Unternehmensführung

Aus alt mach neu: Unternehmensnachfolge richtig angehen

Unternehmern in Deutschland bereitet es zunehmend Schwierigkeiten, eine geeignete Nachfolge zu finden. Beacon Invest bringt Alt-Unternehmer sowie Übernahmeinteressierte zusammen und steht diesen unterstützend zur Seite. Außerdem vermittelt die Firma zwischen Investoren und Unternehmern, die nur Teile ihres Betriebes veräußern möchten.

Unternehmensnachfolge mit Erfolg
© Beacon Invest Group GmbH

Laut dem „Report zur Unternehmensnachfolge 2017“ des „Deutschen Industrie- und Handelskammertags“ (DIHK) geht die Schere in Deutschland zwischen Alt-Eigentümern sowie Übernahmeinteressenten jährlich immer weiter auseinander. In Zahlen: 2016 haben 6.654 Unternehmer ihre IHK aufgesucht. Davon gaben 2.947 an, keine passende Nachfolge finden zu können – ein neuer Höchststand. Im Vergleich dazu gab es 2.077 Interessierte, die keinen geeigneten Betrieb übernehmen konnten. Für den diesjährigen Report, der im Dezember erscheinen wird, ist wohl mit einer gleichen Entwicklung zu rechnen – unter anderem wegen des demografischen Wandels. Das Unternehmen Beacon Invest ist sich dieser Thematik bewusst und fungiert als Vermittler zwischen Alt-Eigentümern sowie Übernahmeinteressierten.

„Je besser die Vorbereitung, desto einfacher wird eine Unternehmensnachfolge realisiert. Schließlich handelt es sich hierbei um einen komplexen betriebswirtschaftlichen sowie rechtlichen Prozess. Durch entsprechende Hilfestellung können eine Menge Zeit und Kosten gespart werden“, erläutert Michael Rohrmair, Mitgründer und Geschäftsführer von Beacon Invest, eine der Tätigkeiten der Firma im Bereich von Unternehmenstransaktionen.

Vermittlung mit System

Michael Rohrmair, Geschäftsführer der Beacon Invest Group GmbH

Michael Rohrmair, Geschäftsführer (Foto: Beacon Invest Group GmbH)

Beacon Invest legt den Geschäftsschwerpunkt insbesondere auf Deutschland – neben Österreich und der Schweiz. „Im breiten Feld der Investment-Möglichkeiten – seien es nun Unternehmensnachfolgen, Firmenbeteiligungen oder Immobilieninvestments – wird es zunehmend schwieriger, die richtigen Projekte, aber auch die richtigen Investoren zu finden. Wir überhäufen potentielle Interessenten nicht mit Angeboten, sondern setzen auf gezielte Ansprache“, betont der langjährige Unternehmensberater Rohrmair. Die bisherige Marktentwicklung in Deutschland bestätigt die Firma Beacon Invest in ihrer Strategie. Denn 2017 sind in Deutschland europaweit die meisten Unternehmenstransaktion vonstattengegangen. Bei der Vermittlung von Interessenten setzt Beacon Invest nicht zuletzt auf einen exklusiven Investorenkreis. Ein automatischer Beitritt ist nicht möglich. Nach einem persönlichen Erstgespräch wird gemeinsam entschieden, ob eine Kooperation sinnvoll sei. „Für Mitglieder eröffnet sich eine Welt besonderer Investmentmöglichkeiten: Sie erhalten Zugang zu unternehmerischen ‚Perlen‘, die auf dem Markt nur schwer auffindbar sind“, erläutert Rohrmair den Mehrwert des Investorenkreises.

Diskretion als oberstes Gebot

Die stabile Basis des Investorenkreises ist ein ausgezeichnetes Netzwerk seitens der Geschäftsführung von Beacon Invest, welche neben Michael Rohrmair aus Anton Cermak und Harald Uidl besteht. Die drei Geschäftsführer sind allesamt Unternehmer, die über entsprechende Vitae in verschiedenen Branchen verfügen. Rohrmair blickt beispielsweise auf jahrelange, internationale Führungserfahrung in den Branchen Kfz, Telekommunikation, Immobilien, Textilien und Medizinprodukte zurück. Mit der Gründung von Beacon Invest bündelten die drei ihre Kompetenzen.

Regelmäßige Kontaktpflege zu allen Investoren ist Teil des Geschäftsmodells. „Für Verkäufer hat dies den Vorteil, dass wir sehr schnell die richtigen Investoren finden, da wir deren Vorstellungen und Interessen sehr gut kennen“, erläutert Unternehmensexperte Rohrmair das Konzept der Vermittlungsleistung. Es gehe stets darum, für den Käufer oder Verkäufer den jeweils passenden Interessenten zu finden. Diskretion habe dabei oberste Priorität. Für Rohrmair ist dies bei den Deals auch eine Frage der Seriosität: „Unternehmenstransaktionen sind zumeist heikle Angelegenheiten. Daher haben wir uns dazu entschlossen, nur diejenige Transaktion öffentlich zu machen, von der es seitens der Beteiligten gewollt wird. Das verstehen wir unter einer vertraulichen Beziehung zu unseren Kunden.“

