Suche
Anzeige

Michael Poggenpohl über Innovation und Zukunft in der Gastronomieversorgung

Michael Poggenpohl, CEO der RUNGIS express GmbH, betont die fortlaufende Innovation des Unternehmens, insbesondere im Bereich Mise-en-Place Sortiment, um die Küchenarbeit zu erleichtern und Zeit zu sparen. Die enge Kundenbindung und die Fähigkeit, auf sich ändernde Bedürfnisse schnell zu reagieren, unterscheiden das Unternehmen von der Konkurrenz. Trotz der Herausforderungen, die die Gastronomie durch die Corona-Pandemie erlebt hat, sieht Poggenpohl die Zukunft optimistisch und plant Investitionen und Innovationen.
RUNGIS express GmbH

45 Jahre RUNGIS express GmbH, 45 Jahre erstklassige Lebensmittel für die Gastronomie. Wie geht’s weiter, was sind die Innovationen?

Als Großhändler ist die Bildung und Pflege eines Sortiments unsere Kernaufgabe. Unser Sortiment ist das Herzstück des Unternehmens und verändert sich stetig weiter. Wir haben eine Abteilung, die sich rund um die Uhr mit Food Scouting und Lebensmittelinnovationen auseinandersetzt und fortlaufend neue Impulse für unsere Sortimentsgestaltung gibt. Stolz sind wir auf unserer Mise-en-Place Sortiment, welches wir vor einigen Jahren ins Leben gerufen haben und kontinuierlich weiterentwickeln. Diese Convenience-Produkte erleichtern die Arbeit unserer Kunden in der Küche. Als Beispiel können hier vorgeschnittene Gemüse oder spezielle Saucen genannt werden. Dadurch können unsere Kunden Zeit und Geld sparen. Gerade in Zeiten von Personalknappheit in den Küchen wird diese Art von Produkten immer mehr nachgefragt.

Inwieweit hebt sich die RUNGIS express GmbH vom Wettbewerb ab?

Die Wettbewerbslandschaft im Lebensmittelgroßhandel beinhaltet eine Fülle an unterschiedlichen Spielern, deren Geschäftsmodelle sich zum Teil deutlich unterscheiden. So gibt es Unternehmen, die sich ausschließlich auf eine Produktkategorie oder eine spezielle Region konzentrieren. Wir als R express sind im gesamten Bundesgebiet mit unserer eigenen LKW-Flotte unterwegs und können die Waren so bereits einen Tag nach der Bestellung bis nach Sylt und bis in die Alpen ausliefern. Zudem bieten wir ein breites Sortiment entlang aller relevanten Kategorien der Spitzenqualität, wie zum Bespiel frisches Fleisch, frischen Fisch, frisches Gemüse und Obst. Der Kunde, der Qualität erwartet, kann bei uns seinen kompletten Einkauf erledigen. Der wesentliche Unterschied zum Wettbewerb ist allerdings die enge Beziehung, welche die RUNGIS express GmbH im Laufe der Jahre zu seinen Kunden aufgebaut hat. Wir kennen unsere Kunden persönlich und pflegen diese Kontakte stetig weiter. Dies hilft uns, auf sich ändernde Kundenbedürfnisse schnell zu reagieren und bietet dem Kunden den Vorteil, mit uns einen Partner zu haben, der auch auf unkomplizierte Art und Weise Extrawünsche bedienen kann.

Wie bewerten Sie die aktuelle Situation im deutschen Gastronomiesektor? Wie bereitet sich die RUNGIS express GmbH auf die Zukunft vor?

