#SupportRestaurants

S.Pellegrino startet Kampagne zur Unterstützung der Gastronomie

Gemeinsam genießen: Als Partner der Gastronomie möchte S.Pellegrino Unterstützung leisten – und hat dafür mit unterschiedlichsten Gastronomen gesprochen. Was beschäftigt sie und wie kann man ihnen zur Seite stehen? Das Ergebnis: wertvolle Erkenntnisse, mit denen S.Pellegrino eine Kampagne auf die Beine gestellt hat.

© S.Pellegrino

#SupportRestaurants

Einsame Tische, leere Küchen: Der Lockdown traf vor allem die Gastronomie unerwartet und hart. „Für mich war das die härteste Zeit meines Berufslebens, seitdem ich mit 17 angefangen habe zu arbeiten“, verrät zum Beispiel Tim Raue im Gespräch mit S.Pellegrino. Eine Situation also, die es so vorher noch nie gab und auf die sich niemand vorbereiten konnte. Eins war deshalb schnell klar: Den Kunden und Partnern muss man in dieser schwierigen Zeit zur Seite stehen. 

Gemeinsam für die Gastronomie

Am Anfang standen lange Gespräche. Mit vielen kleinen Gastronomen aus ganz Deutschland aber auch mit Spitzenköchen wie Tim Raue oder Daniel Gottschlich. Dazu suchten zahlreiche Mitarbeiter aus allen Bereichen von S.Pellegrino den Kontakt zu Köchen und Gastronomen. „Wir waren in den Restaurants direkt vor Ort. Ich war selbst in Saarbrücken – meiner Heimat – unterwegs und habe dort mit Betreibern und Küchencrews persönlich gesprochen. Es ist wichtig, in schwierigen Zeiten für unsere Kunden da zu sein“, blickt Marc Honold, Geschäftsführer Nestlé Waters Deutschland und Österreich, auf die Teamleistung zurück. Bei den Gesprächen entstand dann auch die Idee, öffentlich auf die Situation der Gastronomie aufmerksam zu machen: „Deshalb gehört zu #SupportRestaurants auch, Gastronomen selbst erzählen zu lassen, wie es ihnen ergangen ist. Herausgekommen sind emotionale Geschichten von Herausforderungen einerseits und Kampfgeist andererseits. Sie stehen stellvertretend für die gesamte Branche – und machen den Menschen da draußen hoffentlich wieder Lust, in ihren Lieblingsrestaurants essen zu gehen.“

#SupportRestaurants – Die Kampagne

Ob lokal oder deutschlandweit, mit Gutscheinen oder T-Shirts: #SupportRestaurants ist für S.Pellegrino mehr als ein Hashtag. Als langjähriger Partner der Gastronomie hat das Fine Dining Water Restaurants finanziell und mit Sachspenden unterstützt. Zum Beispiel im Rahmen der Initiative „Frankfurt bleibt stabil“ oder in Form von 100 METRO-Gutscheinen im Wert von je 500 Euro als kleine Starthilfe für Gastronomen zur Wiedereröffnung. Mehr über die #SupportRestaurants-Kampagne erfahren Sie unter www.sanpellegrino.com und auf Facebook unter @SanPellegrinoDE.

Bisher keine Kommentare zu “S.Pellegrino startet Kampagne zur Unterstützung der Gastronomie”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Weitere Artikel zum Thema

Unternehmensführung

Diebstahl: Wenn Gäste lange Finger bekommen

© Vectorios2016 - iStockphoto.com

Die Hausdame im 4-Sterne-Hotel staunte nicht schlecht: Wo gestern noch ein bequemer Sessel den Gästen im Zimmer wohnlichen Komfort bot, war nach deren Abreise nichts mehr: Weg, mitgenommen, gestohlen. Und das ist bei Weitem kein Einzelfall, wie eine Frage des Portals Wellness Heaven ergeben hat. Neben Möbeln werden auch Fernseher, Klaviere und sogar ausgestopfte Tiere aus dem Hotel getragen. Für die Unternehmer ein Dilemma. Denn: Wie reagieren?

Studie

Hotels: Fast 40% speichern Ihre Dienstleister- & Anbieterverträge in Papierheftern ab

© deepblue4you | iStockphoto

Digitalisierung von Prozessen ist in der Hotelbranche in aller Munde, aber ein Kernthema, welches oft übersehen wird, ist die Vertragsverwaltung. Das Unternehmen Hotelhero, bekannt durch Ihre Software-Bewertungsplattform und die Herausgeber des Deutschen Hotel Technologie Markt 2020 Report, haben sich mit dem Thema befasst und eine Umfrage mit über 300 Individual- und Kettenhotels durchgeführt, um herauszufinden, wie die Vertragsverwaltung in den Hotels wirklich umgesetzt wird.