Anzeige

Aufruhr bei ITB Eröffnung – Homophobes Partnerland Malaysia

Die Internationale Tourismus-Börse ITB in Berlin machte in diesem Jahr schon am Tag des Openings Schlagzeilen mit homophoben Äußerungen des Ministers des Partnerlandes Malaysia.
ITB Berlin 2019

Bei der Eröffnung schwärmte der Tourismusmininster des Partnerlandes Malaysia in epischer Breite von der Schönheit und der Willkommenskultur des Landes. Auf Nachfrage, ob es für Juden und Homosexuelle sicher sei, das Land zu bereisen, machte seine Exzellenz Datuk Mohammaddin bin Ketapi dicht. Das erneute Nachhaken der Journalisten führte dann zu der Aussage, dass es in Malaysia keine Homosexuellen gebe.

Das Land steht wegen der Diskriminierung von Juden und Homosexuellen immer wieder in der Kritik, erst zu Beginn des Jahres weigerte sich Mahathir Mohamad, der Premier Malaysias, israelische Sportler einreisen zu lassen. Homosexuelle werden mit Peitschenhieben und Haftstrafen von bis zu 20 Jahren bedroht.

Wieso steht ein solches Land als Partner der Messe in Berlin, einer der buntesten Städte des Landes? Berlins Messechef Christian Göke versuchte zu beschwichtigen: „Wir schaffen mit der Messe Kommunikationsmöglichkeiten“, wehrte er sich gegen den Vorwurf und räumte ein: „Das bedeutet auch die Verpflichtung, sich solchen Fragen zu stellen.“

Bleibt zu hoffen, dass der malaysische Minister für Tourismus, Kunst und Kultur noch darauf stößt, dass im Vorfeld eine Einladung zu einem “Queer-Empfang” versendet wurde, und zwar inklusive des Logos von Malaysia. Die ITB präsentiert hier als Vordenker einen Workshop zum Reisesegment Gay & Lesbian Travel und will aufzeigen, wie sinnvoll gelebte Diversity Strategien zur Steigerung der Lebensqualität der Allgemeinheit beitragen können.

Weitere Artikel zum Thema

Die Hotels der Familotel AG bieten für alle Familien das passende Programm.Familotel Borchard´s Rookhus
Das Konzept, nur Familien mit Kindern in einem Hotel zu beherbergen, klingt zunächst zweifelhaft. Es bringt jedoch einige Vorteile für den Hotelier und seine Gäste mit sich.[...]
OSI Foodworks
Die Gründe für eine vegetarische oder vegane Ernährung sind vielseitig. Besonders junge Zielgruppen greifen bewusst zu Fleischalternativen. Unter der Marke Foodworks bietet OSI Convenience Europe mit der „Plant Powered“ Range nun ein pflanzliches Profi-Sortiment: Fingerfood[...]
M3BGmbH, Jan Rathke
Zwei Jahre lang war es ein Auf und Ab zwischen Bangen und Hoffen. Mit dem schrittweisen Abbau der Corona-Beschränkungen setzt sich in der nord- und nordwestdeutschen Gastronomie nun vorsichtiger Optimismus durch. Dieses Stimmungsbild hat das[...]
Engin_Akyurt - pixabay.com
Aber keine Sorge – nur während des Großbrandes im Londoner Mandarin Oriental. Dafür legen die Moskauer Hoteliers zum WM-Finale einiges drauf: Vervierfachung der Zimmerpreise! Außerdem: Malle Jens will angeblich Hotelier werden und Hotels stornieren AfD-Zimmer.[...]
Alles rund um dir größte Fachmesse für den Außer-Haus-Markt.Hamburg Messe und Congress / Rolf Otzipka
Nicht mehr lange und endlich öffnet die INTERNORGA zum 93. Mal ihre Pforten. Während die Aussteller sich auf gute Geschäfte freuen, erwartet die Besucher der Leitmesse für den Außer-Haus-Markt eine gigantische Themenvielfalt auf 100.000 Quadratmetern.[...]
Unser Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit regelmäßigen Informationen zum Thema Gastgewerbe. Ihre Einwilligung in den Empfang können Sie jederzeit widerrufen.