Kassensysteme

Küchenmonitoring für smarte Arbeitsabläufe

Mit effizienten Lösungen tauschte das Take-away-Restaurant „Guacamole“ die Zettelwirtschaft dank Küchenmonitoring gegen digitale Prozessoptimierung.

© Gewinnblick GmbH

Alle Inhalte zu Kassensystemen im Überblick

In dem mexikanischen Restaurant in Regensburg wird sowohl bestellt und abgeholt als auch vor Ort gegessen. Dabei zeichnet sich der Küchenalltag durch effiziente Arbeitsabläufe aus, dank des Kassensystems AmadeusII, bestehend aus der stationären, robusten Touchkasse von Orderman und des Küchenmonitorings Amadeus II mit einem großen 32“ Touch-Monitor.

Optimierte Strukturen für Küche und Service

Überblick und Struktur sind die entscheidenden Vorteile, die das Küchenmonitoring den Mitarbeitern des “Guacamole” liefert, sowohl in der Küche als auch im Service. Denn das Küchenmonitoring bildet den gesamten Bestellprozess zwischen Gast, Service und Küche digital ab. Dank modernster Technik aus dem Hause Gewinnblick GmbH werden die eingehenden Bestellungen chronologisch sortiert dargestellt und in einer Summenspalte automatisch aufaddiert. Entscheidend: Das zeitaufwendige Sortieren, Kategorisieren und Strukturieren der Bons wird komplett durch das Multi-Touch Küchenmonitoring übernommen. Alle wichtigen Informationen sind für das Küchenpersonal zentral einsehbar und gut lesbar zu jeder Zeit dargestellt. Artikel können per Touch schnell gesperrt und entsperrt werden, Restmengen werden via Touch hinterlegt. Das System im „Guacamole“ besteht aus der Kassensystemlösung Amadeus II mit einer stationären Kasse von Orderman Columbus 800 für den Take-away-Betrieb. In der Küche verbessert das Küchenmonitoring Amadeus II mit einem Multi-Touch-Monitor die Prozesse.

Effiziente Abläufe dank Küchenmonitoring bringen Umsatz

Reibungslose Abläufe sind für Inhaber wie Herrn Desentis entscheidend für den Erfolg. Seinem Betrieb konnte er durch den Einsatz des Küchenmonitorings zu klareren Strukturen und damit auch mehr Effizienz verhelfen.

Über die Kassensoftware und den Monitor kann Herr Desentis regelmäßig prüfen, ob die Produktionszeiten zeitlich im Rahmen liegen. Damit verschafft das smarte System ihm und seinen Mitarbeitern größtmögliche Transparenz über die eingehenden Bestellungen und anstehenden Zubereitungen. Durch den smarten Überblick kann das Team schneller einwirken und sofort optimieren.

Inhaltsverzeichnis

Bisher keine Kommentare zu “Küchenmonitoring für smarte Arbeitsabläufe”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Weitere Artikel zum Thema

Kassensysteme

Lockdown-Ende: Personalmangel? Nein, muss nicht sein.

© Vincent Vegan

Endlich wiedereröffnen… und dann enttäuscht feststellen, dass zu wenig Personal verblieben ist, um den Betrieb anständig bedienen zu können, gerade jetzt bei höherem Personalbedarf dank der Hygienevorschriften? Das muss nicht sein, wie eine beispielhafte Rechnung zeigt, denn mit der Herausforderung kann auch gewinnbringend umgegangen werden. Stefanie Milcke, Marketing- und Vertriebsleitung beim Kassensystem Amadeus360 erklärt wie.

Kassensysteme

Gastronomie digital denken: wie aus der Krise eine Chance wird

© DNY59 | iStockphoto

Mit den hinzukommenden neuen Anforderungen der Kassensicherungsverordnung die bereits seit dem 1. Januar 2020 gelten, sehen sich viele Restaurantbetreiber neben ihren Sorgen und Einbußen durch die Pandemie mit einem Berg an bürokratischen Aufwand konfrontiert, von dem sie nicht wissen, wie sie ihn bezwingen sollen. Stefan Kutz von orderbird studiert die aktuelle Situation und erklärt, dass die (digitale) Lösung gar nicht so fern liegt.