Mitarbeiterverpflegung 2019

Bis zu 1408 Euro steuerfrei

Der Bundesrat hat für 2019 die Sozialversicherungsentgeltverordnung (SvEV) neu geregelt. Ab Januar 2019 gelten damit für alle Bundesländer neue amtliche Sachbezugswerte. Der Monatswert für Mahlzeiten steigt auf 251 Euro, der reine Sachbezugswert für die arbeitstägliche Mittagsverpflegung wird auf 3,30 Euro erhöht.

© Sodexo

Über diesen Betrag hinaus können Unternehmen ab dem 01.01.2019 pro Arbeitstag nun maximal 6,40 Euro abgabenfrei zur Verpflegung der Mitarbeiter nutzen, da der Staat die Mitarbeiterverpflegung steuerlich fördert. Von den höheren Verpflegungswerten profitieren mehr als 7,5 Millionen Arbeitnehmer, die eine Betriebskantine nutzen und rund 500.000 Verwender von Restaurantschecks, wie dem Sodexo Restaurant Pass.

Mit dem so genannten Sachbezugswert wird der steuerliche Wert für ein Mittagessen bemessen. Über diesen Wert hinaus können Unternehmen das Gehalt der Mitarbeiter steuerfrei erhöhen, wenn ein Essenszuschuss in Form von Restaurantschecks statt Bargeld gewährt wird. Die Mitarbeiterverpflegung ist also kein geldwerter Vorteil, den viele Unternehmen als Kostenfaktor fürchten, sondern im Rahmen der Lohnsteuerrichtlinie frei von Steuern und Sozialabgaben. Mit einem Verpflegungszuschuss können Unternehmen ab Januar 2019 den Nettolohn der Angestellten sehr effizient erhöhen und zwar um bis zu 1.408 Euro pro Mitarbeiter und Jahr.

Das könnte Sie auch interessieren:

Steuerliche Fußangeln bei der Mitarbeiterverpflegu... Sowohl in der Hotellerie als auch in der Gastronomie gehört es schon fast zur Selbstverständlichkeit, dass für die Mitarbeiter ein Essen zur Verfügung gestellt wird. Allerdings ergeben sich aus dieser Wohltat steuerliche Konsequenzen, die immer häufiger bei Betriebsprüfungen für Diskussionen sorgen....
Pexels

Unangekündigte Kassennachschau: Neuen Risiken professionell begegnen

Ab Januar verfügt die Finanzverwaltung über das Instrument der unangemeldeten Kassennachschau, um…
MJCouch

Im Inventar steckt das Geld

Leasing, Rabattkäufe und gebraucht gekaufte Einrichtung führen häufig zu falschen Versicherungssummen in…
Die richtige Absicherung im Schadensfall kann Gastronomen vor der Existenzangst bewahren.
Skullman | Pixabay

Professionelle Schadensabwicklung

Eine Betriebsunterbrechung ist immer eine sehr unangenehme Sache. Noch unangenehmer wird es,…
Mit der richtigen Kalkulation zum Erfolg
Cobanams | Pixabay

Der Weg zum Gewinn durch richtige Kalkulation des Angebots

Viele Gastronomen und Hoteliers kalkulieren ihre Preise falsch. Die Folge: Statt der…
Nachdem sich Limonaden lange Zeit großer Beliebtheit bei den Deutschen erfreuten, geht der Trend inzwischen mehr zu gesünderen Alternativen mit natürlichen Zutaten und weniger Zucker
CC0 Creative Commons | Pixabay

Tipps zur optimalen Preiskalkulation von alkoholfreien Getränken

Mineralwasser, Apfelschorlen und Co. – alkoholfreie Getränke und Softdrinks machen oft einen…
kaboompix | Pixabay

An- und Umbauten bedrohen Versicherungsschutz

Verschleiß und veränderte Kundenwünsche zwingen Hotels und Gastronomen zu regelmäßigen Erneuerungen der…
Bitcoins als Kryptowährung
jaydeep_ | Pixabay

Bitcoins und Blockchains – Auch in Hotellerie und Gastronomie Zahlungssystem der Zukunft?

Seit einigen Monaten geistern die Begriffe “Bitcoin” und “Blockchain” durch das Netz…
In Finanzierungsfragen auf der sicheren Seite.
tibor13 | iStockphoto.com

4 Wege zur Betriebsfinanzierung

Das Gastgewerbe allgemein hat bei den Banken kein gutes Standing. Zu niedrig…
Wird die Mitarbeiterverpflegung bald von der Sachbezugssteuer befreit?
RossHelen | iStockphoto.com

Steuerliche Vereinfachung bei Kost und Logis soll Ausbildungsberufe attraktiver machen

Arbeitstäglich an Arbeitnehmer abgegebene Mahlzeiten sind zwingend ein als Arbeitslohn zu versteuernder…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.