Waschraum-Hygiene

Gute Planung, schnelle Reinigung

Zeitknappheit, Personalmangel, anspruchsvolle Hygienevorschriften und dazu die Gästezufriedenheit als höchste Priorität. Wie ist all das miteinander vereinbar? Auch im Reinigungsbereich ist alles eine Frage des richtigen Managements.

Die Toiletten der Toto Europe GmbH bestechen schon seit 2002 durch randloses Design in jedem Waschraum.
© TOTO Europe GmbH

Waschraum 4.0

Im Reinigungsbereich ist eine durchdachte Planung das A und O. Sind die Reinigungsprodukte mit Bedacht und auf ihre Ergiebigkeit hin gewählt und in ein transparentes Reinigungssysytem  eingegliedert, so lassen sich Zeit und Kosten sparen, Ressourcen werden sinnvoller genutzt und zugleich wird ein Beitrag zum Umweltschutz erbracht, während die Gäste von glänzender Sauberkeit profitieren.

Wenn es um einen genauen Überblick über den Waschraum, die Füllstände in Seifenspendern und Co. und möglichen Nachfüllbedarf geht, so heißt das Stichwort für ein modernes, wirtschaftliches Konzept Datenanalyse: So wird der Waschraum mit dem smarten Lösungsvorschlag senseManagement von Hagleitner digital. Die Spender sind mit einem Funksystem ausgestattet, das alle wichtigen Statusmeldungen drahtlos an eine Schnittstelle übermittelt. Alle relevanten Daten lassen sich über mobile Endgeräte abrufen, sodass gleich mehrere Vorteile entstehen: Darunter der gezieltere Einsatz des Reinigungspersonals, präzise Echtzeitinformationen und warenwirtschaftliche Planungssicherheit.

Klar definierte Reinigungspläne

Ein planungssicheres Rundum-Angebot zur effizienten Reinigung liefert auch der Reinigungsspezialist Diversey mit der Linie Pro Formula. So bietet der Hersteller professioneller Reinigungsprodukte beispielsweise speziell auf die Bereiche Housekeeping oder Großküche abgesteckte Reinigungspläne, die dem Reinigungspersonal als Leitfaden dienen können. Alle Anwendungsbereiche, wie beispielsweise Bad, WC oder Glasflächen sind hierbei aufgelistet und mit den dazu vorgesehenen Reinigungsprodukten versehen.

Tipps für Bad und WC

1: Glanz statt Kalkablagerungen mit materialverträglichen Profi-Produkten. Vermeiden Sie kostspielige Materialschäden an Armaturen und Co. durch aggressive Produkte wie Essig oder Schmierseife.

2: Abflüsse rein halten. Denken Sie an Siebe, um Verstopfungen und unangenehme Gerüche zu vermeiden.

3: Eine hygienisch sichere Reinigung der Toiletten erfolgt von außen nach innen, also vom Spülkasten und Außenbereich bis zum stärker verschmutzten Innenbereich der Toilette.

Weitere Artikel zum Thema

Schlüsselwort Multifunktionalität

Intelligente Technik für die Profi-Küche

© MKN | Rational AG

Multifunktionalität, einfachste Bedienbarkeit, Stromsparen, hohe Arbeitssicherheit, transparente Datenanalyse und smarte Warenwirtschaft – ein breites Portfolio mit neuen Möglichkeiten bietet die Welt der innovativen Küchentechnik. Wer eine individuelle Bedarfsanalyse macht und darauf abgestimmte Geräte in sein Konzept integriert, wird dauerhaft von den Vorteilen der digitalen Küche profitieren und Zeit und Geld einsparen.

Keine Chance für Keime

Tipps zur Hygiene im Umgang mit Speiseeis & Sahne

Sommerzeit ist Eiszeit – und so finden erhitzte Gemüter leckere Eis-Spezialitäten nicht nur in der Eisdiele, sondern auch auf den Dessertkarten zahlreicher Restaurants. Doch was das Landesuntersuchungsamt Rheinland-Pfalz nun in einer aktuellen Meldung veröffentlichte, lässt das Eis im Hals stecken bleiben: Ein Zehntel der Speiseeis-Proben wurden beanstandet, bei der Sahne war die Hälfte gravierend mit Keimen belastet. Doch wie kann bei Eis- und Sahneherstellung die Hygiene gewährleistet werden?