Getränke

Barista Weltelite auf der Zugspitze

Am 18. Mai treten 16 internationale Barista-Meister in einem knallharten Wettkampf um die Barista-Krone gegeneinander an. Wer die Fachjury unter erschwerten Höhenbedingungen mit seinem Können an der Siebträgermaschine überzeugt, trägt die begehrte Trophäe „Dallmayr Alpenbarista 2019“ und ein sattes Preisgeld nach Hause.

© Alois Dallmayr Kaffee oHG

3.000 Höhenmeter können schon mal ihre eigenen Spielregeln aufstellen, aber alle Teilnehmer sind bereit und freuen sich auf die ganz besonderen Herausforderungen, wenn es Mitte Mai wieder auf den höchsten Berg Deutschlands geht. 16 internationale Baristi treten gegeneinander an und zeigen die Fertigkeiten des Barista-Handwerks unter den aufmerksamen Augen der dreiköpfigen Fachjury.

Im ersten Battle müssen die Teilnehmer in einer sogenannten „Order Round“ sechs verschiedene Getränke in möglichst kurzer Zeit servieren – Filterkaffee inklusive. Wer auf Latte Art verzichtet oder in der Aufregung kleckert, muss direkt mit Punkteabzug rechnen. Im anschließenden Viertelfinale müssen die Baristi aus einer exklusiven Sonderröstung zwei Espressi und vier Milchmixgetränke mit Latte Art zubereiten. Damit es nicht zu leicht wird, sind die Mühlen der Siebträger nicht voreingestellt und auch das Latte Art Motiv darf nicht frei gewählt werden.

Im anschließenden Halbfinale treten die letzten Vier dann im „Cupping“ gegeneinander an. Hier steht das Fachwissen der Finalisten im Fokus, denn sie müssen Ursprungskaffees aus vier Herkunftsländern verkosten und beurteilen.

(Foto: Alois Dallmayr Kaffee oHG)

Zum großen Finale beim letzten Battle des Abends gilt es noch zwei Aufgaben zu meistern: Zum einen muss eine exakte Kopie eines vorgegebenen Espressos erstellt werden, im Anschluß gibt es dann quasi die Abschlussbestellung – eine weitere „Order Round“, diesmal mit sieben verschiedenen Kaffeespezialitäten.  Doch die Mühen lohnen sich: Die drei besten Teilnehmer erwartet ein Preisgeld von 8.000 Euro, personalisierte Dallmayr Alpenbarista Pokale und hochwertige Give-Aways.

Yuri Marschall, aktueller Latte Art Meister 2019 und Gewinner des Dallmayr City Barista in Freiburg, freut sich auf das Event: „Es ist immer ein großer Spaß, wenn die Kaffeefamilie aufeinander trifft. Solche Events sind meine persönlichen Highlights im Jahr. Ich bin gespannt, welche Herausforderungen uns auf der Zugspitze erwarten. Auf fast 3.000 Metern Höhe ist der Druck ein ganz anderer und auch das Milchschäumen wird sicher schwieriger sein. Wie wir damit zurechtkommen, wird sich zeigen. Es wird auf jeden Fall spannend!“

Bisher keine Kommentare zu “Barista Weltelite auf der Zugspitze”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Weitere Artikel zum Thema

Hör-Tipp

Neuer Podcast „Heart of the Run“ zu Trends und Entwicklungen der Spirituosenwelt

© Tommy Lopez | pexels

Morten Babakhani, Online Marketingexperte und Gründer von trinkladen.de dem neuen Online Spirituosenhandel, geht ab 22. April mit einem eigenen Podcast on air. Wöchentlich lädt er Entscheider:innen aus der Spirituosen- und Getränkewelt zum Interview in seinem neuen Podcast „Heart of the Run“ ein. Darin spricht er mit ihnen über Insights, Trends, Innovationen aber auch über Herausforderungen und Chancen einer ganz besonderen Branche. Der neuen Branchen-Podcast „Heart of the Run“ startet am 22. April.

Interview

„Kaffee macht einfach alles besser!“

© Sina Frantzen, bildsprache.org

So simpel kann es sein und so haben Stephanie und Lorenzo Rigano ihre Leidenschaft zum Beruf gemacht und bieten mit ihrer Kaffeerösterei Rigano das Beste rund um die Bohne – für Endverbraucher, aber auch für die anspruchsvolle Gastronomie. Wer aromatische Kaffee-Spezialitäten wie Bella Elisa und Rico speciale oder aber einen kompetenten Ansprechpartner in Punkto Kaffeemaschine sucht, wird hier fündig – 24-Stunden-Service inklusive.