Anzeige

Heimische Hotellerie entdeckt Megatrend Glamping als neue Business-Opportunity

Glamping ist der Megatrend des letzten Jahres und der Hype um „Glamorous Camping“ flacht auch diese Saison nicht ab! Ganz im Gegenteil. Mittlerweile hat sogar die heimische Hotellerie Glamping für sich entdeckt. Was früher nur auf Campingplätzen und in Glamping-Ressorts möglich war, gehört nun in vielen Hotels zum Standardangebot. Immer mehr Hoteliers integrieren dafür Glamping-Lounges, sei es im Hotelgarten als zusätzliche Übernachtungsmöglichkeiten oder in der Pool Area als Ruhebereich.
STROHBOID GmbH
Anzeige

Der Begriff Glamping leitet sich von den Worten Glamorous und Camping ab und ist kein neues Konzept. Allerdings entwickelte sich Glamping in den letzten Jahren vor allem in den USA immer mehr zum Megatrend. In einer Welt, wo der Druck und Stress auf die Menschen stetig größer wird, ist es nur natürlich, dass sich viele nach einer Auszeit und nach Ruhe sehnen und Kraft in der Natur tanken wollen.

Gewöhnliches Camping ist jedoch nicht jedermanns Sache, und nur die wenigsten möchten auf den Komfort eines Hotelzimmers verzichten. Beim Glamping können beide Komponenten vereint werden und genau diese Mischung aus Natur und Luxus ist es, was Glamping so besonders macht. Das haben auch die heimischen Hoteliers entdeckt und nutzen die Gunst der Stunde, um sonst leerstehende Flächen sinnvoll und nachhaltig einzusetzen.

Glamping im Hotel – Crossover Tourismus wird zum neuen Standard

Glamping im Hotel mag im ersten Moment komisch klingen, macht bei genauerer Betrachtung aber durchaus Sinn. Viele Hotels haben einen Garten, der kaum oder gar nicht genutzt wird. Um dies zu ändern und Raumkapazitäten zu erweitern, werden zunehmend Glamping-Lounges in Hotelgärten oder an Pools als Ruheoasen integriert. Das hat für Gast und Betreiber gleichermaßen Vorteile: „Hochwertige Glamping-Lounges können das ganze Jahr über stehen bleiben, da sie wind- und wetterfest sind, beheizt werden und überall dort abgestellt werden können, wo es freie Flächen gibt – so auch am Pool,“ erläutert Max Schade, Gründer & CEO STROHBOID GmbH.

Damit sind Glamping-Lounges extrem wandelbar und können für weitaus mehr eingesetzt werden als nur für Schlafmöglichkeiten. Von privaten Spa-Behandlungen, über exklusive Geschäftsessen und Private Fine Dining bis hin zur Cocktail-Lounge am Pool stehen alle Möglichkeiten offen. Obendrein müssen Gäste weder frieren noch sich um schlechtes Wetter sorgen, wodurch die geplanten Events oder Spa-Termine sogar bei Schnee, Regen oder Sturm nicht abgesagt werden müssen. Trotzdem können sie die Naturnähe und Freiheit, die sie in normalen Hotelräumlichkeiten nicht hätten, genießen.

Während anfänglich vor allem Campingplätze und eigens angelegte Glampingresorts Glamping angeboten haben, ziehen jetzt vor allem Hoteliers und Gastronomen nach und schenken ihren Urlaubern eine Erfahrung der Extraklasse im Einklang mit der Natur.

Übernachtung im Einklang mit der Natur

Viele der Glamper sind umweltbewusst und sie wollen im Einklang mit der Natur Urlaub machen. Allerdings ist nicht jede Glamping-Unterkunft umweltfreundlich, sei es aufgrund der verwendeten Materialien oder aufgrund falscher Bauweise. Deshalb gibt es Unternehmen wie STROHBOID, die sich darauf spezialisiert haben, nachhaltige Lounges zu kreieren:

„Nachhaltigkeit ist für uns kein Label, das man sich als Unternehmen heute aufkleben muss. Nachhaltigkeit ist der Dreh- und Angelpunkt unseres Tuns, der Keim unserer Vision“, so Max Schade weiter.

STROHBOID Glamping wird CO2-neutral aus heimischem Holz in Österreich hergestellt. Die Unterkunft trotzt Windstärken bis zu 120km/h, Schneelasten bis 80 kg/m², ist wetterfest und beheizbar. Außerdem kann man sich zwischen einem bereits eingerichteten und einer leeren Glamping-Lounge entscheiden. So oder so schafft die organisch geformte Holzstruktur einen unverwechselbaren Eyecatcher im Einklang mit der Natur.

Glamping ist damit nicht mehr nur ein gegenwärtiges Trend-Phänomen, sondern ein Konzept der Zukunft, wo Nachhaltigkeit, Naturnähe und Luxus vereint sind.

Weitere Artikel zum Thema

Quandoo kooperiert mit Instagram: Mobile Tischreservierung direkt in der AppPhotoMIX-Company | pixabay
Ab sofort können Instagram-Nutzer einen Tisch in einem Restaurant buchen, ohne die App verlassen zu müssen. Möglich macht das die Integration des Quandoo-Angebots in die Call to Action-Buttons, die Instagram für Unternehmen eingeführt hat.[...]
FG Trade | iStockphoto
Eine Betriebsunterbrechung ist für Hoteliers und Gastronomen immer eine sehr unangenehme Sache. Noch unangenehmer wird es, wenn die Versicherung nicht zahlt und betroffene Unternehmer im Schadenfall auf den Kosten sitzenbleiben sollen. Rechtsanwalt Tim Banerjee, unter[...]
Claudio Schwarz, Unsplash
Ist mindestens ein veganes Gericht auf der Speisekarte im Wirtshaus bald Pflicht? Das fordert zumindest die „Europäische Bürgerinitiative für eine vegane Mahlzeit“, die jetzt von der Europäischen Kommission zugelassen wurde. Der Verein zum Erhalt der[...]
Rubén SánchezGründer von Beonprice
Mit dem „Hotel Quality Index" setzt das Unternehmen auf künstliche Intelligenz für einen erfolgreichen Online-Vertrieb. Der Hotel Quality Index ist derzeit laut Beonprice der einzige Index auf dem Markt, der die Gesamtqualität eines Hotels misst,[...]
sutlafk | iStockphoto
Der Überblick über die Finanzen sollte auch für Kleinst- und Kleinunternehmer selbstverständlich sein. SumUp, weltweit führender Finanztechnologie-Anbieter im Bereich digitaler Zahlungen, hat zusammen mit Nadine Hirte, Erfinderin des Master-Ordner-Systems und Ordnungsexpertin, vier Tipps für Klein-[...]
Unser Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit regelmäßigen Informationen zum Thema Gastgewerbe. Ihre Einwilligung in den Empfang können Sie jederzeit widerrufen.