Software

Lösung für digital abgehängte Hotels: Internet über Richtfunk

Haben die Gäste früher nur ein paar E-Mails abgerufen, wird heute IP-TV und Skype genutzt. Hotels, die über Standardanschlüsse nur mit geringen Bandbreiten versorgt werden können, häufen schnell die Kritik der Gäste an. Alternative Lösungen für eine einwandfreie Internetnutzung bietet die Firma Omrex mit dem Richtfunk.

Alternative Lösungen für eine einwandfreie Internetnutzung bietet die Firma Omrex mit dem Richtfunk.
© Omrex

Die Selbstverständlichkeit, möglichst immer und überall online zu sein und bewegte Bilder und Videoübertragungen zu nutzen, verlangt der Hotelbranche einiges ab. Denn es handelt sich bei diesen smarten Aktivitäten um wahre „Bandbreitenfresser“. So drückt es Uwe Solleder von Omrex, einem auf den bundesweiten Vertrieb von Internet-Lösungen spezialisierten Unternehmen, aus, das auch Partner von Unitymedia Business ist. „Die benötigten Bandbreiten für die Internet-Nutzung sind heute 100- mal höher als noch vor ein paar Jahren“, bilanziert er weiter.

Klar, dass die Herausforderung für Hotels in Regionen mit schwacher digitaler Infrastruktur groß ist, wenn alle Gäste gleichzeitig im Internet unterwegs sind. Doch egal ob beim Fernsehen oder beim Videotelefonat – für eine schlechte Internetverbindung wird kaum noch ein Gast Verständnis zeigen. Deshalb: Der schnelle Internetanschluss mit hoher Bandbreite muss vorhanden sein. „Aber nicht immer ist das über die herkömmliche Technik mit Kabel oder Glasfaser möglich“, berichtet Solleder. Deshalb hat sich Omrex neben den Standardbreitbandanschlüssen über verschiedene Netzbetreiber auch auf Sonderlösungen, wie den Richtfunk spezialisiert. Diese Lösung ist nicht mit LTE/4G zu verwechseln, da nicht Mobilfunk, sondern eine echte Koaxial- oder Glasfaserverbindung mit bis zu 1 Gbit/s zum Einsatz kommt, die über eine Richtfunkstrecke nur verlängert wird. „Bis zu 40 Kilometer zum nächsten Knotenpunkt lassen sich damit überbrücken“, so Solleder, und damit ein Anschluss an ein Hochgeschwindigkeitsnetz schaffen. „Diese Lösung ist optimal für entlegene Betriebe in ländlichen Gebieten“, sagt Solleder und berichtet von einigen erfolgreich umgesetzten Projekten, unter anderem einem Campingplatz, auf dem bis zu 10 000 Gäste gleichzeitig online sein könnten. Omrex errichtet bundesweit die Richtfunkstrecken und nimmt bei Bedarf auch die Installation der lokalen WiFi-Infrastruktur für den Betrieb eines schnellen Internets vor. Dies verkauft Omrex als Komplettlösung an das Hotel, tritt aber auch als Bauherr auf und vermietet die Technik anschließend. „Mit diesem Angebot sind wir einmalig“, ist sich Solleder sicher. Für den einen oder anderen Betrieb kann ein solches Richtfunk-Internet die Lösung für die nötige Bandbreite und damit für die Zufriedenheit der Gäste sein. Omrex hat eine Hotline unter 0211/ 93 67 26 00 eingerichtet. 

> omrex.de

Bisher keine Kommentare zu “Lösung für digital abgehängte Hotels: Internet über Richtfunk”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Weitere Artikel zum Thema

Software, Technik & Ambiente

Digitalisierungsindex Mittelstand: Das Gastgewerbe kommt voran

© © Sitthiphong - iStockphoto.com

Mittelständische Hotel- und Gastbetriebe arbeiten mit Hochdruck an der Digitalisierung ihrer Prozesse: Die Zahl der Firmen, die die Digitalisierung fest in ihrer Geschäftsstrategie verankert haben, hat sich im Vergleich zum Vorjahr verdreifacht und liegt nun bei knapp 32 Prozent. Dies ist das Ergebnis der zweiten repräsentativen Telekom-Studie „Digitalisierungsindex Mittelstand“.