App-Tipp

Tipps zur Nutzung von Whatsapp Business

Den Messenger-Dienst Whatsapp kennt jeder und die meisten nutzen ihn täglich zur Kommunikation mit Freunden und Kollegen. Eine geschäftliche Nutzung ist aber verboten. Hierfür muss WhatsApp Business verwendet werden. Was ist beim Einsatz von Whatsapp Business zu beachten und wie setze ich die App sinnvoll ein?

© arivera | Pixabay

In diesen besonderen Zeiten sind oftmals auch neue Wege nötig, um den Betrieb aufrecht zu erhalten. In den letzten Wochen haben viele gastronomische Betriebe aus dem Nichts einen Lieferdienst oder ein Take-away auf die Beine gestellt – oft mit der Bestellmöglichkeit via Whatsapp. Um auch auf diesem Kommunikationsweg mit Professionalität zu überzeugen, machen ein Whatsapp Business Account durchaus Sinn. Die WhatsApp Business App ist auf die Bedürfnisse von kleinen Unternehmen zugeschnitten und gibt ihnen hilfreiche Werkzeuge an die Hand, um leichter und effizienter mit ihren Kunden in Kontakt zu treten. Laut einer Studie berichten 40 Prozent der KMUs aus Deutschland über eine Steigerung ihrer Umsätze dank der Integration von Whatsapp in die Unternehmenskommunikation.

Welche Vorteile bietet Whatsapp Business?

Kleine und mittelständische Unternehmen wie Restaurants, Pensionen und kleine Hotels erhöhen ihre Sichtbarkeit und Glaubwürdigkeit durch das Erstellen eines professionellen Profils. Dazu gehört das Hinzufügen einer Unternehmensbeschreibung, die Angabe von Kontaktdaten und Öffnungszeiten sowie weiterer nützlicher Informationen, die potenzielle Gäste so auf einen Blick einsehen können.

Die WhatsApp Business App erlaubt es Gastronomen und Hoteliers, Nachrichten aus Vorlagen zu versenden. Dazu gibt es vorgefertigte Vorlagen, Gastgeber können aber auch eigene Texte verfassen. Diese Nachrichten können zur Begrüßung, im Falle einer Abwesenheit oder als Antwort auf häufig gestellte Fragen schnell und kompliziert versendet werden. Gäste schätzen es, wenn auf ihre Anfragen zeitnah reagiert wird. So können Gastgeber ohne großen Zeitaufwand ihre Kundenbindung stärken.

Wie viel kostet die Nutzung von WhatsApp Business?

Die Nutzung von Whatsapp Business ist kostenlos.

Wie erstelle ich einen professionellen Account?

Die kostenlose App ist für Apple und Android verfügbar, kann hier heruntergeladen und wie gewohnt auf dem Smartphone oder Tablet installiert werden. Es folgt die Erstellung des Unternehmensprofils mit den relevanten Informationen, wie Adresse, Unternehmensbeschreibung, E-Mail-Adresse und Webseite. Mithilfe von Tools zum Automatisieren, Sortieren und schnellen Beantworten von Nachrichten soll die Kommunikation mit Kunden erleichtert werden.

Mit dem neuen Katalog-Feature können Gastgeber ihre Produkte mit Bild und Text vorstellen und so ein virtuelles Schaufenster kreieren. Dadurch müssen sie nicht mehr zahlreiche Nachrichten zu einzelnen Dienstleistungen oder Angeboten austauschen, sondern Gäste können konkrete Fragen zu aufgeführten Angeboten stellen. Das spart Zeit und sorgt für eine sinnvollere Interaktion zwischen Unternehmen und Kunden.

Wie organisiere ich die Abwicklung eingehender Nachrichten?

Ein kleines Unternehmen zu führen bedeutet für Gastronomen und Hoteliers oft, viele Nachrichten, Anfragen und Bestellungen gleichzeitig im Blick behalten zu müssen. Um den Überblick nicht zu verlieren, bietet WhatsApp Business die Möglichkeit, einzelne Kundenchats zu labeln und ihnen so entsprechenden Kategorien zuzuweisen, etwa für ausstehende Zahlungen, offene Bestellungen oder andere personalisierte Kategorien. So gerät nichts mehr in Vergessenheit.

Wie sicher ist die Verschlüsselung der Nachrichten?

Menschen teilen viele private Momente über Whatsapp, aber auch die geschäftlichen Details sollen weder für andere noch für Whatsapp selbst einsehbar sein. Durch eine sichere Ende-zu-Ende-Verschlüsselung können Nachrichten und Anrufe nur die jeweiligen Gesprächspartner lesen und hören – sonst niemand. Nicht einmal WhatsApp.

Bisher keine Kommentare zu “Tipps zur Nutzung von Whatsapp Business”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Weitere Artikel zum Thema

Dieser Tisch ist reserviert

Mit Multi-Channel-Marketing mehr Kunden gewinnen

Die digitale Revolution krempelt das Gastronomiegewerbe und die Foodbranche um: 85 Prozent der örtlichen Unternehmen – inklusive Restaurants – werden mittlerweile durch eine Online-Recherche gefunden. Die Zeiten, in denen man sich allein auf die Qualität des Angebots und Word-of-Mouth-Marketing verlassen konnte, sind lange vorbei. Digitales Restaurantmarketing ist heute mindestens genauso wichtig wie das kulinarische Angebot, der Kundenservice und das Ambiente.