Anzeige
Anzeige

3 Erfolgsfaktoren zur Öffnung der Außengastronomie

Die Grills glühen längst, die heimischen Pools erreichen Badetemperatur – was jetzt noch fehlt, ist die Außengastronomie! Dank hoffnungsvoller Impfzahlen von über 1 Mio. Dosen am Tag bestimmt nicht mehr lange Zukunftsmusik… Stefanie Milcke, Marketing- und Vertriebsleitung von Amadeus360, zeigt auf, wie Sie mit bis zu 100 % staatlich geförderten Modernisierungen der Außengastronomie mit Vollgas loslegen.
Drazen Zigic | iStockphoto
Anzeige
Winterhalter

Überbrückungshilfe III – wie Sie mit staatlicher Förderung Ihre Außengastronomie zum Profitcenter machen

Corona hier, Corona da… wer kann das Thema noch hören? Hände hoch? Ok, keiner. Dann lassen wir uns vom Inzidenzwert-Limbo nicht länger herunterziehen und fokussieren uns auf die positiven Meldungen: Endlich läuft das Impfen auch in Deutschland! Zuletzt war von einer Million Dosen am Tag die Rede! Ein Bundesland nach dem anderen verkündet Lockerungen für Geimpfte und das Max-Planck-Institut rechnet schon bald mit Inzidenzwerten von unter 50! Das bedeutet, schon bald wird es die ersten Öffnungen geben und aller Wahrscheinlichkeit nach zuerst für die Außengastronomie. Zeit, eine Bestandsaufnahme zu machen.

Fokus Raumplanung

Wie sieht’s mit dem Platzangebot aus? Ja, Corona schränkt die Anzahl der Personen pro Quadratmeter ein, aber mit ein paar Tricks lässt sie sich wieder erhöhen. Ein paar Beispiele: Biergärten im Grünen können mit Rundtischen um Bäume oder Sitzmatten auf soliden Blumenkästen und Raumtrennern effizienter genutzt werden. Städte haben kein Interesse an leerstehenden Gastro-Immobilien und gewähren derzeit Ausnahme-Genehmigungen für erweiterte Außenbereiche. Stehtische sind schnell angemietet und erhöhen abendliche Umsätze durch Nachtschwärmer. Kling Kling. Mehr Umsatz!

Fokus Vermarktung

Bald dürfen alle wieder öffnen… alle! Da muss die Vermarktung sitzen, denn Ihre Gäste waren lange nicht in all ihren Lieblingslokalen. Warum sollten sie also ausgerechnet zuerst zu Ihnen kommen? Schaffen Sie Mehrwerte! Bieten Sie frischen Steckerlfisch, Spareribs vom Smoker oder andere Speisen mit Erlebnis-Charakter. Apropos Erlebnis – erinnern Sie sich noch an Kinderkarussells, Hüpfburgen und andere Jahrmarkt-Attraktionen? Auch die haben ein bis zwei schwere Jahre hinter sich. Schließen Sie sich zusammen und laden Sie die Stände auf Ihren Parkplatz ein. Oder schreiben Sie 18-Jährige an, die 2020 auf die große Feier verzichten mussten und bieten Sie Ihre Außenfläche, inklusive Grill, zum Nachfeiern an. Werden Sie aktiv. Sorgen Sie für optimale Auslastung Ihrer Außenfläche! Kling Kling. Mehr Umsatz!

Fokus Prozesse

Sobald die Gäste Ihren Biergarten betreten haben, heißt es alles oder nichts. Jetzt muss das Gesamterlebnis passen! Schaffen Sie eine loungige Atmosphäre, in der die Gäste gerne lange sitzen mit passender Musik, gemütlichem Feuer oder Sitzfellen und Decken. Hauptsache, der Gesamteindruck ist stimmig.

Dann geht es an die Feinheiten: Eigentlich kommen Ihre Gäste gerne zu Ihnen, aber wenn Sie ehrlich sind, sehen Sie oft leere Gläser auf den Tischen? Das kostet Sie Umsatz und Gästezufriedenheit und ist für uns ein klares Signal, dass Sie Selfordering einführen sollten. So kann jeder Gast in seinem eigenen Tempo bestellen. Das hat zwei klare Vorteile: Allein durch die Bestellung ohne Wartezeit, konsumieren viele Gäste ein bis zwei Getränke mehr pro Abend. Zusätzlich punkten Sie auch in Sachen Hygiene, da die Virensammler-Speisekarten wegfallen, wenn Ihre Gäste das eigene Smartphone verwenden können. Mit ein bisschen Gamification – „Spielelemente“ – können Sie sogar die Aufmerksamkeit auf bestimmte Gerichte lenken oder den einen oder anderen Mehrverkauf durch eine spannende Geschichte zum Drink anregen.

Schon gewusst? Die Einführung von Selfordering und anderen Neuanschaffungen wird bei geschlossenem Lokal bis zu 100 % im Rahmen der Überbrückungshilfe III gefördert. Sie wollen mehr darüber hören? Melden Sie sich jetzt zum Webinar an!

 

Weitere Artikel zum Thema

Das Teamrund um die ArtNight und Impression einer kreativen Nacht.ArtNight
Ob NoShows, Bundesliga oder einfach, weil es ein Wochentag ist: Es gibt die verschiedensten Gründe, warum die Tische im Restaurant oder der Bar leer bleiben. Die wenigsten Gastronomiebesitzer haben die Energie, neben dem eigentlichen Job[...]
pressureUA | iStockphoto
Die Bedeutung von Social-Media-Marketing hat in den letzten Jahren branchenübergreifend einen bemerkenswerten Zuwachs erfahren. So investieren auch immer mehr Hotelunternehmen Ressourcen in soziale Medien wie Facebook und Instagram. Doch was macht Social-Media-Marketing so interessant für[...]
Pinkypills | iStockphoto
Ganz gleich, ob Sie ein neues Hotel eröffnet haben oder nach den Einschränkungen durch Corona wieder durchstarten möchten, jetzt ist es an der Zeit auch das Online-Marketing in die eigenen Hände zu nehmen, denn auch[...]
geralt | Pixabay
Wenn Werbung mehrere Sinne anspricht, beeinflusst das die Wahrnehmungs- und Erinnerungswerte der Marke positiv. Düfte, Geräusche & Co.: Wie Gäste mit sinnlicher Werbung berührt werden können. [...]
Die Loungegruppe Ember sorgt mit ihren runden Formen für Wohlbefinden bei den Gästen.GO IN
Klappstühle, schweißtreibende Kunststoff-Sitzflächen oder instabile Bierzeltgarnituren – kein Magnet für eine erfolgreiche Frischluft-Saison. Mit einem passenden Konzept, angepasst auf Räumlichkeiten und Zielgruppe, kann der Außenbereich jedoch dauerhaft und rund ums Jahr für Umsatz sorgen.[...]
Unser Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit regelmäßigen Informationen zum Thema Gastgewerbe. Ihre Einwilligung in den Empfang können Sie jederzeit widerrufen.