Anzeige

Zehn Nominierte für „Hotel Innovation Award 2022“ stehen fest

Für die Auszeichnung „Hotel Innovation Award 2022“, die erstmals im Rahmen der Fachkonferenz 196+ forum Vienna verliehen wird, hat die interdisziplinäre Fachjury unter 14 Bewerbern aus fünf europäischen Ländern zehn Hotels bzw. Hotelgruppen nominiert. Die Preisverleihung findet während des Galadinners am Montag, 28. November, im Festsaal des Wiener Rathauses statt.
196+ forum Vienna; Andrea Piacquadio, Pexels
Anzeige

Der Preis richtet sich an innovative Hotels oder Hotelgruppen aus Europa und konzentriert sich jedes Jahr auf einen anderen Aspekt der Innovation im Hospitality-Sektor. In diesem Jahr liegt der Fokus auf dem Personalwesen. Unter den zehn Nominierten befinden sich sechs Bewerber aus Deutschland, und je einer aus Frankreich, Irland, Österreich und der Schweiz. Bei der Prüfung der Bewerbungen lag der Fokus auf den folgenden Bereichen des Personalwesens: Rekrutierung, Führung, Bindung der Mitarbeitenden, Fortbildung und Förderung der Mitarbeitenden, Markenbildung, Diversität und Inklusion sowie Digitalisierung.

Michael Widmann, Jury-Vorsitzender: „Hotellerie und Tourismus müssen durch Innovationen und zeitgemäße Arbeitsmodelle für Mitarbeitende attraktiver gemacht werden. Neben Nachhaltigkeit und Digitalisierung ist dies eine der wichtigsten Herausforderungen für die Hotelbranche. Dafür braucht es frische Ideen, die wir beispielhaft prämieren möchten.“

Die siebenköpfige Fachjury setzt sich aus den Bereichen Personal, Wissenschaft, Betrieb und Beratung zusammen. Entscheidend bei der Auswahl der Nominierten ist laut 196+ forum Vienna das Zusammenspiel der folgenden Kriterien

  • Differenzierung und bahnbrechender Charakter (Game Changer)
  • Skalierbarkeit und Wirtschaftlichkeit
  • Auswirkungen auf die Mitarbeitenden
  • Auswirkungen auf die Gesellschaft und das Hotel

Die zehn nominierten Bewerbungen in alphabetischer Reihenfolge sowie ihre Bewerbungskategorie

  1. 25hours Hotels (Hamburg, Deutschland) – Markenbildung
  2. BWH Hotel Group (Eschborn, Deutschland) – Fortbildung und Förderung der Mitarbeitenden
  3. Hilton Hotels Austria (Wien, Österreich) – Diversität und Inklusion
  4. Kempinski Hotels S.A. (Genf, Schweiz) – Sonstiges
  5. Kerten Hospitality (Dublin, Irland) – Führung
  6. Louvre Hotels Group (Puteaux/La Défense, Frankreich) – Fortbildung und Förderung der Mitarbeitenden
  7. MHP Hotel AG (München, Deutschland) – Fortbildung und Förderung der Mitarbeitenden
  8. RIMC International Hotels & Resorts GmbH* (Hamburg, Deutschland) – Digitalisierung
  9. Ruby GmbH (München, Deutschland) – Sonstiges
  10. Seminaris Hotels (Berlin, Deutschland) – Fortbildung und Förderung der Mitarbeitenden

Jury-Mitglieder

Celine Chang, Hochschule München University of Applied Sciences Burkhard von Freyberg, Hochschule München University of Applied Sciences Andreas Martin, 196+ events
Yasamin Miller, PM3A Executive Search
Sebastian Noack, Bette
Michael Widmann, PKF hospitality group
Patrizia Zueck, Ruby

Weitere Artikel zum Thema

Perform Media Deutschland GmbH
Mit DAZN For Business bringt DAZN erstmals eine eigenständige Business-Lösung auf den Markt, die es Gastronomen ermöglicht, ihren Kunden den besten Live-Sport von DAZN anzubieten – darunter ab August u.a. alle Bundesliga-Spiele am Freitag und[...]
TRADOL LIMYINGCHAROEN | iStockphoto
Um Gastronomie und Hotellerie bei der Antragstellung der Überbrückungshilfe III bzw. III Plus zu unterstützen, stellt ETL ADHOGA allen Betroffenen eine kostenlose und exklusive Vorlage für Hygienekonzepte in Beherbergungs- und Gaststättenbetrieben zur Verfügung. Die Guideline[...]
Multi-Channel in PerfektionA. Viani Importe GmbH
Die 1973 in Göttingen gegründete A. Viani Importe GmbH bietet Gastronomen, Feinkostfachhändlern sowie privaten Gourmets über 3.000 erlesene italienische Feinkostprodukte. Mit einem Fachhandelskatalog für Großhändler und Gastronomen gestartet, macht der führende Importeur mediterraner Spezialitäten seine[...]
Stock Photos | Vacations, iStockphoto
Das Hotelgewerbe ist eine der am stärksten von der Corona-Pandemie betroffenen Branchen. Um so wichtiger ist es für Hoteliers, in diesen Zeiten eine maximale Zimmerauslastung bei gleichzeitigem bestmöglichen RevPar (Revenue-Per-Available-Room) und ADR (Average-Daily-Rate) zu erzielen.[...]
Housekeeping Akademie
Das Hotel Hyatt Regency Mainz lud zu einer Panel-Diskussion zum Thema Karriere, Führung & berufliche Erfüllung für Frauen ein. Zu Gast waren sieben Managerinnen und Unternehmerinnen, dazu gehörte auch Mareike Reis, die vor rund sechs[...]
Unser Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit regelmäßigen Informationen zum Thema Gastgewerbe. Ihre Einwilligung in den Empfang können Sie jederzeit widerrufen.