Enge Begleitung bis zum erfolgreichen Deal

Erfolg und Misserfolg von Unternehmenstransaktionen entscheiden sich über alle Phasen des Prozesses hinweg – von der Aufbereitung der Daten sowie Bereitstellung entsprechender Unterlagen über die realistische, marktkonforme Bewertung bis hin zur Regelung und Prüfung aller vertraglichen Details. Vieles liegt zwischen dem Beginn und dem erfolgreichen Abschluss eines Deals. Beacon Invest wolle sich hier als professioneller und verlässlicher Partner etablieren: „Bei uns wird jede Transaktion vom ersten bis zum letzten Schritt von einem Partner begleitet. Das ist Teil unseres Kundenversprechens, stellt eine Besonderheit in der Branche dar und garantiert echten Mehrwert“, so Rohrmair. Neben Unternehmenstransaktionen stellen die Vernetzung von Käufern und Verkäufern im Immobilienbereich sowie die Unternehmensberatung weitere Geschäftsfelder bei Beacon Invest dar.

Das könnte Sie auch interessieren:

Der Food-Truck-Boom: Die Nachfrage hält an. Autos, Busse und Lastwagen, aus denen Gerichte und Snacks serviert werden, sind ein junges Gastroformat, nach dem die Nachfrage seit Jahren steigt. Das Berliner E-Commerce-Unternehmen expondo, das sich vor allem auf den Gastronomiemarkt spezialisiert hat, bietet Ausstattung verschiedener Abmessungen...
Nachfolge: Heute schon an morgen denken 71000 mal im Jahr steht in Deutschland ein Familienunternehmen zur Nachfolge an. Knapp die Hälfte davon findet im Kreis der Familie statt. Doch egal, ob interne oder externe Lösung: Das Unternehmen und die Familie müssen darauf vorbereitet sein. Und da geht es um Kommunikation und Absprachen, Offenh...
Warum Gastrobetriebe auf ein modernes ERP-System s... Im Hotel- und Gastgewerbe ist alles auf die Zufriedenheit des einzelnen Kunden ausgerichtet. Läuft die Buchung reibungslos? Erhält er sein Essen wie auf der Speisekarte vermerkt? Ist er mit dem Service zufrieden? Die gesamte Planung, Organisation und Verwaltung, die hinter den Kulissen stattfindet, ...
Pflichtteilsansprüche – Eine mögliche Gefahr bei d... Schließen Hoteliers und Gastronomen Kinder aus der Unternehmensnachfolge aus, führt das zu Pflichtteilsansprüchen gegen den oder die anderen Erben. Unternehmer können dieses Szenario jedoch strategisch planen und professionell vorbereiten.
Leitfaden zum Direktmarketing unter Berücksichtigung der DSGVO
geralt | Pixabay.de

Kostenloser DSGVO Leitfaden zum Direktmarketing

Die Datenschutzkonferenz des Bundes und der Länder hat einen übersichtlichen Leitfaden erstellt,…
Mit der Masse und ihrem Invest zum eigenen Unternehmenserfolg.
geralt | Pixabay

Geld von der Crowd statt von der Bank

Für Hoteliers und Gastronomen wird es immer schwieriger, für Investitionen Geld von…
Das Team rund um Carsten im Brahm
Roadstop

USA-Feeling mitten in Deutschland

Wer auf amerikanisches Flair, Country Style und Barbecue steht, muss nicht unbedingt…
Print-Produkte immer noch wichtig
stux | Pixabay

„Gedruckte Werbemittel bieten unendliche Einsatzmöglichkeiten“

Alles wird digitaler, doch die Werbung auf Papier hat noch immer nicht…
rawpixel - pixabay.com

HOGA im Überblick – Vapiano will liefern und Alexa darf mit aufs Hotelzimmer

Wer lieber Baden geht, kann sich die schönsten Hotelpools anschauen. Was Trend…
Die Verantwortung für die Hygiene im Bereich Wasser liegt beim Hotelier.
955169 | Pixabay

Trinkwasserhygiene: Hoteliers stehen in der Verantwortung

Sauberes, hygienisch einwandfreies Trinkwasser gilt als eine obersten Prioritäten zum Schutz der…
Das Teamrund um die ArtNight und Impression einer kreativen Nacht.
ArtNight

Kunstworkshops für mehr Umsatz und glückliche Gäste

Ob NoShows, Bundesliga oder einfach, weil es ein Wochentag ist: Es gibt…
Sexuelle Belästigung wird öffentlich – nicht zuletzt dank #metoo
surdumihail | Pixabay.de

Finger weg! #metoo in Gastronomie und Hotellerie

Die #metoo-Debatte hat gezeigt, wie weit verbreitet sexuelle Belästigung in der Gesellschaft…
Im Juni in Berlin eröffnet: Die L’Osteria in Berlin-Mahlsdorf.
Silvio Beiler

Investitionsbedarf? Mit Geld von der Crowd Unternehmensziele verwirklichen

Gastronomen und Hoteliers haben es bei Kreditvergaben oft schwer. Hohe Anforderungen von…
Das neue Heimatgefühl
Andreas Türk

Die Renaissance der Heimat

Es ist eine Art Rückbesinnung, eine Rückkehr zu den Wurzeln – oder…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.