Anzeige
Suche
Anzeige

Mehr Effizienz durch Automatisierung in der Buchführung

Lightspeed und der IT-Dienstleister DATEV eG (DATEV) arbeiten von nun an im Bereich der Kassendatenarchivierung zusammen und bieten ihren Kunden eine nahtlose Integration zwischen dem Lightspeed Kassensystem und dem DATEV MeinFiskal Kassenarchiv.
Lightspeed, Datev

Die neue Schnittstelle in Lightspeed Accounting unterstützt alle Geschäftsvorfälle, die in den Gastronomiekassen der Kunden aufgezeichnet werden. Sobald der Tagesabschluss gemacht ist, werden alle relevanten Daten an die DATEV-Lösung übersandt.

Lightspeed-Kunden, deren Steuerberater oftmals mit DATEV-Lösungen arbeiten, profitieren durch die Integration von Lightspeed Accounting mit DATEV MeinFiskal von noch schnelleren und einfacheren Prozessen zur Übergabe ihrer Kassendaten an die Finanzbuchführung. Oliver Wizmer, Regional Manager DACH Hospitality bei Lightspeed, ist vom Mehrwert für Gastronomiekunden überzeugt: „Durch die direkte Anbindung zu MeinFiskal können unsere Kunden jetzt in Sekunden ihre Daten aus dem Kassensystem direkt in die DATEV-Lösungen übertragen – einfacher und sicherer geht’s nicht. Sobald der Tagesabschluss an der Kasse gemacht ist, werden die relevanten Daten innerhalb von Sekunden an DATEV geschickt, völlig ohne manuelle Zwischenschritte.”

Zusätzlich können die buchungsrelevanten Daten weiter an die Lösung DATEV Unternehmen online in das DATEV Kassenbuch online übergeben werden. Durch Festschreiben und Bereitstellen der Daten in Form von Buchungsvorschlägen können Steuerberater diese dann automatisiert in den DATEV Rechnungswesen Anwendungen weiterverarbeiten und verbuchen. Die Übergabe der Kassendaten aus dem Lightspeed Kassensystem an DATEV MeinFiskal erfolgt automatisiert und in der DSFinV-K-Struktur also der digitalen Schnittstelle der Finanzverwaltung für Kassensysteme (nach dem neuesten gesetzlichen Standard). Die Daten sind im Archiv des DATEV-Rechenzentrums unveränderbar archiviert und für zehn Jahre sicher aufbewahrt.

Mehrwert für Kunden: Schneller, einfacher und sicherer

Lightspeed-Kunde 60 seconds to Napoli profitiert bereits von der Zusammenarbeit von Lightspeed und DATEV: “Durch den digitalen Datenaustausch fällt die manuelle Nacherfassung vollständig weg, das bringt mehr Datensicherheit und Genauigkeit – so sparen wir beim Kassenabschluss mehrere Stunden pro Monat ein”, bestätigt Yanick Borowiak, Geschäftsführer von 60 seconds to napoli, die original neapolitanische Pizzen an ihren Standorten anbieten. “Gerade bei der komplexen Erfassung von Umsätzen an mehreren Standorten entfaltet die Lösung ihre volle Stärke und Kunden können alle relevanten Daten (z.B. Verkauf nach Produktgruppe, Datum und Abrechnung) detailliert nachverfolgen.”

Weitere Artikel zum Thema

Beachmotel St. Peter Ording nutzt Kassensystem MatrixChristian Perl
Ankommen, abschalten und entspannen – mit diesen Botschaften wirbt das Beach Motel in Sankt Peter Ording. Auch im Gastronomiebereich wollen die Betreiber ihren Gästen abseits von 08/15 das Besondere bieten, unterstützt von einer Kassen-App.[...]
Gewinnblick GmbH
Sven Wilkens ist seit 2022 Geschäftsführer des Restaurants „Enchilada“ in Aalen und immer an der neuesten Technologie interessiert, die den Alltag seines Personals erleichtert und die Zufriedenheit der Gäste steigert. Welche Vorteile die Digitalisierung im[...]
Neustockimages - iStockphoto.com
Damit sich der Kellner auf seine Kernkompetenz - den guten Service am Gast - konzentrieren kann, statt durch eine unübersichtliche Zettelwirtschaft aufgehalten zu werden, empfiehlt sich der Einsatz eines digitalen Kassensystems mit Funkbonierung.[...]
Gastro-MIS
Gute Nachrichten für die Gastrobranche! Nach Siri und Alexa gibt es mit LINA eine neue digitale Alleskönnerin, die vor allem Gastgebern die Arbeit erleichtern soll. Als digitale Plattform ist LINA mehr als nur eine Weiterentwicklung[...]
filmfoto | iStockphoto
Die Kassenführung steht im Zentrum vieler Betriebsprüfungen in der Gastronomie und Hotellerie und ist regelmäßig Gegenstand von Finanzgerichtsverfahren. Im Dezember 2019 musste beispielsweise das Finanzgericht Münster entscheiden, ob es beim Betreiber eines Sushi-Restaurants schwerwiegende Mängel[...]
Unser Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit regelmäßigen Informationen zum Thema Gastgewerbe. Ihre Einwilligung in den Empfang können Sie jederzeit widerrufen.