10aus7 in Woche 11/2018

HOGA im Überblick – Handyfreie Zone im Gastraum, Hygienebarometer gescheitert und gesenkte Bettensteuer in Dresden

Gastronomie und Hotellerie sorgen mit Ladestationen für E-Autos für E-Mobilität und in Ungarn gibt es das erste Gästehaus ohne Personal, das über das Smartphone gesteuert wird.

HOGA im Überblick | Unsere ausgesuchte Sammlung der relevanten Links der letzten 7 Tage
© rawpixel | Pixabay
Nachhaltige Gründer | Beim Deutschen Gastro-Gründerpreis überzeugte das nachhaltige Konzept Isla aus Berlin.
> nikos-weinwelten.de
Alles übers Handy | In Ungarn gibt es das erste Gästehaus ohne Personal, das komplett über das Smartphone gesteuert wird.
> today.hogapage.de
Handy aus | Das Weinstadt-Hotel in Beutelsbach hatte die Gaststube zur Handy-freien Zone erklärt. Nimm dir Zeit für dich, lautet das Motto.
> stuttgarter-nachrichten.de
Unter Strom | Hotellerie und Gastronomie sorgen für die Ladestationen, um die E-Mobilität voranzubringen.
> spiegel.de
Gefahr für Biergärten | GroKo will Arbeit auf Abruf einschränken – und sorgt für Sorgenfalten bei den Biergartenbetreibern.
> today.hogapage.de
Bettensteuer runter | Dresden senkt die Bettensteuer von sieben auf sechs Prozent.
> sz-online.de
Sicheres Passwort | Wie sicher sind die Passwörter? Das Portal Pwned gibt eine Bewertung ab.
> teltarif.de
Neuer Studiengang | Studiengang Culinary Management von Leonardo Hotels und der IUBH Internationale Hochschule bringt Kochen und Ökonomie zusammen.
> today.hogapage.de
Hygienebarometer gescheitert | Die Einführung eines Hygienebarometers in Niedersachsen ist nach einem Versuch in Hannover und Braunschweig gescheitert.
> tophotel.de
Mehlwurm-Nudeln | Metro bietet jetzt ganz spezielle Nudeln als Protein-Quelle an: aus Mehl von Mehlwürmern
> today.hogapage.de

Weitere Artikel zum Thema

Doppelinterview mit den Tech-Pionieren Stefan Brehm und Henning Wolter

„Neustart Gastro bedeutet auch Neustart Digitalisierung!“

Das Gastgewerbe ist von der Corona-Krise gebeutelt wie kaum eine andere Branche. Mit den gerade beschlossenen Lockerungen in mehreren Bundesländern beginnen langsam die Aufräumarbeiten, viele Gastronomen beschäftigen sich jetzt mit dem Thema Wiedereröffnung. Im Doppelinterview verraten die Digitalisierungsexperten Stefan Brehm (Gastrofix) und Henning Wolter (VASol), wie sie den Corona-Wahnsinn erlebt haben, welche Fehler die Politik gemacht hat und worauf es in Zukunft ankommen wird.

Effizientes Kostenmanagement

Dark Kitchens: Eine Restaurant-Evolution

© halbergman | iStockphoto

Angesichts der anhaltenden Veränderungen in der Branche überdenken Gastronomen ihre Einnahmequellen und gestalten und bewerten diese neu. Ein Trend, der immer beliebter wird, ist das Konzept der „Dark Kitchens“, das Restaurantbetreibern eine nie da gewesene Flexibilität einräumt. Dark Kitchens ermöglichen es Restaurants, ihren Kundenstamm zu relativ geringen Kosten zu pflegen und zu erweitern, was wiederum Wachstumschancen und Raum für Kreativität bietet.