Anzeige
Anzeige

Zwei Hersteller präsentieren neue Mehrwegverpackungen

Der niederländische Hersteller Mepal präsentierte mit Mepal Pro eine neue Produktlinie für Mehrwegverpackungen und auch Vytal stellte eine Sortimentserweiterung vor und präsentierte Pizza, Sushi und Burger Mehrwegverpackungen auf der INTERNORGA. Welche Vorteile bieten die neuen Produktlinien und wo liegen die Stärken?
Mepal

Mepal lanciert die nachhaltige Produktlinie Mepal Pro mit wiederverwendbaren Schalen

Jedes Gericht lebt von der Liebe zum Detail. Sobald es in der Profiküche gelingt, Aromen und Konsistenzen gekonnt aufeinander abzustimmen und mit Geschmack sowie Optik zu begeistern, wird jeder Bissen zu einem unvergesslichen Erlebnis – egal, ob man diese Speisen in einem Restaurant oder einer Kantine genießt, sich nach Hause liefern lässt oder unterwegs mitnimmt. Mit der Erfahrung von mehr als 70 Jahren bei der Herstellung von Aufbewahrungs- und Transportlösungen für Speisen und Getränke, schafft Mepal den idealen Rahmen für garantierte Geschmackserlebnisse. In diesem Jahr lanciert die niederländische Marke nun die nachhaltige Produktlinie Mepal Pro mit wiederverwendbaren Schalen für die professionelle Gastronomie, die es Restaurants, Cafés, Caterern und Kantinen ermöglicht, Speisen unkompliziert mitgeben oder liefern zu können. Mepal Pro bietet damit nicht nur eine nachhaltige Alternative zur Verwendung von Wegwerfplastik, sondern auch eine Antwort auf die Anpassung des deutschen Verpackungsgesetztes, welches die Gastronomie verpflichtet ab 2023 Mehrwegbehälter als Alternative zu Einwegverpackungen anzubieten. Die Devise: Ausgeben, verwenden, zurückgeben, reinigen und erneut verwenden. Immer und immer wieder.

Mit einem Auge für jedes Detail

Die langlebigen Schalen der Mepal Pro Serie wurden bis ins Detail speziell für den Einsatz im professionellen Bereich entwickelt. Das hochwertige Material der Schalen ermöglicht eine hohe Zahl an Nutzungszyklen, hält Temperaturen von -25 bis zu 150 Grad Celsius stand und ist dank des luftdichten Deckels auslaufsicher. Die Produkte sind dabei für einen breiten Verwendungszweck ausgelegt: Einfrieren im Tiefkühler, aufwärmen im Dampfgarer sowie reinigen in der Industriespülmaschine sind problemlos möglich. Die Deckel und Schalen lassen sich zudem leicht und kompakt stapeln sowie lagern.

„Unsere Standard-Kollektion bietet bereits eine nachhaltige Alternative zu Einwegplastik, zum Beispiel durch die Verwendung einer wiederverwendbaren Wasserflasche oder Lunchbox. Darüber hinaus hat Mepal in den letzten Jahren bereits eine Reihe wichtiger Schritte unternommen, um sein Produktangebot noch nachhaltiger zu gestalten. Die Einführung der Mepal Pro Serie für gewerbliche Kunden ist daher ein logischer nächster Schritt. Eine vollständige, zirkuläre Kollektion, die der steigenden Nachfrage von Hotel- und Gastronomiebetrieben, aber auch von Endverbrauchern entspricht. Wir sind stolz darauf, dass wir mit dieser durchdachten Kollektion einen weiteren wichtigen Beitrag zur Verringerung der Verwendung von Einwegplastik leisten können.“ Jeroen de Bos, Commercial Director Mepal B.V.

