Software

Digitale Gastfreundschaft mit der Hotel-App

Mit einer schlüsselfertigen Hotel-App können Hoteliers Zeit, Geld und Nerven sparen.

© Gastfreund GmbH

Eine Hotel-App informiert Gäste rund um den Aufenthalt, verbessert den Service und vermarktet Angebote. Kurzum: Sie macht den Aufenthalt für den Gast noch komfortabler und vereinfacht die Kommunikation mit ihm. Doch viele Apps sind in ihrer Anschaffung teuer und daher durchaus ein Investitionsrisiko für den Hotelier. Nicht selten entpuppt sich das Projekt App zudem als ein Zeitfresser. Es gibt aber auch Apps, die schnell einsatzfähig sind. Eine solche bietet jetzt die Gastfreund GmbH an.

Hoteliers erhalten eine gebrauchsfertige und auf sie zugeschnittene Lösung bei transparenter Preisgestaltung. Gastfreund verwendet zum Gestalten und Erstellen der Hotel-App ein Baukastensystem. So erhält jeder Hotelier, egal ob inhabergeführtes Haus oder Hotelkette, eine individuell angepasste App – im Corporate Design des Betriebs. Auch um die Veröffentlichung der App-Store-Einträge kümmert sich Gastfreund in enger Absprache mit dem Kunden. In der Hotel-App findet der Gast alle Informationen für seinen Aufenthalt – vom Gäste-ABC bis zur Wellnessanwendung. Sie ist die digitale Weiterentwicklung der klassischen Gästemappe, die Hotels auf den Zimmern auslegen. Und sie ist mehr als eine digitale Informationsquelle: Über die Anwendung erhält der Gast Push-Nachrichten und bucht Leistungen, etwa Massagen oder den Zimmerservice.

Alexander Gabler, COO der Gastfreund GmbH, sagt: „Gäste haben ihr Smartphone oder Tablet immer dabei und schätzen digitale Services im Hotel. Gastfreund ermöglicht Hoteliers einen einfachen und risikofreien Einstieg in die Welt der Apps. Ganz ohne technische Vorkenntnisse und hohe Entwicklungskosten.“ 

www.gastfreund.net

Die Vorteile der Hotel-App:

  • gebrandete und schlüsselfertige App inklusive technischer Updates und App-Store-Einträgen
  • keine teure Entwicklung einer eigenen App notwendig
  • Informationsquelle für Gäste entlastet die Rezeptionsmitarbeiter
  • digitale Formulare vereinfachen das Anfragen und Buchen von Inhouse-Angeboten
  • ermöglicht das Versenden von Push-Nachrichten, die im App-News-Feed angezeigt werden
  • Inhalte werden vom Hotelier online per Redaktionssystem verwaltet
  • durchgängiger Kundensupport von der Gestaltung bis zum Einsatz

Weitere Artikel zum Thema

Digitalisierung

5 Ideen: Zukunftsmanifest für das Gastgewerbe

© Katherina Horn, Franziska Olbricht

Während die meisten Branchen schon seit Jahren mitten in der Transformation stecken, hält sich der gemeine Gastronom und Hotelier schon für ziemlich digital, wenn das EC-Karten-Gerät tragbar ist. Dabei ist die digitale Transformation ein grundlegendes Thema, bei dem es darum geht das Unternehmen trotz ständiger äußerer Veränderungen über kommende Jahre ertragreich zu halten. Ein Duo aus einer Gastronomin und einer Unternehmensberaterin, Katherina Horn und Franziska Olbricht, haben dazu ein Zukunftsmanifest der Gastrobranche mit fünf Ideen entworfen.