Die Corona-Pandemie hat die Welt vor drei Jahren komplett auf den Kopf gestellt und die Auswirkungen sind bis jetzt in vielen Industrien spürbar. Es ist jedoch kein Geheimnis, dass der Gastronomiesektor mit all seinen Facetten besonders unter den Restriktionen gelitten und sich immer noch nicht in voller Gänze davon erholt hat. Wir sehen dies zum Beispiel an einem anhaltenden Fachkräftemangel im Küchen- und Servicebereich, der sich durch die Corona-Pandemie noch beschleunigt hat. Von daher sprechen wir uns auch deutlich für einen Verbleib der 7%-Mehrwertsteuerregelung aus, um der Branche nicht die Luft zum Atmen zu nehmen. Wir von der RUNGIS express GmbH sind stets bemüht, unser Geschäftsmodell an sich verändernde Rahmenbedingungen anzupassen. Im kommerziellen Sinne heißt dies zum Beispiel, dass wir neben unseren Kernartikeln im Fleisch- und Fisch-Bereich auch Waren und Lösungen anbieten können, welche die Nachfrage nach veganen Produkten, Mise- en-Place Sortimenten sowie Regionalität und Nachhaltigkeit bedienen können. Zudem versuchen wir unseren Kunden eine Vielzahl an Möglichkeiten zu schaffen, mit uns in Kontakt zu treten. Dieser erfolgt größtenteils über den traditionellen Telefonverkauf. Jedoch erfreut sich auch unser Webshop, der im Übrigen nun im neuen Gewand erscheint, immer größerer Beliebtheit. Hier werden wir auf Jahressicht eine App folgen lassen, um unseren Kunden einen Bestellprozess zu ermöglichen, der sich an den individuellen Präferenzen orientiert.

Welche Botschaft wollen Sie der Gastro-Szene mit auf den Weg geben?

Als langjähriger Partner der Gastronomie schlägt die RUNGIS express GmbH die Brücke zwischen Tradition und Moderne. Wir sind ein vitaler Bestandteil der deutschen Gastronomie und haben wie viele Gastronomen schwierige Herausforderungen in der älteren wie jüngeren Vergangenheit gemeistert. Dadurch, dass ein wichtiger Teil unserer Mitarbeiter direkt aus der Gastronomie kommt und dort lange Zeit gearbeitet hat, verstehen wir wie kein zweites Unternehmen die spezifischen Bedürfnisse dieser Branche. Wir fühlen uns mit der Szene stark verbunden und arbeiten jeden Tag hart daran, die Produkte mit der besten Qualität in ausreichender Menge zu einem fairen Preisniveau anzubieten. Diese Marktstellung wollen wir behalten und werde diese mit gezielten Innovationen und Investitionen entlang unserer Unternehmensstrategie sCore 2030 weiter ausbauen.

Weitere Artikel zum Thema

undefined | iStockphoto ; Pablo Merchán Montes | Unsplash
Noch immer beherrschen Vorurteile die Gedanken vieler Gastronomen, wenn es um die Digitalisierung der Abläufe im eigenen Betrieb geht. Doch was, wenn die Vorteile durch den Schritt Richtung Digitalisierung überwiegen und im Endeffekt nicht nur[...]
Aufmerksamkeit, Verkaufstalent und Wissen zum angebotenen Produkt zeichnen einen guten Service-Mitarbeiter aus.Informationszentrale Deutsches Mineralwasser (IDM)
Ob als Begleitung zum Wein, als Aperitif oder als kalorienfreier Durstlöscher nach dem Essen – natürliches Mineralwasser ist Bestandteil jeder guten Getränkekarte. „Das attraktive Verhältnis von Einkaufs- und Verkaufspreis macht Mineralwasser zudem zum wichtigen Umsatzbringer“,[...]
SeventyFour | iStockphoto
Viele Gastronomen und Hoteliers mussten ihre Mitarbeiter in Kurzarbeit schicken, um ihre Existenz zu sichern. Langsam erholt sich das Gastgewerbe – Zeit, seinen Angestellten zu zeigen, wie wertvoll sie für den Betrieb sind – Wertschätzung,[...]
Den Fachkräftemangel belämpfen warum nicht durch Unterstützung bei der Wohnungssuche?AlessandroPhoto | iStockphoto.com
Es gibt zwei große Mangel-Themen in dieser Zeit: Fachkräfte und Wohnraum. Und beides hat irgendwie miteinander zu tun. Diese Erfahrung machen Unternehmer aus Hotellerie und Gastronomie nahezu täglich, denn gerade in Ballungsräumen ist bezahlbarer Wohnraum[...]
Motel One Dresden
Während sich im Motel One Dresden am Zwinger die Einflüsse des nahegelegenen Dresdener Zwingers und die Gründung des Meissner Porzellans durch August den Starken wider-spiegeln, feiert das Motel One Köln-Mediapark das kölsche Lebensgefühl der fünften[...]
Unser Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit regelmäßigen Informationen zum Thema Gastgewerbe. Ihre Einwilligung in den Empfang können Sie jederzeit widerrufen.