Kassensysteme

Gastronovi zieht positive Bilanz für 2018

Vom Startup auf dem Dachboden hat sich der Gastronomie-Experte gastronovi in den letzten zehn Jahren zu einem internationalen Unternehmen entwickelt. Und die Zeichen stehen weiterhin auf Erfolgskurs. 74 % Umsatzwachstum konnte der Full-Service-Anbieter in der Jahresabschlussbilanz für 2018 verzeichnen. Und auch das Vertriebsnetz hat das Bremer IT-Unternehmen erfolgreich ausgebaut.

© gastronovi GmbH

Grund für das starke Wachstum im vergangenen Jahr ist u. a. der internationale Ausbau des Vertriebsnetzes. Vier weitere Partner in Deutschland, Österreich und der Schweiz konnte das Bremer Softwareunternehmen allein in 2018 gewinnen. Für die Weiterentwicklung der Gastronomie-Komplettlösung sowie eine lückenlose Kundenbetreuung und -beratung hat gastronovi zudem die Belegschaft um knapp ein Drittel aufgestockt.

“Wir haben in den letzten Jahren hart gearbeitet und freuen uns nun die Früchte ernten zu dürfen. Ausruhen ist dennoch keine Option, denn der Markt verändert sich kontinuierlich und mit ihm die Anforderung an digitale Tools. Unser Ziel war schon immer, eine perfekte All-in- One Lösung für Gastronomiebetriebe jeder Größe und für jedes Konzept anzubieten. Daran halten wir auch weiterhin fest”, sagt Andreas Jonderko, Geschäftsführer und Mitgründer der gastronovi GmbH.

Im vergangenen Jahr stellte gastronovi das neue Cockpit vor, wodurch Gastronomen betriebswirtschaftliche Kennzahlen schnell analysieren und neue Umsatzchancen identifizieren können. Darüber hinaus erweiterte gastronovi 2018 im Zuge der voranschreitenden Internationalisierung das Sprachenangebot für Anwender um Englisch, Italienisch sowie Französisch und aktualisierte die Software gemäß der neuen EU-DSGVO Richtlinien. Als Kunden begrüßen durfte der Kassensystem-Anbieter u. a. das spektakuläre Panorama-Restaurant “Franziska” im Henninger Turm in Frankfurt oder das neue Rhein-Main Congress-Center in Wiesbaden mit Platz für über 12.500 Gäste.

gastronovi Office ist eine All-in-One Lösung für die Gastronomie und deckt alle gängigen Geschäftsbereiche in der Branche ab. Die neuesten Funktionen wie das Online-Gäste- Service-Center präsentiert der Kassensystem-Spezialist vom 15. bis 19. März 2019 auf der INTERNORGA in Halle B3.EG, Stand 201. Alle Module des All-in-One-Gastronomiesystems sowie die passende Hardware sind auf der europäischen Leitmesse für den Außer-Haus- Markt am interaktiven Messestand erlebbar.

Bisher keine Kommentare zu “Gastronovi zieht positive Bilanz für 2018”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Weitere Artikel zum Thema

Die richtige Kasse für jeden Betrieb

Kassensystem Finder

Sie sind auf der Suche nach der passenden Lösung für ein digitales Kassensystem und benötigen Beratung? Nutzen Sie unseren Produktfinder, der über gezielte Fragen Ihre Anforderungen ausfindig macht.

Wir leiten Ihre Anfrage an Anbieter von Kassensystem-Lösungen weiter, die Ihnen dann ein Angebot erstellen. Sie erhalten diese innerhalb von wenigen Tagen per E-Mail. Wir behandeln Ihre Daten 100% vertraulich und nutzen Sie nicht für andere Zwecke.

Außengastronomie 2021

Digital optimiert zum erfolgreichen Restart unter freiem Himmel

© gastronovi

Das Bundeskabinett hat die Erleichterungen für Geimpfte und Genesene auf den Weg gebracht. Für Gastronomen gilt es nun, den ersten Schritt des Restarts vorzubereiten. Schließlich hoffen viele Gäste nach langen Wochen in den eigenen vier Wänden auf ein Stück Normalität unter freiem Himmel. Wie das Outdoor-Comeback für Gastronomen mithilfe digitaler Lösungen gelingen kann, zeigt der Gastro-Experte gastronovi mit den folgenden praktischen Tipps

Kassenführung

Urteil: Hinzuschätzung bei gravierenden Kassenführungsmängeln zulässig

Die Kassenführung steht im Zentrum vieler Betriebsprüfungen in der Gastronomie und Hotellerie und ist regelmäßig Gegenstand von Finanzgerichtsverfahren. Im Dezember 2019 musste beispielsweise das Finanzgericht Münster entscheiden, ob es beim Betreiber eines Sushi-Restaurants schwerwiegende Mängel bei der Kassenführung gab und ob das Finanzamt deshalb Hinzuschätzungen durchführen durfte. Für Unternehmen stellt sich die Frage, welche Kassenführungsmängel eine Schätzung ermöglichen. Was bedeuten Hinzuschätzungen aufgrund fehlerhafter Buchführung und wie können Gastronomie- und Hotelbetriebe ebensolche verhindern?