Kassensysteme

Kassensysteme für Café und Bistro

Bei Cafés und Bistros handelt es sich mehrheitlich um kleinere Betriebe mit geringen Umsätzen. Das macht es schwierig, größere Investitionen vorzunehmen. Wenn die Anschaffung eines neuen Kassensystems ansteht, spielt dieser Faktor daher eine sehr wichtige Rolle.

© alvarez - iStockphoto

Alle Inhalte zu Kassensystemen im Überblick

Digitale Kasse: Mehr Können für niedrigere Investitionskosten

Für ein herkömmliches PC-basiertes Kassensystem fallen häufig mehrere Tausend Euro an. Das stellt für einen kleinen Gastronomiebetrieb eine erhebliche Belastung dar. Klassische Registrierkassen sind zwar etwas preiswerter, doch sind sie in ihrem Funktionsumfang stark eingeschränkt.

Aus diesen Gründen ist es in diesem Bereich sinnvoll, ein digitales Kassensystem zu verwenden. Dieses besteht im Wesentlichen aus einer Software, die es ermöglicht, alle Vorgänge der Rechnungsstellung zu erledigen. Der große Vorteil dieses Systems liegt darin, dass hierfür fast keine besondere Hardware notwendig ist. Die Bedienung erfolgt über gewöhnliche Smartphones oder Tablets. Diese Geräte sind in der Regel ohnehin bereits vorhanden, sodass hierfür keine weiteren Ausgaben fällig werden. Daher ist es lediglich erforderlich, die entsprechende Software zu installieren.

Doch selbst wenn kein passendes Gerät verfügbar sein sollte, stellt das kein Problem dar. Der Anschaffungspreis für ein Tablet oder ein Smartphone beträgt normalerweise nur einen Bruchteil der Kosten, die für eine PC-Kasse anfallen. Zusätzlich zum Smartphone oder Tablet ist es lediglich notwendig, einen Bondrucker anzuschaffen. Diese Produkte sind jedoch ebenfalls sehr preiswert, sodass die Gesamtinvestition ausgesprochen gering ist.

Skalierbarkeit stellt kein Problem dar

Ein weiterer Vorteil der digitalen Kassensysteme besteht darin, dass sie sich ausgezeichnet skalieren lassen. Bei herkömmlichen Kassensystemen ist dies hingegen schwierig. Daher sind diese gewöhnlich auf etwas größere Betriebe ausgelegt. Die Inhaber von kleineren Cafés oder Bistros müssen deshalb für Leistungen bezahlen, die sie überhaupt nicht benötigen. Das führt zu hohen Investitionskosten. Digitale mobile Kassensysteme lassen sich jedoch problemlos an jede Betriebsgröße anpassen – vom Einmannbetrieb bis hin zum Hotel mit Hunderten Angestellten. Smartphones und Tablets sind selbst in kleinen Stückzahlen günstig erhältlich.

Die Kosten für die Nutzung der Software hängen ebenfalls von der Betriebsgröße ab. Das hat zur Folge, dass auch die Inhaber kleinerer Betriebe nur für die Leistungen bezahlen, die sie tatsächlich nutzen.

Wir helfen Ihnen, die perfekte Kasse für Ihren Betrieb zu finden.
Sichern Sie sich jetzt Ihr kostenloses Angebot!

Kassen-Finder starten

Inhaltsverzeichnis

Bisher keine Kommentare zu “Kassensysteme für Café und Bistro”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Weitere Artikel zum Thema

Kassensysteme

Ratgeber Kassensysteme: Das ideale Kassensystem für jeden Betrieb

Das Gastgewerbe wird immer digitaler – und das ist gut so. Kassensysteme nehmen hierbei eine ganz besondere Position ein, spiegeln sie doch nicht nur das Kassieren, sondern mit stetig neuen Funktionen eine ganze Bandbreite digitaler Möglichkeiten wider. Und das Beste: Es ist kein Ende in Sicht, regelmäßig werden die Nutzer digitaler Kassensysteme von neuen Funktionen und der Kompatibilität mit anderen Systemen, zum Beispiel in Küche oder Housekeeping, überrascht.

Sorgenkind Kasse

Drohende Probleme mit den cloud-basierten zertifizierten technischen Sicherheitseinrichtungen (TSE) von Kassensystemen

© Andrea Köchling

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (kurz: BSI) hat sich im November 2020 entschlossen, neuen Anforderungen an cloud-basierte TSE-Lösungen zu stellen, wie sie in Gastronomie-Kassensystemen vorgeschrieben sind. Das kann nun bereits Ende Januar 2021 zu erheblichen Problemen führen. Die Diplom-Finanzwirtin und Betriebsprüferin Andrea Köchling gibt eine Einschätzung zur aktuellen Situation.