Antivirale Technologie

Neuheit: Selbstdesinfizierende und geruchsneutralisierende Shirts

Schweißgeruch war gestern. Die neuen Livinguard T-Shirts und Poloshirts bleiben auch bei längerem Tragen geruchsneutral und hygienisch frisch. Die patentierte Technologie macht Bakterien und Viren unschädlich und sorgt damit für hygienisch saubere, langanhaltend frische Textilien

© Livinguard

Das Schweizer Hygienetechnologie-Unternehmen Livinguard ist im Rahmen der weltweiten Covid-Pandemie vor allem durch seine wiederverwendbaren und selbstdesinfizierenden Masken bekannt geworden. Nun verleiht das Unternehmen dem vielleicht am meisten getragenen Kleidungsstück, dem T-Shirt, ein Upgrade.

Basierend auf der selbstdesinfizierenden Livinguard-Technologie bringt das Unternehmen neue saisonübergreifende T-Shirts und Poloshirts auf den Markt. Die Technologie macht Bakterien und Viren unschädlich und damit nicht nur für mehrere Tage hygienisch frisch, sondern auch geruchsneutral. Dies ermöglicht eine längere Tragedauer ohne Geruchsbelästigung, da Textilien weniger häufig gewaschen werden müssen. Das spart außerdem Wasser, Energie und Waschmittel.

„Mit dem Tragen eines Livinguard-Shirts schützt man daher nicht nur sich selbst und die Umwelt, sondern sieht dabei auch noch gut aus, für ein Rundum-sorglos-Paket und den Schutz, den Sie verdienen“, sagt Sanjeev Swamy, Gründer und CEO von Livinguard.

Einsatzgebiet: Optimal auch als Outdoor- und Arbeitskleidung

Mit diesen Eigenschaften eignen sich die Shirts insbesondere auch als Arbeitskleidung, sorgen sie doch dafür, dass die Träger sich stets frisch fühlen – auch bei mehrmaligem oder langem Tragen des Oberteils. Beschäftigte wie beispielsweise Gastronomen, Physiotherapeuten oder auch Handwerker profitieren von einer verlängerten Tragedauer, während die Shirts gleichzeitig langanhaltend hygienisch und frisch bleiben. Arbeitgeber profitieren außerdem von der Möglichkeit, die Shirts bereits bei Bestellung mit Firmennamen und Logo versehen zu können.

Auch Outdoor und Camping Fans können sich freuen, bedeutet diese Neuerung nicht nur, dass sie weniger Kleidung einpacken und transportieren müssen, sondern auch, dass sie unterwegs nicht auf Waschmöglichkeiten angewiesen sind. Wer also künftig drei Tage Outdoor ohne Wechselshirt unterwegs ist, muss sich nicht länger unwohl fühlen, da die Livinguard Shirts ein geruchsfreies und auch hygienisch sauberes Abenteuer ermöglichen.

Zur Bekleidungslinie zählen T-Shirts und Poloshirts in sieben (Damen) bzw. sechs (Herren) verschiedenen Farben in den Größen XS – 3XL (Damen) und S – 3XL (Herren). Alle Shirts sind aus weicher Premium-Baumwolle gefertigt und verfügen so über hervorragenden Tragekomfort, gepaart mit Atmungsaktivität. Sie bieten also nicht nur langanhaltende Frische, sondern auch hervorragende Qualität, entwickelt in der Schweiz.

Antivirale Livinguard-Technologie

Die Livinguard-Technologie basiert darauf, auf textile Oberflächen eine positive Ladung auf molekularer Ebene aufzubringen, was dafür sorgt, dass Krankheitserreger wie Influenza- oder Gelbfieberviren, sowie auch SARS-CoV-2-Viren, inaktiviert werden. Diese antivirale Funktion ist wissenschaftlich bestätigt und funktioniert über stark positive Ladung. Alternative Lösungen auf Metallbasis werden beim Waschen schnell ausgespült und können umwelt- und gesundheitsschädlich sein. Die Livinguard-Textilien werden im Gegensatz dazu mit einer umweltschonenden Rezeptur veredelt welche für Haut und Lunge unbedenklich ist. Livinguard ist davon überzeugt, dass die Zukunft von nachhaltigen, umweltfreundlichen Lösungen abhängt und entwickelt deshalb Technologien, die nicht nur hochwirksam, sondern auch abfallarm und ressourcenschonend sind. So können beispielsweise die antiviralen Livinguard-Masken bis zu 210 Mal wiederverwendet werden und leisten so nicht nur einen Beitrag zur Bekämpfung der Corona-Pandemie, sondern auch der Umweltverschmutzung durch Einwegmasken.

Bisher keine Kommentare zu “Neuheit: Selbstdesinfizierende und geruchsneutralisierende Shirts”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Weitere Artikel zum Thema

Berufsbekleidung

Basics – die heimlichen Helden der Arbeitskleidung

© CWS

Die Handhabung von Basics wird bei Arbeitskleidung oft etwas vernachlässigt. Nach häufigem Tragen und Waschen verlieren viele Shirts bei unsachgemäßer Pflege oder niedriger Qualität ihre Form und sehen nicht mehr professionell aus. Doch spielen T-Shirt, Polohemd oder Sweatshirt für den wichtigen ersten Eindruck eine entscheidende Rolle. Auf was Unternehmen bei der Beschaffung und Instandhaltung ihrer Basics achten sollten, erklärt Melanie Deppe, Product Quality Lead beim Serviceanbieter für Arbeitskleidung, CWS.