10aus7 in Woche 21/2018

HOGA im Überblick – Wo die deutschen Kicker in Russland wohnen und was Gäste in der Türkei haben mitgehen lassen

Außerdem Thema der Woche: Fleisch aus Stammzellen, die Qual der Wahl beim WM-Quartier und das erste autarke Hotelzimmer in Deutschland.

© rawpixel - pixabay.com

Frankreich verbietet Plastik | Ab 2020 will Frankreich den Verkauf von Plastikbesteck und Plastikbechern verbieten. Erlaubt bleibt biologisch abbaubares Material.
> bewusst-vegan-froh.de

Alles rauf oder alles runter? | Die Mehrwertsteuerdiskussion für Übernachtungsleistungen ist wieder in vollem Gange – ausgelöst durch ein Urteil des EuGH.
> handelsblatt.com

Schnelle Bewerbungen | Facebook Jobs als neues Angebot des sozialen Netzwerks ist jetzt auch in Deutschland vollständig verfügbar – eine Chance für kleine und mittelständische Unternehmen.
> internetworld.de

Sind Wein-Auszeichnungen relevant? | Der NDR hat sich (wieder einmal) mit dem Thema Wein-Auszeichnungen befasst und eine Diskussion ausgelöst.
> meininger.de

Mehr Leben in der Lobby | Das Kölner Maritim will seine über 100 Meter lange Lobby im kommenden Jahr in eine Markthalle verwandeln.
> ksta.de

Fleisch aus der Retorte? Aus Stammzellen gezüchtetes Fleisch könnte die Tierhaltung von bald überflüssig machen.
> spiegel.de

Lust auf Urlaub | So groß wie schon lange nicht mehr ist die Lust der Deutschen auf Urlaub: 64 Prozent wollen 2018 verreisen.
> today.hogapage.de

Dreiste Diebinnen | Dass Gäste im Hotel etwas mitgehen lassen, ist schon fast normal. Zwei Russinnen in der Türkei haben es jetzt aber übertrieben…
> tageskarte.io

WM-Quartier | Ganz in der Nähe von Moskau – und damit in der Nähe des Finalortes – bezieht die deutsche Nationalmannschaft ihr Quartier während der Weltmeisterschaft.
> azonline.de

Autarkes Hotelzimmer | In Zossen bei Berlin können Gäste jetzt in einem Wohnwagon übernachten – aus Holz gefertigt, autark und ganz nachhaltig.
tageskarte.io

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Weitere Artikel zum Thema

10aus7 in Woche 21/2018

Es ist angerichtet: Feinkosthändler mit erweitertem Multi-Channel-Vertrieb

© A. Viani Importe GmbH

Die 1973 in Göttingen gegründete A. Viani Importe GmbH bietet Gastronomen, Feinkostfachhändlern sowie privaten Gourmets über 3.000 erlesene italienische Feinkostprodukte. Mit einem Fachhandelskatalog für Großhändler und Gastronomen gestartet, macht der führende Importeur mediterraner Spezialitäten seine Produkte schmackhaft und distribuiert mehrkanalig – über einen Print-Katalog, eine zentrale Content- und E-Commerce-Plattform und über den Flagship-Store „Viani Alimentari“ in der Göttinger Innenstadt.

10aus7 in Woche 21/2018

Reverse Thinking für maximale Kundenzufriedenheit: Sonne Frankenberg revolutioniert Unternehmenskultur

© Sonne Frankenberg

Abteilungen ohne Chefs, Apps zur Bewertung des Betriebsklimas und ein hochmodernes Management-Modell – im Relais & Châteaux Hotel Die Sonne Frankenberg bleibt aktuell organisatorisch kein Stein auf dem anderen. Ziel der Umstrukturierungen, die Geschäftsführer Gerhard Pohl im Oktober 2017 angestoßen hat, ist eine Steigerung der Gäste- und Mitarbeiterzufriedenheit. Nach einem Jahr zieht er nun ein erstes Resümee.