Suche

HSMA gründet neuen Expertenkreis für Nachhaltigkeit

Klimawandel, soziale Herausforderungen und gesellschaftliche Entwicklungen gehen auch an der Hotellerie nicht vorbei: Der zusätzliche HSMA-Fachbereich ergänzt das vielfältige Portfolio des Verbands.
Alena Koval, Pexels

Die Hotellerie setzt sich mit dem Thema Nachhaltigkeit immer intensiver auseinander. Dabei geht es nicht nur allein um ökologische Sachverhalte wie Energieverbrauch, Ressourcenschonung oder der Vermeidung von Lebensmittelverschwendung. David-Friedemann Henning, CEO von Big Mama Hotels und stellvertretender Präsident der HSMA Deutschland e.V., ist überzeugt von der Zukunftsfähigkeit einer enkelfähigeren Hotellerie: „Da sich unsere Mitglieder immer häufiger mit Themen rund um die Nachhaltigkeit an uns gewendet haben und wir die Relevanz des Themas ebenfalls als sehr hoch ansehen, haben wir uns dazu entschlossen, gemeinsam mit unseren Mitgliedern den neuen Fachbereich Sustainability zu gründen. Dabei wollen wir alle an Lösungen arbeiten, Fachwissen weitergeben, Erfahrungen austauschen und die Branche motivieren, sich hier noch mehr zu engagieren. Wir freuen uns, dass wir Jonas Mog hier als Fachvorstand gewinnen konnten.“

Jonas Mog studierte dual Hotel- und Tourismusmanagement in Berlin und war danach im Bereich Front Office & Guest Relations im In- und Ausland tätig, u.a. für die 25hours Hotels und die Heimathafen Hotels. Seit 2021 betreibt er das klimapositive ahead burghotel mit einem rein pflanzlichen Hotel- und Gastronomiekonzept. Außerdem setzt er sich für mehr gelebte Nachhaltigkeit in der Branche ein.

Beschäftigen wird sich der Fachbereich Sustainability sowohl mit ökologischen, ökonomischen als auch gesellschaftlichen Faktoren der Nachhaltigkeit.

Derzeit verfügt die Hospitality Sales & Marketing Association Deutschland e.V. – neben dem kürzlich gegründeten Fachbereich Sustainability (Fachvorstand Jonas Mog) – aktuell über folgende Fachbereiche: Technology (Fachvorstand: Tobias Köhler; Expertenkreisvorsitzende: Zsuzsanna Albrecht.), Distribution (Fachvorstand: Wilhelm K. Weber; neue Expertenkreisvorsitzende: Angelika Viebahn), E-Commerce, CRM & Marketing (Fachvorständin: Nadja Dahlmann; Expertenkreisvorsitzender:
Alexander Schuster), HR- & Employer Branding (Fachvorständin: Sarah Tomandl; neue Expertenkreisvorsitzende: Andrea Sahmer), MICE (Fachvorständin: Alexandra Weber, Expertenkreisvorsitzender: Gerhard Wasem), Sales (Fachvorständin: Alexandra Weber, Expertenkreisvorsitzender: Sascha Brandt), Revenue Management (Fachvorstand: Wilhelm K. Weber; neuer Expertenkreisvorsitzender: Frank Vesper).

Ziel der Fachbereiche und Expertenkreise des Branchenverbands ist, aktuelle Themen offen und konstruktiv zu diskutieren. Die Ergebnisse der Mitglieder der jeweiligen Arbeitskreise werden regelmäßig auf der Website der HSMA Deutschland e.V. publiziert.

Weitere Artikel zum Thema

epap
epap will den Kassenbeleg neu erfinden: angefangen bei der Ausstellung, über das Handling bis hin zum Nutzen. Das Start-up wurde 2020 mit der Mission, eine digitale, nachhaltige Alternative zu gesundheits- und umweltschädlichem Bonpapier zu schaffen,[...]
WWS Wirtz, Walter, Schmitz GmbH
Unternehmen in der Europäischen Union sind gesetzlich zur Kontrolle verpflichtet, dass ihrer Zulieferer unter fairen Bedingungen produzieren lassen. Mit dem Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz wird also erstmals die unternehmerische Verantwortung für die Einhaltung von Menschenrechten in den Lieferketten[...]
Lust auf besser leben gGmbH, Initiative Gastronomie Frankfurt e.V. (IGF);Jimmy Dean, Unsplash
Ein neuer Leitfaden der Initiative KlimaGastronomie bietet konkrete Handlungsempfehlungen für Gastronomiebetriebe, um ihre Emissionen zu reduzieren und nachhaltiger zu wirtschaften. Der Leitfaden geht besonders darauf ein, dass eine nachhaltige Gastronomie nicht nur zum Klimaschutz beiträgt,[...]
Fairtrade von der Ernte bis zum Verpacken.LENOX GmbH & Co KG
Nachhaltigkeit und guter Kaffee gehören für immer mehr Gäste zusammen. So auch für den Kaffeehersteller Solino: die Herstellung im Herkunftsland, eine faire Produktionskette und Transparenz durch einen QR-Code prägen das Konzept.[...]
Google Deepmind, Unsplash
Von wegen nur ein „nice to have“ für gute Zeiten: Dass Nachhaltigkeit gerade dann, wenn die wirtschaftliche Situation so herausfordernd ist wie aktuell, der Schlüssel zum Erfolg sein kann, ist Thema von „Gastro for Future“,[...]
Unser Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit regelmäßigen Informationen zum Thema Gastgewerbe. Ihre Einwilligung in den Empfang können Sie jederzeit widerrufen.