Anzeige
Anzeige

Primestar mit eigenen Marken für Hotel-, Long Stay- und Workspace-Segment

Die Hotelbetreibergesellschaft Primestar Group führt mit ihren neuen Marken June SiX, June Stay und WorX ein neues Produktkonzept mit einem integrierten Angebot im Hotel-, Long Stay- und Workspace-Segment in deutschen A-Städten ein. Wo liegt der Fokus der Marken und was zeichnet sie aus?
June Sixx Berlin
Anzeige

Die Angebotserweiterung der Primestar Group erfolgt neben dem etablierten Franchise-Segment, das aus 14 Franchise-Hotels in deutschen A- Städten besteht. Das erste June SiX-Flagship-Hotel wird am 6. Juni 2022 als June SiX Berlin City West direkt am Savignyplatz mit einem neuen Barkonzept, der June Bar, eröffnen. Weitere Standorte in deutschen A-Lagen wurden bereits unterzeichnet und werden im Laufe des Jahres bekannt gegeben.

*June SiX* ist eine lebendige, junge Boutique-Hotel-Marke, die Gästen bewusste und flexible Aufenthalte im Herzen der Stadt ermöglicht. Die Hotels werden sich in den urbanen und zentralen Lagen in ganz Europa befinden und durch ihr individuelles und vielfältiges Angebot präsentieren. Die Hotels zeichnen sich durch das moderne Interieur sowie die Raumgestaltung aus. An ausgewählten Standorten wird das eigene Barkonzept June Bar angeboten, das die urbane Eleganz widerspiegelt. Andreas Erben, geschäftsführender Gesellschafter der Primestar Group: „June SiX-Hotels bieten eine inspirierende und einzigartige Atmosphäre für unsere Community, die durch den Fokus auf Innovation, Digitalisierung und Umweltbewusstsein weiter aufgewertet wird. Alle Zimmer sind mit moderner Technik, stilvollen Bädern und erstklassigen Betten ausgestattet. Unsere Gäste können sich auf kostenloses High-Speed-WiFi, Fitnessstudios und Konferenzräume als zusätzliches Angebot freuen.“

Neben der June SiX-Hotellinie führt die Primestar Group ihre Marken June Stay für Langzeitaufenthalte sowie die Co-Working Plattform WorX ein, um die neue, bewusste und flexible Art des „travel.work.live.“ zu adressieren. Das im Markenrecht eingetragene „travel.work.live.“ spiegelt sich in den drei neuen Marken wider, beispielsweise mit Co-Working-Angeboten und WorX-Standorten sowohl in den bestehenden Franchise-Hotels als auch in den neuen June SiX-Hotels. *WorX* ist die eigene Co-Working-Marke der Primestar Group und wird sowohl in allen June SiX-Hotels und den zukünftigen June Stay-Standorten sowie in den bestehenden 14 Franchise-Hotels auf flexible Art als Abonnement und Ein-Tages-Pass angeboten. Die Räumlichkeiten bieten moderne Schreibtische, Co-Working-Flächen und Tagungsräume. Darüber hinaus können beispielsweise Young Professionals die Angebote des Hotels, wie Fitnessstudio oder Bar, nutzen.

*June Stay* ist die Erweiterung der June SiX-Welt und bietet Zimmer für Langzeitbuchungen an. Die meisten Zimmer werden zusätzlichen Platz und Extras wie eine Küchenzeile und Homeoffice-Möbel bieten, um das Wohnerlebnis der Gäste zu optimieren. Erben: „Wir haben das letzte Jahr genutzt, um die im Juni 2021 angekündigte Neuausrichtung der Gesellschaft weiter auszubauen. Wir freuen uns sehr, unser Produktangebot um die drei neuen Marken zu erweitern und sind zuversichtlich, dass wir mit diesem Schritt die neuen Hospitality Trends umsetzen. Mit der Eröffnung unseres ersten June SiX-Flagship-Hotels im Zentrum Berlins am Savignyplatz werden wir die neue integrierte und flexible Art von „travel.work.live.“ umsetzen.“

Oliver Kupka, Geschäftsführer von Primestar, ergänzt: „Die Pandemie hat den Kulturwandel und die Bedeutung der Veränderung in der Hotellerie mit einem stärkeren Fokus auf Digitalisierung und Technologie sowie auf neue Zielgruppen beschleunigt. Daher sind die integrierten Eigenmarken der Primestar Group, June SiX, June Stay und WorX, die eine spannende Ergänzung zum aktuellen Franchise-Portfolio darstellen, mit herausragenden und den neuesten Technologielösungen ausgestattet.“

Weitere Artikel zum Thema

mohamed Hassan | Pixabay
Mit Reise-Sperren gehen Buchungen im Hotelgewerbe zurück und die Umsätze sinken drastisch. Leider wirkt sich die Situation nicht nur auf aktuelle Reservierungen aus, die Unsicherheit der Menschen zeigt sich weltweit bei ausbleibenden langfristigen Buchungen. Wie[...]
StockSnap | Pixabay
MRP Hotels hat eine neue Studie zur Entwicklung der Stadthotellerie in Zeiten der Pandemie verfasst. Diese zeichnet eine düstere Prognose vor allem in Bezug auf veraltete Immobilien und die nahende Wintersaison.[...]
S. Pellegrino
Gastronomie auf, Handy raus. Mit einer limitierten Sonderedition machen S.Pellegrino und Acqua Panna den Restaurantbesuch jetzt zu einem Virtual-Reality-Erlebnis. Über einen QR-Code auf den 0,75-l-Flaschen können die Gäste virtuell in die Toskana reisen, in spannende[...]
Bargeldloses Bezahlen ist auch am Verkaufsautomaten möglich.xavierarnau | iStockphoto.com
Während eine rund um die Uhr besetzte Rezeption zu jedem Hotelaufenthalt dazu gehört, schließen Hotel-Bar und -Restaurant zu späterer Stunde ihre Pforten. Damit auch Nachteulen und späte Gäste noch eine Kleinigkeit in den Magen bekommen,[...]
stockstudioX | iStockphoto
In unserer Serie weist Gastro-Coach Uwe Ladwig den Weg zu einem profitablen Betrieb. Nach dem Umstieg auf die Deckungsbeitragsrechnung und der Speisekartendiagnose geht es nun um die Optimierung der Mitarbeitereinsatzplanung auf der Basis von Ist-[...]
Unser Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit regelmäßigen Informationen zum Thema Gastgewerbe. Ihre Einwilligung in den Empfang können Sie jederzeit widerrufen.