Infektionsschutz

WISAG Catering besteht Audits von TÜV SÜD Advimo

Als erster Dienstleister im Cateringbereich hat die WISAG Catering ein Audit von TÜV SÜD Advimo erfolgreich abgeschlossen. Dabei wurde vor dem Hintergrund der COVID-19-Pandemie überprüft, wie Maßnahmen zum Infektions- und Arbeitsschutz umgesetzt werden. Die freiwillige Auditierung umfasste dabei einen Prozessworkshop auf Managementebene sowie Vor-Ort-Audits in Niederlassungen der WISAG Catering und 19 Kundenobjekten wie dem Universitätsklinikum Leipzig oder dem Behördenzentrum Frankfurt am Main.

© Xsandra | iStockphoto

Die WISAG Catering bietet von der Betriebsgastronomie über die Verpflegung in Schulen, Kindergärten, Kliniken und Senioreneinrichtungen bis hin zum Catering für Abendveranstaltungen und Messen eine Vielzahl von Gastronomieleistungen an. Als professioneller Catering-Dienstleister verfügt sie über ein Qualitätsmanagement-System nach DIN EN 9001 und 14001, das auf allen Ebenen kontinuierlich weiterentwickelt wird. Mit der zusätzlichen, freiwilligen Überprüfung durch TÜV SÜD Advimo hat die WISAG Catering nun objektiv feststellen lassen, dass die bestehenden Arbeits- und Betriebsprozesse ihrer Verteilerstationen und Gastronomiebetriebe in den Kundenobjekten auch den zusätzlichen Hygiene-Anforderungen entsprechen, die durch die COVID-19-Pandemie notwendig geworden sind. 

Die unabhängige Auditierung erfolgte in zwei Schritten. Zunächst überprüfte TÜV SÜD in einem  übergeordneten Prozessworkshop, inwieweit bei den Arbeits- und Betriebsprozessen über die HACCP-Anforderungen hinaus auch die zusätzlichen Hygiene-Anforderungen durch die COVID-19-bedingten und Richtlinien auf Bundes-, Landes- und kommunaler Ebene definiert und eingearbeitet wurden. Im nächsten Schritt führten die Experten von TÜV SÜD Advimo Objektaudits in insgesamt 19 von der WISAG Catering betreuten Objekten im gesamten Bundesgebiet durch, um die Umsetzung der neuen Anforderungen in der operativen Handhabung zu überprüfen. 

„Die Zusammenarbeit mit der WISAG Catering war sehr professionell, was die Durchführung des Prozessworkshops und der Objektaudits in einem sehr ambitionierten Zeitrahmen ermöglichte“, sagt Armin Dörflinger, zuständiger Projektleiter bei TÜV SÜD Advimo. „Aufgrund unserer Audits können wir bestätigen, dass die WISAG Catering die Voraussetzungen für die Erbringung von COVID-19-konformen Cateringleistungen erfüllt.“ „Hygiene, Produkt- und Aufenthaltsqualität nehmen für uns seit jeher einen sehr hohen Stellenwert ein und wir stehen mit unseren Kunden in einem engen Austausch, mit welchen Konzepten wir sie in Corona-Zeiten weiterhin bestmöglich versorgen können. Mit den neutralen Objektaudits möchten wir bei unseren Kunden und Gästen sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Vertrauen schaffen, dass wir auch angesichts der Infektionsgefahr durch Coronaviren eine sichere und hygienische Umgebung bieten“, erklärt Heike Conrad, Leiterin Qualitätsmanagement bei der WISAG Catering. „Mit TÜV SÜD Advimo haben wir ein Unternehmen gefunden, dass über die entsprechende Kompetenz und die nötigen Ressourcen verfügt, um die Audits zielgerichtet und fundiert umzusetzen.“ Weitere Dienstleistungen von TÜV SÜD zum Umgang mit der COVID-19-Pandemie und für den reibungslosen Wiedereinstieg nach dem Lockdown gibt es unter

Weitere Informationen sind hier zu finden.

Bisher keine Kommentare zu “WISAG Catering besteht Audits von TÜV SÜD Advimo”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Weitere Artikel zum Thema

Übersicht

12 Anbieter von digitalen Speisekarten, die Sie bei den Corona-Auflagen unterstützen

Durch die strengen Auflagen zur Wiedereröffnung von Restaurants und Hotels nach der Coronakrise treten bisher unbekannte Probleme auf. So sind insbesondere Gebrauchsgegenstände, die oft die Hände wechseln, wie etwa die klassische Speisekarte, zum Mittelpunkt des Infektionsschutzes geworden und es muss eine „corona-gerechte“ Alternative her. Viele Unternehmen haben da eine Chance im Markt entdeckt und eine digitale Speisekarte entwickelt. Wir haben eine Auswahl an Anbietern für digitale Speisekarten zusammengestellt.

Expertenforum

DSGVO: Keine Panik, aber… !

© #Urban-Photographer | iStockphoto.com

Seit dem 25. Mai gilt die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO). Noch längst nicht alle Unternehmen sind auf die Anforderungen vorbereitet, sagt Experte Detlef Kutta, Inhaber der Unternehmensberatung DKB Consultant in Bochum. Er warnt vor Panik, aber auch davor, das Thema auf die leichte Schulter zu nehmen. Gemeinsam mit Gastgewerbe Magazin bietet DKB Consultant ein einfaches und günstiges Tool an, das allen kleinen Unternehmen aus Hotellerie und Gastronomie einen schnellen und sicheren Einstieg in die DSGVO bietet.

Trends und ihr Einfluss auf Gastronomiekonzepte

Pierre Nierhaus veröffentlicht Gastro-Trendreport 2021/2

© Nierhaus

Pierre Nierhaus, Berater und Trendexperte für die internationale Hospitality Branche, gibt in seinem Gastro-Trendreport 2021/2 einen Überblick über die Trends für die Gastronomie aus konzeptioneller und unternehmerischer Sicht. Zusätzlich beleuchtet er die wichtigsten Entwicklungen in anderen Bereichen und Branchen, in denen F&B eine Schlüsselrolle spielt wie die Hotellerie, das Backbusiness und den Handel.

Arbeitsrecht

Sind Neueinstellungen während Kurzarbeit möglich?

© Ralf Geithe | iStockphoto

In Corona-Zeiten setzen viele Arbeitgeber auf das Instrument der Kurzarbeit: es ist weniger Arbeit als üblich vorhanden, aber trotzdem will man bewährte und benötigte Mitarbeiter nicht kündigen. Viele Arbeitgeber hoffen, dass es wirtschaftlich bald wieder aufwärts geht und sie die Mitarbeiter Zug um Zug wieder aus der Kurzarbeit nehmen können. Was ist aber, wenn kurzfristige Engpässe, neue Kunden oder der Ausfall aktueller Mitarbeiter kompensiert werden müssen? Die Frage ist: darf ich neue Mitarbeiter einstellen, wenn der Rest der Belegschaft sich noch in Kurzarbeit befindet?