Mepal Pro zeichnet sich durch ein zeitloses Design aus, das mit der runden Formgebung jeden bestehenden Gastronomie-Look harmonisch ergänzt. Zusätzlich bietet Mepal zahlreiche Möglichkeiten das Design der Produkte zu individualisieren und an das jeweilige Corporate Design anzupassen. Die hochwertige Verarbeitung, das haptisch angenehme Material sowie das vielfältige Sortiment mit insgesamt drei unterschiedlichen Größen garantierten eine bestmögliche Verwendung und ein konstant hohes Genusserlebnis. Hergestellt werden die wiederverwendbaren Produkte der Mepal Pro Serie in den Niederlanden. Sollte sich die Lebensdauer einer Schale einmal ihrem Ende zuneigen, kann sie problemlos zurückgegeben und in den Wertstoffkreislauf zurückgeführt werden. Die recycelten Rohstoffe lassen sich wiederum zur Herstellung neuer Schalen verwenden. Damit sind die Schalen zu 100 % zirkulär und bereit für viele langlebige Einsätze. Funktion, Design und Nachhaltigkeit – perfekt vereint.

Die Produktlinie Mepal Pro im Überblick

Mepal Pro besteht aus drei unterschiedlichen Schalen:
• Ø 500 ml – die kompakte Essschale, ideal für Suppen, Vorspeisen oder kleinere Mahlzeiten.
• Ø 1250 ml – die mittelgroße Essschale für Pasta, Bowls, Salate und Nudelgerichte.
• Ø Duo-Essschale mit 700 ml + 350 ml – der ideale Behälter für alle Gerichte, die aus mehreren Komponenten bestehen. Dank der Unterteilung bleiben die einzelnen Bestandteile getrennt voneinander und präsentieren sich im eleganten Design der Schale auch nach dem Ausliefern noch appetitlich sowie ansprechend. Der hochgezogenen Rand ermöglicht einen sicheren Transport, er ist aber dennoch flach genug, um direkt in der Schale zu schneiden und daraus zu essen.

Weltneuheiten von Vytal auf INTERNORGA im Fokus

New_Vytals_Internorga (Foto: Vytal)

Auf der INTERNORGA präsentierte der digitale Mehrweganbieter Vytal seine Weltneuheiten: Mit Mehrweg Sushi-, Burger- und Pizzaverpackungen sowie form-elastischen Eventbechern und zusammensteckbarem Mehrwegbesteck erweitert Vytal sein Produktportfolio. Rechtzeitig zur Mehrwegangebotspflicht, die ab Januar 2023 gilt, deckt Vytal nun mit seinem erweiterten Mehrwegsortiment sämtliche To-Go und Lieferspeisen ab.

„Mit der Erweiterung unseres Produktportfolios können wir unsere Partner:innen aus dem Bereich Event- und Veranstaltungsorganisation sowie die für Essenslieferdienste wichtigen Gastronom:innen aus den Bereichen Sushi und Asian Food, sowie Burger und Pizza noch besser bei der Vermeidung von Einwegverpackungsmüll unterstützen. Unser digitales Mehrwegsystem mit einer Rücklaufquote von 99% ist hocheffizient und wird bereits von Hunderttausenden Konsument:innen erfolgreich genutzt. So haben wir allein beim diesjährigen Berliner Halbmarathon über 13.000 Einwegplastikbecher ersetzt und auch auf dem INTERNORGA Foodcourt werden die Messegäste mit uns viel Einwegmüll vermeiden“, meint Dr. Tim Breker, Mitgründer und Geschäftsführer von Vytal.

Verpflegungsautomaten sowie Rück- und Ausgabeautomaten erleichtern Vytal Nutzung 24/7

Als weiteres innovatives Highlight führt Vytal auf seinem Messestand B1.OG. Stand 203 neuartige Vytal Ausgabe- und Rückgabeautomaten vor, die über das Scannen des QR Codes aus der Vytal User App, vorab zubereitete Vytal Bowls ausgeben und eine kontaktlose Rücknahme ermöglichen. Insbesondere in Büro- und Produktionsstandorten großer Unternehmen sowie in Co-Working Spaces ist so eine zukunftsorientierte und müllfreie Mitarbeiterverpflegung kinderleicht und bequem umgesetzt.

