Anzeige

Top 12 der Umsatzbringer bei Hotelbuchungen 2021

SiteMinder, die weltweit führende Hotel-Commerce-Plattform, hat die Liste der Vertriebskanäle veröffentlicht, die im vergangenen Jahr die höchsten Buchungsumsätze für Hotels in Deutschland generiert haben. Darüber hinaus gibt es Details zu den Buchungsumsätzen der 20 beliebtesten Reiseziele weltweit.
Ph b, Unsplash
Anzeige

Im Einklang mit den weltweiten Trends, zeigt die Liste für Deutschland, dass Hotelbetriebe eine ganzheitlichere Strategie des Onlinevertriebs verfolgen, die sowohl neue als auch bewährte Methoden umfasst, um neue Kunden zu erreichen und Einnahmen zu erzielen. Diese ganzheitliche Vertriebsstrategie besteht aus einer größeren Ausgewogenheit zwischen direkten und indirekten Umsatzströmen, wobei Direktbuchungen nun der zweitgrößte Umsatztreiber für deutsche Hotels sind – im Vergleich zum vierten Platz im letzten Jahr. Dies wurde angetrieben durch verstärkte Investitionen in Buchungsmaschinen, Hotel-Websites, Metasearch, reibungslose Zahlungen, Unterstützung durch Hotelberater und spezielle Systeme und Anwendungen zur Steigerung der Konvertierung. Direktbuchungen sind jetzt nicht nur in Deutschland, sondern auch in mehr als der Hälfte (12) der weltweiten Märkte einer der beiden wichtigsten Umsatztreiber.
In den diesjährigen Listen finden sich auch 29 neue Vertriebskanäle, was die derzeitige Bereitschaft der Hotels widerspiegelt, neue Einnahmequellen zu berücksichtigen, um neue Kunden zu gewinnen. Darüber hinaus taucht Airbnb in den Listen immer häufiger auf. Airbnb ist in 12 Märkten vorgestoßen, darunter auch in Deutschland, wo es vom achten auf den fünften Platz aufgestiegen ist und von SiteMinder als „High Riser“ bezeichnet wird. Airbnb debütierte auch in drei Märkten weltweit, obwohl der Kanal erst vor vier Jahren für traditionelle Gastgewerbebetriebe zugänglich gemacht wurde.
Weitere wichtige Ergebnisse, die für eine stärkere Etablierung einer ganzheitlichen Hotel-Commerce-Strategie in Deutschland sprechen, sind:

  • Die anhaltende Relevanz regionaler Kanäle, insbesondere an Standorten mit anhaltend geringem internationalem Reiseaufkommen. Ein Beispiel dafür in Deutschland ist Kurzurlaub.de, das nach seiner Auszeichnung als „Aufsteiger“ im vergangenen Jahr erneut eine starke Performance zeigte.
  • Die konstante Leistung der globalen Vertriebssysteme, die in Deutschland vom siebten auf den sechsten Platz aufstiegen. Weltweit stiegen sie in sieben Märkten – Asien, Kanada, Mexiko, Naher Osten, Niederlande, Philippinen und Thailand – um zwei oder mehr Positionen.
  • Die anhaltende Bedeutung von Großhändlern für viele Beherbergungsbetriebe, wobei die führende Bettenbank Hotelbeds erneut zu den Top 12 in Deutschland und jeder anderen untersuchten Destination gehört.

