#nuernberg

Instagramer bringen kreativen Schwung in Hotelzimmer

Das Hotel Victoria Nürnberg ist für seine pfiffigen und ungewöhnlichen Aktionen bekannt. Jetzt hat sich das traditionsreiche Haus in der Innenstadt Hilfe von außen geholt: Lokale Fotografen, die auf Instragram bekannt sind, sorgten für die Dekoration einiger Zimmer.

Die Kunstwerke an der Wand stammen von Instagram – und bringen den Gästen die Stadt charmant näher.
© Hotel Victoria

Im Rahmen der Renovierung des 1896 eröffneten Hotels bekamen die Zimmer der Kategorie „KreativSchub“ ein neues Erscheinungsbild – und machen gleichzeitig ihrem Namen jetzt noch mehr die Ehre. Bei der Farbwahl wurde bewusst auf gedeckte, ruhige Farben gesetzt, um den Fokus voll auf die Bildidee zu lenken. Denn ganz neu finden sich in dieser Kategorie nun Instagram-Bilder lokaler Fotografen. Auch in Nürnberg existiert eine hoch geachtete Instagram-Szene, die sehr aktiv ist. Dies machte sich das Victoria zu Nutze und rief einen Wettbewerb aus.

Die Stadt der Einheimischen entdecken

Hintergrund der Aktion war, den Gästen bereits bei Ankunft Lust auf die Vielfältigkeit Nürnbergs zu machen und neben Bildern der typischen Highlights auch Facetten der Stadt zu zeigen, die ab von den üblichen und bekannten Touristenpfaden liegen. Zudem wurde gleichzeitig der Trend der „Locals“ aufgenommen: immer mehr Reisende vertrauen heutzutage auf Tipps und Empfehlung Einheimischer, wenn es um das Entdecken einer neuen Stadt geht. Die Fotografien sollen daher auch als Inspiration für den perfekten Städtetrip durch Nürnberg dienen. Und auch das Schlagwort „Digitalisierung“ spielte in diesem Projekt eine wichtige Rolle: „Als Hotel, das sich als Traditionshaus sieht, dennoch aber stets mit der Zeit geht, war das Signal, an diesem Thema aktiv zu arbeiten, enorm wichtig“, sagt Inhaberin Sabine Powels.

#nuernberg

Unter dem Motto „Werde Mitgestalter unserer KreativSchub-Zimmer!“ wurden den Instagram-Fotografen 22 Themen in sogenannten „Hashtags“ vorgegeben. Die Beteiligung war enorm – hunderte Bilder zu Themen wie #tourismusknecht, #nuernbergbeinacht und #pegnitzpfeile wurden eingereicht. Die Auswahl fiel dementsprechend schwer. Zehn Gewinner zu zwölf Themen wurden letztlich für die renovierten Zimmer ausgewählt. Die Gewinner dürfen sich nun über ihr „persönliches“ Zimmer im Victoria und einen Übernachtungsgutschein in eben diesem freuen.

Mit dieser einzigartigen Idee setzt das Victoria seine Kunstidee in den verschiedenen Zimmerkategorien fort. Jede Kategorie unterscheidet sich von der anderen, alle sind sie dennoch immer wieder aufs Neue von Nürnberg und seinen lokalen Künstlern inspiriert.

Bisher keine Kommentare zu “Instagramer bringen kreativen Schwung in Hotelzimmer”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Weitere Artikel zum Thema

Kostenübernahme für Digitalisierungsmaßnahmen

Überbrückungshilfe III: Gastronomen sollten Ansprüche jetzt prüfen

© SvetaZi | iStockphoto

Zwangsschließungen, Umsatzeinbrüche, Kurzarbeit: Die Gastronomie-Branche leidet weiterhin an den wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie. Der WLAN- und Kommunikationsdienstleister Socialwave rät Gastronomen, die neue Überbrückungshilfe III der Bundesregierung zu prüfen. Denn: Wer Anspruch auf die Überbrückungshilfe hat, ist automatisch für den Anspruch auf Neuinvestitionen in Digitalisierung und Hygienekonzepte qualifiziert. Die Anträge werden in dem Fall zusammen gestellt und mit bis zu 100 Prozent Kostenerstattung durch den Staat gefördert.

Marketing

5 Tipps für den Neuanfang: Mehr Online-Präsenz für ein kleines Hotel

© Pinkypills | iStockphoto

Ganz gleich, ob Sie ein neues Hotel eröffnet haben oder nach den Einschränkungen durch Corona wieder durchstarten möchten, jetzt ist es an der Zeit auch das Online-Marketing in die eigenen Hände zu nehmen, denn auch kleine, familiengeführte Hotels ohne riesen Marketing-Budget mit den Top-Namen der Branche konkurrieren können. Marijus Kasmauskas, PR-Manager bei rankingCoach GmbH, gibt 5 Tipps, mit denen jeder Kleinunternehmer nachhaltig und unkompliziert mehr Online-Präsenz erreichen kann.

Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)

Datenschutz im Marketing

© mohamed_hassan | Pixabay

Die Uhr tickt: Ab dem 25. Mai 2018 sehen sich sämtliche Unternehmen, die mit personenbezogenen Daten von EU-Bürgern arbeiten, zur Anwendung der Vorschriften der neuen EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) gezwungen. Während viele Betriebe aufgrund der strengen Vorschriften und der ablaufenden Schonfrist ins Schwitzen geraten, bringt die DSGVO jedoch auch Erleichterungen mit sich: Und zwar im Bereich des Marketings.