„Die flexible, gesunde und nachhaltige Verpflegung wird immer wichtiger für Arbeitgeber:innen und Mitarbeiter:innen. Der Anteil von To-Go und sogar Lieferessen steigt auch in der Betriebsgastronomie stark an. Mit der Sortimentserweiterung und der Automatenintegration bieten wir mit Vytal Gastronom:innen und Arbeitgeber:innen eine moderne ganzheitliche Lösung mit transparenter Wirkungsmessung und damit einen nachhaltigen Wettbewerbsvorteil. So machen wir gemeinsam mit unseren Partner:innen, Mehrwegverpackungen zum Standard für To-Go und Lieferessen.“, so Breker.

INTERNORGA nominiert Vytal für den Zukunftspreis 2022

Dass Mehrweg mit Vytal ein fester Bestandteil zukünftiger Verpflegungskonzepte und Verpackungslösungen sein wird, glauben auch die Organisatoren der INTERNORGA. Sie haben Vytal für den Zukunftspreis nominiert, der Unternehmen auszeichnet, die zukunftsgerichtet denken, wirtschaften und produzieren. Der Preis gilt als einer der wichtigsten nationalen und internationalen Auszeichnungen im Außer-Haus-Markt. Der INTERNORGA Zukunftspreis wird in einem transparenten Bewertungsverfahren vergeben. Juryvorsitzender Dr. J. Daniel Dahm und vier weitere Expert:innen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft analysieren, diskutieren und begutachten alle Einreichungen. Auch wenn der Preis im Endeffekt an einen anderen Innovator gegangen ist, hat die Nominierung gezeigt, welchen Einfluss Mehrweg in Zukunft haben wird.

Weitere Artikel zum Thema

Papstar
Zum zunehmenden Nachhaltigkeitsbewusstsein seitens der Konsumenten kommt ab Mitte 2021 das Verbot für einige Plastik-Einwegprodukte. Dazu zählen unter anderem Besteck, Teller, Trinkhalme und Rührstäbchen sowie Lebensmittel- und Getränkebehälter aus expandiertem Polystyrol. Der Hersteller Papstar hat[...]
Fairtrade von der Ernte bis zum Verpacken.LENOX GmbH & Co KG
Nachhaltigkeit und guter Kaffee gehören für immer mehr Gäste zusammen. So auch für den Kaffeehersteller Solino: die Herstellung im Herkunftsland, eine faire Produktionskette und Transparenz durch einen QR-Code prägen das Konzept.[...]
MAWA GmbH
Nachhaltigkeit spielt für immer mehr Menschen nicht nur in ihrem Alltag eine Rolle, sondern auch in ihrer Ferien- beziehungsweise Urlaubszeit. Sie wählen Reiseziele aus, die sich mit Problemen wie Artenvielfalt, CO2-Ausstoß oder dem Schutz des[...]
HOGA im Überblick | Unsere ausgesuchte Sammlung der relevanten Links der letzten 7 Tagerawpixel | Pixabay
Hotels stehen diese Woche im Mittelpunkt: Auf der einen Seite etablieren sich Hotels als Ausgeh-Location, auf der anderen Seite sind die einst von der Masse abgehobenen Boutique-Hotels mittlerweile kein Zeichen mehr für Individualismus. Außerdem werben[...]
andresr | iStockphoto
Einwegprodukte erleben seit dem Beginn der Corona-Pandemie ein Comeback, das sonst stark dominierende Thema Nachhaltigkeit scheint aus dem Fokus zu geraten. Doch müssen sich Hygiene und Nachhaltigkeit nicht ausschließen – die Expertinnen von Tutaka [...]
Unser Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit regelmäßigen Informationen zum Thema Gastgewerbe. Ihre Einwilligung in den Empfang können Sie jederzeit widerrufen.