Anzeige
Suche
Anzeige

Mehrweg mit Mehrwert: NOVUM Hospitality startet Zusammenarbeit mit RECUP

Am 1. Dezember 2022 startet NOVUM Hospitality die Zusammenarbeit mit RECUP und REBOWL, Deutschlands größtem Mehrwegsystem für die Gastronomie. In über 100 NOVUM Hospitality-Hotels in Deutschland können sich Gäste beim Kauf von To-go-Getränken und Take-away-Speisen bald für eine umweltfreundliche Alternative zu Einwegverpackungen entscheiden.
Recup

Damit zählen die deutschen Hotels der NOVUM Hospitality-Marken the niu, Select Hotels, Novum Hotels und Yggotel sowie einigen acora Living the City Hotels mit eigenem gastronomischem Angebot zu den neuen Partnern im RECUP/REBOWL-Netzwerk.

„Das Mehrwegsystem von RECUP hat uns mit der einfachen Handhabung aufgrund des großen Netzwerkes, dem hohen Bekanntheitsgrad sowie der qualitativ hochwertigen Produkte überzeugt. Ich freue mich, dass wir uns als RECUP-Partner bei der Müllvermeidung aktiv beteiligen und so unsere Nachhaltigkeitsinitiativen, im Sinne des Gastes und der Umwelt weiter ausbauen können“ kommentiert David Etmenan, Chief Executive Officer & Owner NOVUM Hospitality.

Der Anschluss an Deutschlands größtes Mehrwegsystem für die Gastronomie ermöglicht es den Hotelgästen und Besucher*innen an der Hotelbar der deutschen Hotels, ihre To-go-Getränke im RECUP statt im Einwegbecher mitzunehmen. An etwa 25 Standorten mit erweitertem gastronomischem Angebot, wird zusätzlich die Mehrwegschale REBOWL für Take-away-Speisen angeboten. RECUPs und REBOWLS lassen sich zu einem Pfandbetrag von 1 Euro pro Becher oder Deckel bzw. 5 Euro pro Schale ausleihen und direkt im Hotel oder bei einer der deutschlandweit über 14.700 RECUP-Partner wieder zurückgeben, um das Pfand zurückzuerhalten.

Weniger Müll auf Reisen

“NOVUM Hospitality als neuer Partner innerhalb unseres Mehrwegsystems ist ein wertvoller Zuwachs. Das RECUP-Mehrwegnetz erweitert sich durch die NOVUM Hospitality Hotels um über 100 Standorte mit großem Einsparpotenzial von Einwegmüll. Gerade auf Reisen, wenn kein eigenes Mehrweggeschirr zur Verfügung steht, ist es praktisch, direkt im Hotel auf eine Mehrwegalternative zurückgreifen bzw. sie dort auch wieder zurückgeben zu können. Wir freuen uns, mit der Hotelgruppe zusammenzuarbeiten und sie beim Kampf gegen Einwegmüll zu unterstützen”, erklärt Fabian Eckert, Gründer und Geschäftsführer von RECUP.

Mehrweg in der Hotellerie

Weiterhin liegt der Fokus der Food- & Beverage-Verkäufe in der Hotellerie auf dem Vorortverzehr. Der mobile Lifestyle der Gäste zeigt jedoch deutlich die erhöhte Nachfrage an To-go-Produkten auch in der Hotellerie. Zusätzlich sind die Hotels der Lifestyle Designmarke the niu durch ihre urbanen Standorte ein beliebter Anlaufpunkt für Nicht-Hotelgäste, die sich ein To-go-Getränk von der Hotelbar mitnehmen. „In unseren Hotels begrüßen wir natürlich auch herzlich Tagesgäste, die mit uns den Mehrweg gehen wollen“ kommentiert David Etmenan, Chief Executive Officer & Owner NOVUM Hospitality.

Weitere Artikel zum Thema

HOGA im Überblick | Unsere ausgesuchte Sammlung der relevanten Links der letzten 7 Tagerawpixel | Pixabay
Hotels stehen diese Woche im Mittelpunkt: Auf der einen Seite etablieren sich Hotels als Ausgeh-Location, auf der anderen Seite sind die einst von der Masse abgehobenen Boutique-Hotels mittlerweile kein Zeichen mehr für Individualismus. Außerdem werben[...]
Relevo
Ab dem 01.01.2023 muss nahezu jeder gastronomische Betrieb mit Außer-Haus-Angebot seinen Gästen zum Transport von Speisen und Getränken Mehrweggeschirr anbieten. Jörg Windheuser ist der Pflicht voraus und nutzt in seinem Landgasthof nahe der dänischen Grenze[...]
5-Punkte-Plan gegen den PlastikmüllSPmemory | iStockphoto.com
Umweltministerin Svenja Schulze von der SPD hat am 26.11. einen 5-Punkte-Plan vorgestellt, der mit freiwilligen und gesetzlich vorgeschriebenen Regelungen den Plastikmüll reduzieren und das Bewusstsein für einen nachhaltigen Umgang mit Wertstoffen schärfen soll. [...]
Ksandrphoto - Freepik.comKsandrphoto - Freepik.com
Restaurants, Bistros und Cafés, die Essen für unterwegs oder To-Go-Getränke verkaufen, sind ab 2023 verpflichtet, ihre Produkte auch in Mehrwegverpackungen anzubieten. Das hat das Bundeskabinett am Mittwoch (20.01.2021) beschlossen. Der DEHOGA spricht sich weiter gegen[...]
Mepal
Der niederländische Hersteller Mepal präsentierte mit Mepal Pro eine neue Produktlinie für Mehrwegverpackungen und auch Vytal stellte eine Sortimentserweiterung vor und präsentierte Pizza, Sushi und Burger Mehrwegverpackungen auf der INTERNORGA. Welche Vorteile bieten die neuen[...]
Unser Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit regelmäßigen Informationen zum Thema Gastgewerbe. Ihre Einwilligung in den Empfang können Sie jederzeit widerrufen.