Anzeige

Drei kuriose Bestellungen beim Roomservice

Selbst der erfahrenste Mitarbeiter im Roomservice hat das noch nicht gesehen: 120 Schachteln Pralinen aufs Zimmer, Rum für 1.700 Euro zu Xmas in die Suite, 208 Flaschen Wein für locker 5.500 Euro in die Luxusherberge. Solche Kuriositäten hat SuitePad, Europas führender Anbieter von In-Room Tablets in der Hotellerie und Experte für digitale Gästekommunikation, anlässlich des “Tages der Kuriositäten“ am 9. Oktober recherchiert.
SuitePad
Anzeige

Die feuchtfröhliche Weihnachtsfeier
Ein Berliner Hotel erhielt eine Room-Service Bestellung im Wert von 1.720 Euro! Die Bestellung umfasste je eine Flasche Rum (7 Jahre), Brugal, Tanqueray Gin, Hendrick’s Gin, Alpha Noble Wodka, Grey Goose Wodka und dazu noch vier Flaschen Jack Daniels. Es ist davon auszugehen, dass das Doppelzimmer zur Location einer wahrlich (feucht)fröhlichen Vorweihnachtsfeier mit weiteren Gästen umfunktioniert wurde.

Der Chocoholic
Was fängt man mit 120 Schachteln handgefertigter Gourmet-Pralinen auf dem Hotelzimmer an? Genau die bestellte ein Gast über das SuitePad in einem 5-Sterne-Spa-Resort in Südostdeutschland! Doch damit noch nicht genug: Hinzu kamen auch noch 30 Päckchen Gourmet-Salz aus der Region, alles zusammen im Wert von 2.200 Euro. Es bleibt sein Geheimnis, ob er oder sie das Salz direkt mit den Pralinen oder separat genossen hat.

Der Weinsammler
Weinliebhaber nehmen ihren Wein sehr, sehr ernst. Wenn sie einen finden, den sie mögen, dann tun sie alles, um ihn in ihre Sammlung aufzunehmen. Sicherlich hat der Gast, der 208 Flaschen Wein – mit einem Gesamtpreis von 5408 Euro – in einem Südtiroler Luxushotel bestellte, in der Auswahl den passenden Tropfen gefunden, der ihm noch fehlte.

Weitere Artikel zum Thema

Butcher's
Viele Weine können als Orginalabfüllung des Weinguts oder Eigenmarke des Händlers bezogen werden. Der Wein für Eigenmarken kommt häufig in Tanks zum Händler und wird hier abgefüllt. Wenig überraschend, dass mit solchen Weinen höhere Margen[...]
To-go-Geschäft als zusätzliche Umsatzquelle sichernandresr, iStockphoto
Auch nach dem #restartGastro nutzen viele Gäste weiterhin den Lieferdienst und das To-go Angebot. Wer als Gastronom hier langfristig ein zweites Standbein aufbauen will, sollte sich im Detail mit Angebot, Nachfrage und der richtigen Verpackung[...]
Schlumberger | Ruud Weterings, Geschäftsführer von WTOL, die das Training entwickelt haben, und Rudolf Knickenberg, CEO der Schlumberger Vertriebsgesellschaft und Segnitz
Die Schlumberger Vertriebsgesellschaft und Segnitz stellen mit dem Online-Basis- Weintraining DEHOGA-Mitgliedern kostenlos ein einzigartiges E-Learning-Tool zur Verfügung. Mit weit über 10.000 Codes im Wert von 150.000 Euro investieren Schlumberger und Segnitz in die Gastronomie. Jetzt[...]
Petra Fiedler
Neue, überzeugende Produkte nehmen Gastronomen und Hoteliers gerne in ihr Sortiment auf. Doch wann hat ein Produkt tatsächlich Potenzial? Wie kommt es zu einer Listung im Handel? Und wie wird es in der Branche verfügbar?[...]
Die Qualität des Wasser spiegelt sich im Kaffeegeschmack wider.Korovin | iStockphoto.com
Wasseroptimierung ist das Stichwort, wenn es um maximale Kaffee-Qualität im eigenen Betrieb geht. „Eine Tasse Kaffee besteht etwa zu 98 Prozent aus Wasser. Es wäre schon seltsam, wenn die Qualität des Wassers beim Aroma keine[...]
Unser Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit regelmäßigen Informationen zum Thema Gastgewerbe. Ihre Einwilligung in den Empfang können Sie jederzeit widerrufen.