10aus7 in Woche 31/2018

HOGA im Überblick – Tapas als Weltkulturerbe und Marihuana in alkoholfreien Getränken

Ernteausfälle für die Bauern, doch was ist mit den Gastronomen? Ansonsten bietet die heiße Woche noch Angriffe auf Gratis-Kantinen und die eigentlich schon gesetzte Erkenntnis, das die jungen Menschen digital buchen.

© kalhh - pixabay.com

Junge buchen digital | Menschen unter 30 Jahre buchen Flüge und Hotels immer häufiger digital. Wer diese Zielgruppe ansprechen will, muss digital präsent sein.
> tageskarte.io

Wie man Gäste manipuliert | Das Manager Magazin deckt die Tricks der Branche auf, wenn es um die Steigerung des Erlöses geht.
> manager-magazin.de

Und Schluss ist… | Immer mehr junge Menschen brechen die Ausbildung vorzeitig ab. Die Gründe dafür sind vielfältig.
> zeit.de

Angriff auf die Gratis-Kantinen | Immer mehr Unternehmen bieten ihren Mitarbeiter gratis Verpflegung an. In den USA soll das jetzt untersagt werden – zugunsten der Gastronomie.
> faz.net

Bezahlen mit dem i | Apple Pay startet noch in diesem Jahr in Deutschland. Die Kasse sollte darauf vorbereitet sein.
> faz.net

Rausch 2.0 | Die Marihuana-Legalisierung in Kanada macht es möglich: Eine Brauerei will in die Produktion alkoholfreier Cannabis-Getränke einsteigen.
> nikos-weinwelten.de

Wieder nur die Bauern | Die Bauern bekommen für Ernteausfälle wegen der Hitze Entschädigungen. Aber wo sind die für die Gastronomie? Wegen des frühen WM-Ausscheidens zum Beispiel?
> today.hogapage.de

Bußgelder drohen Berlinern | Seit drei Monaten gelten in Berlin Regeln für die Vermietung von Wohnungen über Airbnb, jetzt drohen auch Bußgelder.
> nikos-weinwelten.de

Der Preis der Karten | Immer mehr Gäste bezahlen mit Karten – ein Preisvergleich der Anbieter lohnt sich da.
> pregas.de

Tapas als Weltkulturerbe | Das spanische Kultusministerium möchte die kleinen Köstlichkeiten, für die Spanien so beliebt ist, als Weltkulturerbe schützen lassen. Da hätte Deutschland auch einiges zu bieten.
spanien-reisemagazin.de

Bisher keine Kommentare zu “HOGA im Überblick – Tapas als Weltkulturerbe und Marihuana in alkoholfreien Getränken”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Weitere Artikel zum Thema

Management

Nachhaltigkeit, Preise und individuelle Digitalisierung – das war die INTERNORGA 2019

© Links: Hamburg Messe und Congress, Michael Zapf / Messeimpressionen: Miriam Grothe

Fünf Tage zwischen Hamburger Schmuddelwetter und Messehallen finden am 19. März ihr Ende und hinterlassen viele beeindruckende Ideen, Konzepte und Innovationen. Einheitlicher Tenor der Hersteller: Gastronom und Hotelier stehen im Fokus, das Produkt muss sich ihren Wünschen anpassen und eine ganzheitliche Lösung bieten.