Anzeige
Anzeige

Nachhaltigkeit nicht nur verstehen, sondern leben

iStockphoto.com

Wir unterstützen Sie bei Ihren Bemühungen um nachhaltigeres Leben und Arbeiten und stellen unsere Dezember-Ausgabe komplett unter das Motto „Nachhaltigkeit“. Wir haben uns auf die Suche gemacht und stellen Ihnen aus den Bereichen rund um Wasser, Food, Getränke, Technik und natürlich Ambiente zahlreiche umweltbewusste Produkte vor, die nicht nur durch den ökologischen Hintergrund, sondern auch durch Geschmack und Optik überzeugen.

Außerdem zeigen wir Beispiele aus der betrieblichen Praxis, wie Ökologie und Ökonomie in Einklang gebracht werden können. Wir werden das Thema Umweltverschmutzung und besonders die Vermeidung von Plastikabfällen hinterfragen und mit Lösungansätzen und Tipps motivieren. Ein besonderer Schwerpunkt wird hierbei auf dem Schutz der Ressource Wasser liegen – erschreckenderweise besteht hier besonderer Aufklärungsbedarf. Zusammen mit dem WaterRanger e. V. versuchen wir, Aufmerksamkeit auf die Probleme durch Wasserverschmutzung, insbesondere durch Mikroplastik, zu lenken und Handlungsziele und Lösungsansätze aufzuzeigen.

Wir freuen uns auf eine spannende Ausgabe und hoffen, Ihnen im hektischen Dezember eine kleine Auszeit bieten zu können.

Mitmachen: Wir freuen uns auf Ihre Empfehlungen

Regionale Waren, recycelbare Mitnehm-Verpackungen oder Mitarbeiterschulung zum Thema Abfallvermeidung: Viele tragen bereits dazu bei, im Rahmen ihrer Möglichkeiten nachhaltig zu wirtschaften. Wir wollen wissen, was Ihr Unternehmen auszeichnet. Ganz gleich ob Produkte, Dienstleistungen für den Gast, Trinkwasserautomaten oder Rezepturen mit nachhaltigem Anspruch – wir freuen uns auf Ihre Inspiration per E-Mail an m.grothe@inproma.de

Weitere Artikel zum Thema

howtogoto | iStockphoto
Suzann Heinemann, welche in der deutschen Hotellerie bereits in Sachen Nachhaltigkeit als Vorreiterin bekannt ist und viele Hoteliers inspiriert, hat sich nun mit ihrer Hotel Consulting, die sich bislang als „Gronowsky & Co. Hotel Consulting[...]
Filta
Mit dem mobilen Fritteusenservice von Filta lässt sich die Menge des benötigten Frittieröls um bis zu 50 % reduzieren sowie wirtschaftlicher und umweltfreundlicher frittieren.[...]
Lindner Hotels AG
Auch im Gastgewerbe hat sich mit der Wiedereröffnung von Hotels und Restaurants nach dem Ad-hoc-Lockdown im März gezeigt: Die Digitalisierung konnte die Schließung nicht verhindern, hat aber das Wiederhochfahren erleichtert und bietet die Chance für[...]
Michael Jungbluth
In Hotels werden die Gäste dazu aufgefordert, ihre Handtücher nicht jeden Tag zu wechseln und neuerdings auch das Zimmer nicht täglich reinigen lassen. Das Ziel: die Umwelt und das Klima schützen. So verkaufen es die[...]
Kevin Laminto | Unsplash
Das Coronavirus greift weltweit weiterhin um sich und befeuert bei Hotelgästen – vor allem hinsichtlich unsauberer Badezimmer – größtes Unbehagen. Was können Hoteliers jetzt tun, um ängstlichen Gästen hygienische Sicherheit im Bad zu vermitteln und[...]
Unser Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit regelmäßigen Informationen zum Thema Gastgewerbe. Ihre Einwilligung in den Empfang können Sie jederzeit widerrufen.