Interview

Profis setzen auf Innovation

„Innovationen sind in Hotellerie und Gastronomie der Treibstoff für Gäste-Begeisterung.“ Das sagt Christian Fiedler, Chef der neuen Online-Markthalle für Profitester. Im Interview erläutert er, wie Unternehmer auch dann zu Innovationen kommen, wenn nicht gerade eine Messe ist oder der Vertreter einer Firma in der Tür steht.

Online-Markthalle für neue Produkte
© DerProfitester

Gastgewerbe-Magazin: In der Online-Markthalle haben Sie ständig mit Innovationen zu tun. Wie wichtig sind diese für die Branche?

Christian Fiedler: Innovative Produkte, kreative Ideen oder neue Kreationen sind der Treibstoff für die Branche. Gäste wollen immer wieder neu begeistert werden, wollen in der Gastronomie Neues erleben und erfahren. Neue Produkte und neue Angebote schaffen immer wieder den Anreiz, in die Gastronomie zu gehen. Denn eines muss klar sein: Nur um satt zu werden, geht heute kaum noch ein Gast in die Kneipe oder ins Restaurant.

Wie groß ist denn die Innovationsbereitschaft der Industrie?

Größer denn je. Wir erleben gerade, dass junge, kreative Start-ups für eine ganze Welle von Innovationen sorgen. Die großen, etablierten Hersteller ziehen da natürlich nach. So entsteht aktuell ein wahres Feuerwerk von neuen Produkten und Lösungen.

In welche Richtung gehen die Innovationen denn aktuell?

Es gibt ein paar ganz klare Trends bei den Innovationen. Zum einen geht es um digitale Lösungen, die neue Wege der Gästekommunikation ermöglichen oder interne Prozesse optimieren. Im Produktbereich kommen unter den Stichworten Superfood, bio und vegan neue Zutaten zum Einsatz, entstehen neue Geschmacksvarianten und Genusskompositionen. Aber natürlich sagen auch viele Innovationen der Verschwendung den Kampf an und haben ökologische und nachhaltige Gesichtspunkte im Blickfeld.

Wie kann man da den Überblick behalten?

In vielen Großstädten entstehen gerade Markthallen. Dabei handelt es sich eigentlich nur um überdachte Wochenmärkte, an zum Teil historischen Orten. Sicher das beste Beispiel für eine Markthalle mit sehr hohem Innovationscharakter ist die Markthalle 9 in Berlin. Hier bieten regionale Erzeuger, Manufakturen und vor allem auch Startups, die sich dem Thema Regionalität und Nachhaltigkeit verpflichtet fühlen, ihre Produkte zum Verkosten und Kaufen an.

Verstehe. Aber wie wollen Sie online Verkostungen durchführen?

In unserer Markthalle stehen neben dem Stöbern und Entdecken vor allem das Probieren und Verkosten im Mittelpunkt. Alle Markthallenbesucher können sich per Klick für eine Verkostung an allen Marktständen bewerben. Am Ende aber entscheiden die Erzeuger, wem sie ein Muster schicken. Denn viele der Erzeuger stellen ihre Produkte noch in Handarbeit her und dementsprechend groß ist die Wertigkeit. Die ‚Stiftesammler’ wollen wir ausschließen.

 Wie kann man denn Profitester werden?

Das ist ganz einfach: Unternehmer aus der Branche können sich kostenfrei registrieren und müssen nur ein paar Daten angeben, damit wir sie besser klassifizieren und mit den passenden Angeboten versorgen können. Dann gibt es einen regelmäßigen Newsletter mit den Innovationen, für die man sich als Tester bewerben kann.

Was muss ich dann tun?

Die auswählten Profitester erhalten die Produkte zum Testen und müssen anschließend eine Bewertung abgeben. Die wiederum beinhaltet für den Hersteller wichtige Informationen über das Produkt und mögliche Verbesserungsmöglichkeiten. Das ist wie eine Verkostung mit anschließendem Gespräch auf einer Messe – aber eben halt immer und jederzeit. So entsteht eine Win-win-Situation für alle.

Aber nicht alle Produkte sind für alle Betriebe geeignet…

Das ist richtig. Es ist enorm wichtig, für den eigenen Betrieb ein klares Konzept zu haben. Dann kann man bei jeder Innovation, von der man erfährt, sofort prüfen: Passt das zu mir? Lohnt es sich, sich mit dieser Innovation überhaupt zu beschäftigen? Allerdings unterstützen wir hier die Unternehmer, indem wir durch die vorhandenen Angaben eine Vorselektion machen.

Wie interessant ist die Online-Markthalle für die Hersteller?

Es gibt viele Unternehmen – sowohl etablierte Branchenzulieferer als auch junge Start-ups, für die unsere Markthalle ein wichtiges Instrument für die Markteinführung von Innovationen war und ist. Neben den Kontakt in die Branche sind es vor allem die praxisnahen Feedbacks von Profis, die enorm weiterhelfen.

Weitere Artikel zum Thema

Unternehmensführung

Vertriebsplanung: „Der Vertrieb ist unverzichtbarer Bestandteil im Unternehmensalltag“

© geralt | Pixabay.de

Im Gastgewerbe gibt es noch immer viele Unternehmer, die sich um den Vertrieb nicht genügend Gedanken machen und sich auch nicht wirklich auskennen. Das kann den Geschäftserfolg gefährden, denn ohne strukturiertes und individuell passendes Verkaufskonzept können sie ihre Zielgruppen nicht umfassend und dauerhaft erreichen. Doris Berendes von Berendes Vertriebsoptimierung erklärt, worauf es ankommt.

Unternehmensführung

Reverse Thinking für maximale Kundenzufriedenheit: Sonne Frankenberg revolutioniert Unternehmenskultur

© Sonne Frankenberg

Abteilungen ohne Chefs, Apps zur Bewertung des Betriebsklimas und ein hochmodernes Management-Modell – im Relais & Châteaux Hotel Die Sonne Frankenberg bleibt aktuell organisatorisch kein Stein auf dem anderen. Ziel der Umstrukturierungen, die Geschäftsführer Gerhard Pohl im Oktober 2017 angestoßen hat, ist eine Steigerung der Gäste- und Mitarbeiterzufriedenheit. Nach einem Jahr zieht er nun ein erstes Resümee.

Social Media im Fokus

Der richtige Umgang mit Bloggern und Influencern

© Life-Of-Pix | Pixabay

Im Januar kochte die Geschichte hoch: Der Chef eines irischen Luxushotels ging mit der allzu dreisten Anfrage einer englischen Bloggerin nach einer kostenlosen Luxus-Übernachtung an die Öffentlichkeit, die er ähnlich dreist ablehnte. Was folgte, war ein medialer Shitstorm sowohl gegen das Hotel als auch gegen die Bloggerin. Was aber auch an die Öffentlichkeit kam: Immer mehr Hotels und Restaurants werden mit derartigen Anfragen konfrontiert: Eine Geburtstagsfeier für zehn Personen wird genauso angefragt wie ein Wellness-Wochenende – inklusive Massage, versteht sich.