Anzeige
Suche
Anzeige

Technische Lösung zur Senkung der Betriebskosten und Aktionsangebote

Meiko, Hersteller für Hygienetechnik und Speiserestesysteme, präsentiert sich als Lösungsanbieter, der einige Antworten auf die vielen Herausforderungen der gebeutelten Gastrobranche hat. Personalmangel, Kostendruck durch gestiegene Energie- und Lebensmittelpreise und die beschlossene Erhöhung der Mehrwertsteuer setzen der Branche zu.
Meiko
Anzeige

Michael Mayer, Geschäftsführer der Meiko Deutschland GmbH, sagt dazu: „Wir müssen genau hinhören, welche Botschaften der Markt sendet. Es trifft nach der Pandemie schon wieder unsere Kundinnen und Kunden aus der Gastrobranche. Wir sehen uns als ihr Partner mit der Aufgabe, sie zu entlasten wo immer möglich.“

Meiko hat daher einiges zu bieten. Auf der einen Seite die technischen Lösungen, die die Betriebskosten senken können und auf der anderen Seite verschiedene Aktionen oder das MEIKO Finanzierungs-Programm.

Bei der Aktion “Amerouge“ wird es pro bestellter Maschine 2 x 1,5 l Flaschen des gleichnamigen Edel-Bitterliköres geben, der aus natürlichen Aromen und Farben besteht. Kreiert wurde das Getränk von einem der bekanntesten Bartenders Deutschlands, Willi Schöllmann. Präsentiert wird es am Messestand durch den ebenso bekannten Bartender Benji Blomenhofer von der Stuttgarter Tin Tin-Bar, der am Stand auch Verkostungen anbietet.

Eine Lösung technischer Art bietet die weiterentwickelte Korbtransportmaschine
UPSTER® K. Mit ihrem weiterentwickelten Spülsystem ist es möglich, bis zu 21%Energie und bis zu 38% Wasser zu sparen (* im Vergleich zum Vorgängermodell K-M 280). Diese Maschine passt besonders gut in kleine Küchen, dank der kompakten Maße.
Und dort darf auch Aufgabestation BioMaster Flex® nicht fehlen. Eine nachhaltige und hygienische Lösung für den Umgang mit organischen Küchenabfällen und Speiseresten.

Personalknappheit ist ein brennendes Thema. So Mayer: „ Wir können mit ergonomischer Technik, Automatisierung und besseren Prozessen unterstützen und die Mitarbeiter im Spülbereich entlasten und somit auch zu motivieren. Ergonomische Technik kann dazu beitragen, die Gesundheit der Mitarbeitenden zu schonen und dabei unterstützen, Ausfallzeiten wegen einer Überlastung des muskel-und skelettären Apparates zu verringern“.

Weiterhin präsentiert MEIKO in Stuttgart das Spülen auf kleinster Fläche mit dem Universalwaschautomat M-iClean PF-S. Die neue Maschinenvariante der UPster U hat ein größeres Fassungsvermögen und kann die Maschine noch besser auslasten. Mit der M-iClean H Quickdry zeigt MEIKO das neue Trocknungssystem für Kunststoff-Mehrweggeschirr, welches das Spülgut schnell wieder verfügbar macht.

INTERGASTRA 2024 Halle 3, Stand 3D41

Weitere Artikel zum Thema

Epta Deutschland GmbH
Mewa
Ob in der Gastronomie oder beim Event-Catering – Berufskleidung für Servicekräfte muss viel leisten. Wie Verarbeitungsqualität und Tragekomfort mit individueller Optik zusammengehen, zeigt Mewa auf der Intergastra 2024 mit der brandneuen Fashion-Linie Mewa Pure. Jeweils[...]
MEIKO
Betriebskosten, Nachhaltigkeit, Inklusion: Die Reportage aus der Spülküche der Provinzial AG berührt zahlreiche Themen. Sie zeigt außerdem, wie die Investition in passende Spültechnik die Betriebskosten senkt und sich gleich mehrfach bezahlt macht. Übrigens auch in[...]
Die professionellen Maschinen von Meiko erleichtern den Arbeitsalltag.MEIKO Maschinenbau GmbH & Co. KG
MEIKO
Ende September veranstaltete der Hygieneexperte Meiko ein Symposium rund um das Thema Mehrweg im Gastgewerbe. Hier trafen sich Expertinnen und Experten aus Mehrwegindustrie, Logistik, Non-Food-Catering und von Fachverbänden, um sich auszutauschen, voneinander zu lernen und[...]
Unser Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit regelmäßigen Informationen zum Thema Gastgewerbe. Ihre Einwilligung in den Empfang können Sie jederzeit widerrufen.