„Wir leben in einer neuen Ära von Hotelgästen, die dominiert wird von Kunden, die wir als ‚dynamische Reisende‘ mit einem veränderten Buchungsverhalten und veränderten Vorlieben bezeichnen. Unsere Daten verdeutlichen die Bereitschaft der Hoteliers, sowohl neue als auch bewährte Methoden einzusetzen, um diese Kunden anzuziehen, während sie eine ganzheitlichere Hotel-Commerce-Strategie verfolgen, um ihr Geschäft zu verkaufen, zu vermarkten, zu verwalten und zu erweitern“, sagt James Bishop, Senior Director of Global Ecosystem bei SiteMinder.
„Der Anstieg der Direktbuchungen spiegelt ganz klar die gestiegenen Investitionen der Hotels in ihre Websites wider – einschließlich ihrer Buchungsmaschinen und Zahlungsoptionen sowie der speziellen Konvertierungstools, mit denen sie verbunden sind – sowie in ihre Metasuchstrategien und die Unterstützung durch lokale Hotelberater. Dass sich eine neue Gruppe von 29 Kanälen etabliert hat, zeigt die Offenheit der Hotelbetriebe, einen breiteren Multichannel-Ansatz zu verfolgen, um auch Nischen- oder schwer erreichbare Kundensegmente anzusprechen.“
„Die Beliebtheit von Airbnb ist keine Überraschung. Da viele Reisende weiterhin nach Unterkunftsmöglichkeiten suchen, die es ermöglichen, Arbeit und Reisen nahtlos miteinander zu verbinden, werden die Vertriebskanäle der Hotels, die auf Gäste mit längeren Aufenthalten und Arbeitsplätzen ausgerichtet sind, weiterhin stark wachsen.“
Clemens Fisch, Regional Director DACH & EMEA bei SiteMinder, fügt hinzu: „Es ist erfreulich zu sehen, dass Hoteliers in ganz Deutschland ein breiteres Spektrum an direkten und indirekten Kanälen nutzen, um neue Gäste zu gewinnen, während sich das Umfeld für Hotels weiterentwickelt. Da sich die Marktbedingungen ändern, ist es von entscheidender Bedeutung, dass Hoteliers ihre Online-Commerce-Strategien kontinuierlich analysieren und bewerten und sicherstellen, dass sie über die Vertriebskanäle Bescheid wissen, die sich als am effektivsten erweisen, um Reservierungen und Einnahmen zu sichern.“

Weitere Artikel zum Thema

geralt | Pixabay
Wenn Werbung mehrere Sinne anspricht, beeinflusst das die Wahrnehmungs- und Erinnerungswerte der Marke positiv. Düfte, Geräusche & Co.: Wie Gäste mit sinnlicher Werbung berührt werden können. [...]
Wissen Sie, was im Internet über Sie gesagt wird? Und wenn ja, wissen Sie, wie Sie mit diesem Feedback umgehen sollen?Physicx - iStockphoto.com
Lob oder Kritik – in den sozialen Netzwerken wird immer mehr über Restaurants und Hotels geschrieben. Viele Unternehmen wissen dann nicht, wie sie auf Kommentare ihrer Gäste reagieren sollen, Remo Fyda, CEO von ProvenExpert.com, gibt[...]
Jason Leung, Unsplash
Eine Geschäftsidee und das Motto eines Unternehmens können noch so gut durchdacht und genial sein, wer nicht weiß, wie man sie visuell in Szene setzt, läuft Gefahr, im Wettbewerb kaum wahrgenommen zu werden. Doch nicht[...]
Rodion Kutsaev, Unsplash
Angesichts verbesserter Rahmenbedingungen für den Tourismus rechnet die Branche für den Sommer 2022 mit steigenden Buchungszahlen. Tatsächlich planen knapp 60 % der Deutschen in diesem Jahr eine Urlaubsreise. Das sind ca. 30 % mehr als[...]
Mit einer ansprechend gestalteten Speisekarte werden die Gäste überzeugt.congerdesign | Pixabay.de
Der Erfolg eines Restaurants ist natürlich von vielen Faktoren abhängig. Eine gute Küche, ein vernünftiges Preis-/Leistungsverhältnis, ein effizienter und sympathischer Service, ein angenehmes und stimmungsvolles Ambiente und natürlich noch Vieles mehr. Aber wer hat sich[...]
Unser Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit regelmäßigen Informationen zum Thema Gastgewerbe. Ihre Einwilligung in den Empfang können Sie jederzeit widerrufen.