausbauen.

Supergut zu finden: Die fritz-kola superzero zeigt sich im klaren fritz-kola-typischen Design und sorgt mit einem intensiven Rot für Aufmerksamkeit und maximale Differenzierung. Die 0,33-l & 0,5-l Premium-Mehrweg-Flasche kostet 1,09 Euro/1,49Euro (UVP).

¹Quelle: Nielsen, LEH + DM + GAM, Umsatz in 1000 // fritz-kola ohne zucker ist dem light Segment zugeordnet​
²Quelle: Mintel, Carbonated Soft Drinks – Germany – 2021; Döhler Trend Presentation, 2022​

Weitere Artikel zum Thema

Fassbier richtig gezapftEvan Dvorkin, Unsplash
Es ist ein oberstes Gebot der Schanktechnik: Ein Bier vom Fass sollte dem Gast immer unverfälscht und frisch am Gästetisch serviert werden. Damit das gelingt, muss der Gastgeber um den Weg des Bieres - vom[...]
Es wird keine EU-Pflicht zur kostenlosen Tafelwasserabgabe in der Gastronomie geben. Das hat das EU-Parlament nun beschlossen.kedsanee - iStockphoto.com
Es wird keine EU-Pflicht zur kostenlosen Tafelwasserabgabe in der Gastronomie geben. Das hat das EU-Parlament nun beschlossen. [...]
PhotSeth Weisfeld | Unsplash
Gezapfte Getränke, vorne an das beliebte Fassbier, verkaufen sich in der Gastronomie das gesamte Jahr über. Gastgeber haben hohe Gewinne zu verzeichnen, doch bei der Inventur zeigt sich oftmals: Schankverluste schmälern maßgeblich den Erfolg. Wer[...]
ProWein; Jörg Geiger
Ein aktuelles Trendthema mit einigem Potenzial sind alkoholfreie Weine - und das nicht nur in Deutschland. Mit der „World of Zero“ greift die ProWein, die weltweit größte und bedeutendste Fachmesse für Weine und Spirituosen, diesen[...]
Aniketh Kanukurthi, Unsplash
Beim Gang durchs Supermarktregal fällt auf: Es gibt viel mehr Bio-Tee als noch vor einigen Jahren. Doch ist Bio-Tee wirklich besser als konventionell hergestellter Tee? Natalia Panne, Gründerin und Tee-Expertin des Teeversands tea-exclusive.de klärt auf.[...]
Unser Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit regelmäßigen Informationen zum Thema Gastgewerbe. Ihre Einwilligung in den Empfang können Sie jederzeit widerrufen.