Anzeige
Anzeige

Corona-Update für das Gastgewerbe: Neue FAQs zur Überbrückungshilfe III

Wichtige Updates und Informationen zur Corona-Krise für die Gastronomie und Hotellerie: +++ FAQs zur Überbrückungshilfe III aktualisiert und Frist verlängert +++ Update der Übersichten zu Testpflicht und Beschränkungen in Bundesländern +++ Telefon-AU bis Ende September verlängert +++ Minister fordern Verlängerung der Corona-Hilfen bis Ende 2021 +++ Neues Urteil: Kein Versicherungsschutz bei Corona-Betriebsschließung +++ Über Online-Dienst ausgestellter AU-Schein unwirksam +++
Foto von Anna Tarazevich von PexelsFoto von Anna Tarazevich von Pexels
Anzeige

Übersicht Öffnungstermine, Testpflichten und Vorgaben für das Gastgewerbe: Der DEHOGA Bundesverband hat seine Übersichten zu den Öffnungsterminen, Testpflichtvorschriften und den aktuellen Beschränkungen und Regelungen für das Gastgewerbe in den einzelnen Bundesländern aktualisiert. dehoga-corona.de

FAQs zur Überbrückungshilfe III aktualisiert und Frist verlängert: Trotz Wiedereröffnung sind weiterhin viele Betriebe auf Überbrückungshilfe angewiesen. Wesentliche Fragen zum Bundesprogramm werden in den FAQ beantwortet. Diese wurden jetzt erneut aktualisiert. Dabei wurde die Frist zur Stellung von Erst- und Änderungsanträgen bei der Überbrückungshilfe III bis 31. Oktober 2021 verlängert. Dies gilt sowohl für Änderungsanträge zu bewilligten bzw. teilbewilligten Anträgen als auch für Änderungsanträge vor der Bewilligung bzw. Teilbewilligung. Abschlagszahlungen bei der Ü3 gibt es nur bei Antragstellung bis 30. Juni 2021, wer danach einen Antrag auf Ü3 stellt, bekommt keine Abschlagszahlungen. Bei Anträgen auf Ü3Plus ab Juli 2021 gibt es wieder Abschlagszahlungen. > www.ueberbrueckungshilfe-unternehmen.de

Wirtschaftsminister wollen Corona-Hilfen bis Ende 2021 verlängern:  Die Wirtschaftsminister der Bundesländer forderten am 18. Juni bei einer gemeinsamen Konferenz, die bisher bis Ende September geplanten Corona-Hilfen in Form der Überbrückungshilfen und der Härtefallhilfen bis zum Jahresende 2021 fortzusetzen. Die Folgen der Pandemie seien noch bis in das vierte Quartal spürbar. > wirtschaft.nrw

Über Online-Dienst ausgestellter AU-Schein unwirksam: Ein Attest, das über den Online-Dienst au-schein.de ohne vorherige ärztliche Untersuchung ausgestellt wurde, ist nicht für den Beweis der Arbeitsunfähigkeit geeignet. Eine Pflicht zur Entgeltfortzahlung besteht nicht. Dies hat das Arbeitsgericht Berlin mit Urteil vom 01.04.2021 (Aktenzeichen 42 Ca 16289/20) entschieden. > dgbrechtsschutz.de

Neues Urteil – Kein Versicherungsschutz bei Corona-Betriebsschließung im ersten Lockdown: es besteht kein Versicherungsschutz aus einer Betriebsschließungsversicherung während des ersten „Lockdowns“ vom 18.3. bis 16.4.2020, solange COVID-19 keine Katalogkrankheit nach dem Infektionsschutzgesetz sei. So entschied jetzt das  Oberlandesgericht Frankfurt am Main (OLG). Das Gericht hat deshalb mit am 22.06.2021 veröffentlichter Entscheidung die Berufung einer Gaststättenbetreiberin gegen das klageabweisende Urteil zurückgewiesen. > ordentliche-gerichtsbarkeit.hessen.de

Telefon-AU bis Ende September verlängert:  Aufgrund der Corona-Pandemie können sich Patienten mit leichten Atembeschwerden auch weiterhin telefonisch von ihrem Arzt krankschreiben lassen. Trotz der sinkenden Infektionszahlen wurde die Regelung jetzt verlängert bis zum 30.09.20021. > oekotest.de

Weitere Artikel zum Thema

vm | iStockphoto
Die Zahlen steigen und damit auch die betroffenen Gastronomiebetriebe, die den gefürchteten Anruf vom Gesundheitsamt bekommen: Ein Corona-Infizierter hat das Restaurant oder Café besucht und nun müssen schnellstmöglich Gästedaten übermittelt werden. Ein Duell gegen die[...]
Stadtratte | iStockphoto
Das Bundeswirtschaftsministerium hat die Inhalte der zweiten Phase der Überbrückungshilfe in einem kurzen Faktenblatt zusammengefasst. Anträge für diese zweite Antragsphase für die Monate September bis Dezember sind seit 21. Oktober möglich.[...]
Peggy_Marco | Pixabay
Es sind harte Zeiten für Gastronomen und sicher gelten die Gedanken der Sicherung der Existenz. Warum aber das richtige Marketing gerade jetzt den Umsatz ankurbeln und auch langfristig sichern kann, verrät eine Erste-Hilfe-Liste mit den[...]
Gastro-MIS
Die Gastro-MIS GmbH, Spezialist für Software- und Servicelösungen in der Gastronomie sowie Vorreiter im Bereich Kassensicherung, bietet ab sofort das komplette Portfolio an technischen Sicherheitseinrichtungen (TSE) der Swissbit AG an. Damit wird der Kassen-Experte zum[...]
Vectorarte / Freepik
Grundsätzlich ändert sich für das Gastgewerbe bis zum 14. Februar 2021 nach dem Beschluss von Bund und Ländern zur Bekämpfung der Coronavirus-Pandemie am Dienstag (19.01.2021) wenig. Der DEHOGA fasst die Informationen zu Beschlüsse und den[...]
Unser Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit regelmäßigen Informationen zum Thema Gastgewerbe. Ihre Einwilligung in den Empfang können Sie jederzeit widerrufen.