Anzeige
Anzeige

HOGA im Überblick – Preisabsprachen bei Hotels und Trump-Anwesen auf Airbnb

Datenschutz ist ein wichtiges Thema bei Leih-Handys in Hotels. Außerdem erstmals mehr Burger als Baguettes in Frankreich konsumiert und 10 Millionen für umweltfreundliche Becher bei Starbucks.
HOGA im Überblick | Unsere ausgesuchte Sammlung der relevanten Links der letzten 7 Tagerawpixel | Pixabay
Bier ohne Hopfen | Erstmals ist es gelungen, ein Bier zu brauen, das nach Hopfen schmeckt, aber keinen enthält.
> today.hogapage.de
Lufthansa testet Gesichtserkennung | Um das Boarding zu beschleunigen, testet die Lufthansa in Los Angeles ein neues Verfahren der Passagieridentifikation.
> travelbook.de
Trump-Anwesen auf Airbnb | Auch der US-Präsident setzt auf die Plattform und bietet sein karibisches Anwesen auf St. Martin für Übernachtungsgäste an. Allerdings nicht zum Schnäppchenpreis.
> tageskarte.io
10 Millionen für umweltfreundliche Becher | Starbucks weiß offensichtlich um sein Problem mit den Müllbergen, die durch die Einmal-Becher entstehen und sucht jetzt mit viel Geld nach einer Lösung.
> nzz.ch
Datenschutz bei Leih-Handys in Hotels | Ein netter Service vom Hotel oder doch eine Basis zum Datensammeln? Wer seinen Gästen Handys anbietet, sollte das Thema Datenschutz im Auge behalten.
> spiegel.de
Direkt buchen leicht gemacht | Trivago bietet Hotels jetzt als Bestandteil der kostenpflichtigen Option Trivago Hotel Manager Pro die Möglichkeit, ihre eigenen Kontaktdaten anzugeben.
> hotelvor9.de
Preisabsprachen bei Hotels? | In den USA bereiten findige Juristen eine Sammelklage gegen Hotelketten wegen vermeintlicher Preisabsprachen vor.
> travelnews.ch
Burger schlägt Baguette | Nun ist auch die französische Tradition dahin: Erstmals wurden in Frankreich mehr Burger konsumiert als klassische Baguette.
> tageskarte.io
Wieder muss ein veganes Restaurant schließen | Nur positive Schlagzeilen reichen offensichtlich nicht: Das vegane Restaurant Gratitude in München muss schließen.
> sueddeutsche.de
Hotelzimmer ausgeräumt | In Kärnten wollte ein Hotelgast nicht nur Kosmetikartikel und Kleiderbügel mitgehen lassen, sondern die halbe Einrichtung. Das Personal war aufmerksam, der Gast bekam eine Anzeige.
> today.hogapage.de

Weitere Artikel zum Thema

Soforthilfe beantragen – so geht esMarkus Spiske, Unsplash
Die Umsetzung der Bundes-Soforthilfen für Soloselbständige, kleine Unternehmen, Freiberufler und Landwirte durch die Länder steht. Das Bundeswirtschaftsministerium und das Bundesfinanzministerium haben sich mit den Bundesländern auf den Abschluss einer Verwaltungsvereinbarung geeinigt. Mit der Verwaltungsvereinbarung und[...]
25hours Hotel Indre By
Für die Auszeichnung „Hotel Design Award 2022“, die im Rahmen des 196+ forum Mailand am Montag, 6. Juni verliehen wird, hat die zehnköpfige Fachjury unter 15 Bewerbern aus neun europäischen Ländern zehn Hotels nominiert. Alle[...]
No-Shows vermeiden: DEHOGA MerkblattDetlef Voigt | iStockphoto.com
Leere Tische trotz Reservierungen waren und sind ein Ärgernis in der Gastronomie. In einer weiteren Medienaktion wirbt der DEHOGA für mehr Sensibilität der Gäste. Wie Gastronomen mit dem Problem No-Shows umgehen können, zeigt das DEHOGA-Merkblatt[...]
10aus7Nick Hillier | Unsplash.com
Das Four Seasons Restaurant in New York schließt und das Barcomi's in Berlin feiert seinen 25. Geburtstag. Google Travel und Airbnb Adventures wollen den Reisemarkt beeindrucken und ein Sternekoch bietet Menü zum kleinen Preis für[...]
Accor
Eine Studie von Accor befasst sich mit den Reiseplänen und Erwartungen der Deutschen - mit und trotz Omikron. 1.000 Deutsche wurden im Rahmen einer multinationalen Studie mit insgesamt 6.000 Personen aus Deutschland, Großbritannien, den Niederlanden,[...]
Unser Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit regelmäßigen Informationen zum Thema Gastgewerbe. Ihre Einwilligung in den Empfang können Sie jederzeit widerrufen.